Zazen <-> Satipatthānā

Moderator: void

Moderation:
Abgetrennt von hier: viewtopic.php?f=22&t=17229&p=372099#p372081



void hat geschrieben:
Mir scheint das einen sehr wichtigen Punkt zu enthalten - wobei ich selber da auch nicht so weit bin.

Warum willst du dann so eine Zen Praxis überhaupt
machen. Warum nicht gleich das Original. Übe dich
doch z.B. in satipatthānā nach der Lehre des Buddha.
Für Interessierte:

Eine Abhandlung von Bhikkhu Anālayo: "Der direkte Weg - Satipatthâna"
(sorry, Link der Uni HH funktioniert nicht mehr - gibt es aber jetzt als Buch)

oder von Nyanaponika Mahathera
"Geistestraining durch Achtsamkeit: Die buddhistische Satipatthana-Methode"

LG mkha'
accinca hat geschrieben:
void hat geschrieben:
Mir scheint das einen sehr wichtigen Punkt zu enthalten - wobei ich selber da auch nicht so weit bin.

Warum willst du dann so eine Zen Praxis überhaupt
machen. Warum nicht gleich das Original. Übe dich
doch z.B. in satipatthānā nach der Lehre des Buddha.


Zazen ist eine Satipatthana-Übung.
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
void hat geschrieben:
Mir scheint das einen sehr wichtigen Punkt zu enthalten - wobei ich selber da auch nicht so weit bin.

Warum willst du dann so eine Zen Praxis überhaupt
machen. Warum nicht gleich das Original. Übe dich
doch z.B. in satipatthānā nach der Lehre des Buddha.


Zazen ist eine Satipatthana-Übung.
:!:

Schon spannend: man nimmt doch ganz unterschiedlich wahr. Je nachdem, ob man lieber auf das Trennende oder Verbindende der Schulen sieht.
Aravind hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
Warum willst du dann so eine Zen Praxis überhaupt
machen. Warum nicht gleich das Original. Übe dich
doch z.B. in satipatthānā nach der Lehre des Buddha.


Zazen ist eine Satipatthana-Übung.
:!:

Schon spannend: man nimmt doch ganz unterschiedlich wahr. Je nachdem, ob man lieber auf das Trennende oder Verbindende der Schulen sieht.


Ich gehe davon aus, das der ehrenwerte Accinca nicht weiß, was Zen-Übung ist :)
Moosgarten hat geschrieben:
Zazen ist eine Satipatthana-Übung.

Na dann braucht man über Zen erst recht nicht mehr sprechen.
Wenn es sich also um Satipatthānā habdelt, dann sind
die Ansichten über Achtsamkeit und Aufmerksamkeit sowieso
nicht relevant, denn dabei ist bekanntlich nur die rechte
Achtsamkeit im sinne der Lehre bzw. des jeweiligen Übungsobjekts
von Bedeutung.
accinca hat geschrieben:
Wenn es sich also um Satipatthānā habdelt, dann sind
die Ansichten über Achtsamkeit und Aufmerksamkeit sowieso
nicht relevant, denn dabei ist bekanntlich nur die rechte
Achtsamkeit im sinne der Lehre bzw. des jeweiligen Übungsobjekts
von Bedeutung.

Ganz genau, in dem Augenblick der Ausübung von Sati sollte es keinerlei Ansichten (hier verstanden als von Sati getrennte Geistesobjekte) geben. So ist das ja auch bei Zazen.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Zazen ist eine Satipatthana-Übung.

Na dann braucht man über Zen erst recht nicht mehr sprechen.

Man sprich nur in sofern darüber, als man ja auch über Satipatthana spricht.
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
Na dann braucht man über Zen erst recht nicht mehr sprechen.

Man sprich nur in sofern darüber, als man ja auch über Satipatthana spricht.

Scheint dann ein unnötiges Verwirrspiel zu sein.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
Na dann braucht man über Zen erst recht nicht mehr sprechen.

Man sprich nur in sofern darüber, als man ja auch über Satipatthana spricht.

Scheint dann ein unnötiges Verwirrspiel zu sein.

wieso? wie kommst du darauf?
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
Scheint dann ein unnötiges Verwirrspiel zu sein.

wieso? wie kommst du darauf?

Liegt doch auf der Hand wenn man zwei verschiedene
Lehren für das gleich hält die Begriffe dafür aber
zwar unterschiedlich aber beibehalten will.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
accinca hat geschrieben:
Scheint dann ein unnötiges Verwirrspiel zu sein.

wieso? wie kommst du darauf?

Liegt doch auf der Hand wenn man zwei verschiedene
Lehren für das gleich hält die Begriffe dafür aber
zwar unterschiedlich aber beibehalten will.

Ach, du redest doch hier auch deutsch und sprichst nicht Pali.
"Zen" ist übrigens eine Fremdbezeichnung. Man sah, dass die Leute "saßen" und dachten fälschlicherweise, die machen "Jhana", das ist nämlich die Herkunft des Wortes.
Da es nicht viel Sinn macht, wegen so ner Lappalie von Mißverständnis zu streiten, hats man dabei belassen. Dass sich die die äußeren Formen der Übung in zwei unterschiedlichen Kulturkreisen und nach tausend Jahren unterscheiden, ist ja auch kein Wunder.
Ist doch hier genau so - oder willst etwa doch behaupten, dass deine Übung so aussieht wie vor 2000 Jahren in Srilanka :)
Moosgarten hat geschrieben:
Ist doch hier genau so - oder willst etwa doch behaupten, dass deine Übung so aussieht wie vor 2000 Jahren in Srilanka :)

Ich gehe mal davon aus, das die Nachfolger des Buddha vor 2000 Jahren
noch intensiver geübt haben aber auch damals gab es natürlich auch
solche, die mehr und solche die weniger intensiv geübt haben.
Aber von solchen Unterschieden abgesehen will ich prinzipiell
genau das behaupten.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Ist doch hier genau so - oder willst etwa doch behaupten, dass deine Übung so aussieht wie vor 2000 Jahren in Srilanka :)

Ich gehe mal davon aus, das die Nachfolger des Buddha vor 2000 Jahren
noch intensiver geübt haben aber auch damals gab es natürlich auch
solche, die mehr und solche die weniger intensiv geübt haben.
Aber von solchen Unterschieden abgesehen will ich prinzipiell
genau das behaupten.

Ja, ich weiß, du hast ne hohe Meinung von Dir.
Moosgarten hat geschrieben:
Ja, ich weiß, du hast ne hohe Meinung von Dir.

Ich finde sie nur realistisch, wobei ich mir aber bewußt bin,
das ich die durchgängige 50% Marke noch lange nicht erreicht habe.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Ja, ich weiß, du hast ne hohe Meinung von Dir.

Ich finde sie nur realistisch, wobei ich mir aber bewußt bin,
das ich die durchgängige 50% Marke noch lange nicht erreicht habe.

Na, da will ich dann auch nicht weiter stören.
accinca hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Ist doch hier genau so - oder willst etwa doch behaupten, dass deine Übung so aussieht wie vor 2000 Jahren in Srilanka :)

Ich gehe mal davon aus, das die Nachfolger des Buddha vor 2000 Jahren
noch intensiver geübt haben aber auch damals gab es natürlich auch
solche, die mehr und solche die weniger intensiv geübt haben.
Aber von solchen Unterschieden abgesehen will ich prinzipiell
genau das behaupten.


wie kannst du das behaupten? anhand der unklaren anleitungen des palikanons? es gibt unzählige interpretationen davon.
accinca hat geschrieben:
Ich finde sie nur realistisch

Sry, ungeschickt ausgedrückt, weil es kein passendes Wort gibt oder meinst Du dies wirklich so?

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast