chanting-rezetation-gebet

Moderator: kilaya

einen guten tag wünsche ich euch.


ich versuche wie es mir möglich ist im theravada zu praktizieren. und dort kommt auch meine frage...
ich möchte zu hause chanten, aber ich finde die ''richtige'' rezetation nicht. welche rezetation spricht man morgens und abends und wie ist der ablauf? könnt ihr mir bei dieser frage weiter helfen?
Hallo Lilith,

wenn Du warten könntest:
Am Mittwoch bin ich im Kloster zu Meditationsabend, da kann ich den Titel des Chantig-Buches, das dort in Benutzung ist (scheint Stantadwerk zu sein) notieren und hier am Donnerstag posten.


Mettaa
verrückter-narr hat geschrieben:
hier finden sich einige Chanting-Texte:
..............


Wunderbar, das sind die Text, die ich meinte (und sogar mehr).

Das Wort "Andacht" finde ich nur sonderbar....ist aber ausschliesslich mein Gefühl.
Hallo ihr Lieben.

Ergänzend zu der Linkliste von verrückter-narr habe ich noch das gefunden:

https://muttodaya.org/de/docs/texte%20z ... xtteil.pdf

https://muttodaya.org/de/uebungscd.html - (MP3`s von Chants aus dem verlinkten Buch)

Liebe Grüße
sinn-los hat geschrieben:
Hallo Lilith,

wenn Du warten könntest:
Am Mittwoch bin ich im Kloster zu Meditationsabend, da kann ich den Titel des Chantig-Buches, das dort in Benutzung ist (scheint Stantadwerk zu sein) notieren und hier am Donnerstag posten.


Mettaa



danke das würde mich sehr freuen.natürlich kann ich warten.
ich danke euch für eure hilfe
lilith hat geschrieben:
sinn-los hat geschrieben:
Hallo Lilith,

wenn Du warten könntest:
Am Mittwoch bin ich im Kloster zu Meditationsabend, da kann ich den Titel des Chantig-Buches, das dort in Benutzung ist (scheint Stantadwerk zu sein) notieren und hier am Donnerstag posten.


Mettaa



danke das würde mich sehr freuen.natürlich kann ich warten.



Ich denke, das musst Du nicht mehr, andere User haben Die ausreichend geholfen. :-)
Ich werde aber aus eigenem Interesse die Überschrift notieren. Ich vermute, das ist "auf Buddhistisch" sowas wie Evangelisches Gesangbuch der EKD.
ich würde gerne den ablauf wissen wie macht mann das, kniet man sich hin und zündet räucherstäbchen an? welche rezitation spricht man morgens? oder ist es egal welche rezitation man wann spricht? da gibt es doch bestimmt regeln oder etwas ähnliches wie man es ganz genau praktiziert.
wenn ich in den tempel gehe machen wir das alle zusammen die mönche geben die rezitation vor. aber wie mache ich das zuhause. ich möchte es ganz genau wissen, da ich in diesem bereich nicht so viele erfahrungen machen konnte.
das anzünden von Räucherstäbchen ist nicht unbedingt notwendig. In der Regel kniet man sich im Theravada hin und verbeugt sich drei mal vor einer Buddha-Statue oder Abbildung. Falls man keine hat, reicht auch eine einfache geistige Ausrichtung auf Buddha, Dhamma, Sangha, da es ja nicht um einen Personen-, Ikonen- oder Ritualkult geht, sondern um die geistige Ausrichtung.
Hier findet sich ein Beispiel für eine Morgenrezitation
http://www.wat-dhammaniwasa.de/wd-txtrzt.htm
http://www.wat-dhammaniwasa.de/wd-txtrzt2.htm

und hier für eine Abendrezitation
http://www.wat-dhammaniwasa.de/wd-txtrzta1.htm
http://www.wat-dhammaniwasa.de/wd-txtrzta2.htm

Die Texte varieren in den verschiedenen Gruppen und Nikayas leicht. Zu besonderen Anlassen können aber auch noch mehr Texte rezitiert werden.

Zeremonien und Rituale
www.theravadanetz.de/studium/pdf/Zeremo ... ituale.pdf

Praxis in den eigenen Räumen
https://paramita-projekt.de/wp-content/ ... 2-2012.pdf
Aber ein Glück das ich kein "Theravadi" bin.

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast