Kontataufnahme mit Zen-Tempel in Japan

Moderator: void

Hallo zusammen,

ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

In diesem Jahr möchte ich gerne einige Monate in einem Zen-Tempel in Japan leben. Konkret interessiert mich Bukkoku-ji in Obama.

Im Internet habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, Kontakt mit dem Tempel aufzunehmen und ich möchte nicht einfach einen Flug buchen und dann auf der Matte stehen. ;)

Habt Ihr Tipps, wie ich Kontakt aufnehmen könnte?

Vielen Dank!

Bastian
Moin Bastian,

ich würde es hier probieren: http://www.zen-meditation-dinkelscherben.de
Mehr fällt mir dazu auch nicht ein.

Oder schreib einen Brief.
Hier findest du die Adresse
http://iriz.hanazono.ac.jp/zen_centers/ ... /japan.htm
Hier steht, dass der Bukkokuji in Obama der Soto-Schule angehört, die ihn allerdings nicht in ihrer Liste "Soto-Zen-Tempel für Ausländer in Japan" auflistet.

Im Verzeichnis der DBU findet man allerdings eine Gruppe “Daijihi” in Güterloh, die sich explizit auf den Bukkokuji bezieht.
Hallo,
Babalu hat geschrieben:
Im Internet habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, Kontakt mit dem Tempel aufzunehmen


nachdem du das hier schreibst, hat deine Gruppe oder dein Lehrer (falls vorhanden) vermutlich keinen Kontakt nach Japan und nicht zu viele Infos zu dem Thema... auf keinen Fall möchte ich dich jetzt abschrecken oder gar von deinem Plan abbringen, aber "einige Monate in einem Zen-Tempel in Japan leben" sind (je nach Vorbereitung und Jahreszeit) ein ziemlich anstrengendes Unternehmen. Selbst wenn der Tempel Ausländer als Gäste zulässt, heißt das meistens nicht, dass irgendwelche Rücksicht auf unsere Befindlichkeiten genommen wird.

Ein bisschen (oder besser ein bisschen mehr) praktische Erfahrung mit japanischer Lebensweise (Essen, Schlafen, Sitzen auf dem Boden, keine Heizung im Winter, Sprache etc ...) und den speziellen Anforderungen in einem Zen-Tempel (wenig Schlaf, sehr schnelles Essen, viel Arbeit, Baden nur alle paar Tage, kaum Freizeit ... und alles passiert sehr schnell und ohne viel Erklärung) erleichtern das (Über)Leben ggf. ungemein ... und man möchte seinen freundlichen Gastgebern ja auch nicht dauernd Probleme bereiten.

Falls es dich interessiert, ein paar Erfahrungen zum Thema hatte ich vor zwei Jahren mal in meinem blog aufgeschrieben (bezogen auf das Tekishinjuko in Kameoka): http://blog.dorakuan.de/if-you-plan-to-go.html (und die vorherigen Einträge).

Babalu hat geschrieben:
und ich möchte nicht einfach einen Flug buchen und dann auf der Matte stehen. ;)

Ein weiser Plan ... vermutlich würdest du ohne vorherige Anmeldung gar nicht bis zur Matte kommen, und unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen ...

Viel Erfolg!
-joerg
Babalu: Nimm doch Kontakt über Tangen Haradas Facebook(fan)seite auf:
https://www.facebook.com/pages/Tangen-H ... 4326224132

Hier noch eine holländische Doku (teils Englisch) über Harada Tangen Roshi:
http://www.uitzendinggemist.nl/afleveringen/1125219
Und ein Teisho des Lehrers auf Englisch:
http://www.youtube.com/watch?v=MpJV4o2YbzQ

Falls es mit Bukkoku-ji nicht klappt: Nach meiner Erfahrung wird an zwei Orten die Aufnahme (und Übung) erst mal nicht so schwer.

1) Obaku-Tempel in Nagasaki.
2) Daimanji in Sendai (daimanji.org)
Ich weiss ja nicht, wie aktuell dieser Beitrag noch ist....

Ich war 1998 im Bukoku-Ji in Obama, Japan für ein Sesshin....

Ich könnte im Vorfeld einige Tipps geben.

Von einem direkten Besuch ist abzuraten. Ohne Anmeldung/Einladung läuft da nichts.

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 5 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste