Dawa Tschöden

Moderator: void

Hallo!

Der obligatorische Vorstellungsfred also.

Naja was soll ich groß schreiben?

Drehen wir das doch mal um, fragt mich doch was ihr wissen möchtet :)
Willkommen... Nee, ist nicht obligatorisch, ist ganz freiwillig ;) Spannend ist aber immer, welchen buddhistischen Hintergrund jemand hat / welche Praxis man macht. Das hilft, Beiträge und Sichtweisen einzuordnen :)
Huhu,

stell doch bitte mal deine Katze vor ;D
Hallo Dawa Tschöden,

welche Praxis Du machst, die Frage dringt zu sehr in Deine Privatsphäre, finde ich. Fragen kann man ja, aber ich würd nicht antworten. :-)
Ansonsten schließe ich mich richtungsmäßig Kilayas post an und frage:
Praktizierst Du und falls ja, welche Tradition?

Hattest Du einen bestimmten Grund, Dich hier anzumelden?

Kennst Du Buddhaland.de schon durch Mitlesen oder warst Du hier schonmal angemeldet? Weißt Du, was Dich hier ungefähr erwartet??? (Scherz)
Die Katze ist schnell vorgestellt :)

Yuki heißt die kleine und ist ca 8 Monate alt.

Zur Zeit ist es eine reine Wohnungskatze und ich denke, dass sie das auch blieben wird, da wir eine viel befahrene Straße gleich um die Ecke haben. Deswegen wird sie wohl noch ne Spielkameradin bekommen, wenn alle Impfungen und die Kastration rum sind.

Gut, nun zu die anderen Fragen:

Ja, ich war schoneinmal hier angemeldet, das ist aber schon bestimmt 10 Jahre her. Leider wusste ich aber weder meinen Accountnamen mehr noch die Mailadresse mit der ich mich damals registriet hatte.
Daraus zeigt sich schon, das ich mich mahl mehr und mal weniger intensiv mit dem Thema Buddhismus beschäftige.
Aber es zieht mich doch irgendwie immer wieder an. Ich habe kürzlich wieder angefangen zu Meditieren, einfach aus einem Bauchgefühl heraus, dass mir das jetzt gut tun könnte.

Eine bestimmte Praxis verfolge ich nicht, aber ich fühle mich eher zum tibetischen Buddhismus hingezogen. Warum genau kann ich jetzt garnicht so genau beantworten. Da ich eigentlich Atheist bin (zumindest bilde ich mir das ein), finde ich das selbst estwas seltsam :)
Vielleicht hängt das mit dem Bodhisattva- Prinizp zusammen. Ich arbeite in der Pflege, und da kann ich doch gewisse Ähnlichkeiten ausmachen.
Im Moment sehe ich die Praktiken wie Mantras rezitieren ect aber eher als eine Art Mittel zur Autosuggestion (vielleicht ändert sich das aber auch noch).
Bitte nicht falsch versthen, damit will ich jetzt niemanden zu nahe treten

Weitere Fragen beantworte ich gerne :)

LG

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste