Es ging mir um nicht - dualistische Erfahrungen in der Meditation.
Da Worte immer dualistisch sind, sind diese in der Meditation ein Potential für (innere) Konflikte.
Du meinst Anhaftung an der Lehre auf dem Papier,dem Studium? Ja - das meine ich :) Ebenso die Anhaftung des Versuches, die Lehre rein intellektuell begreifen zu wollen. Ähnlich fatal wäre es, am Konzept der Leerheit anzuhaften, denn als Konzept wird auch sie aus einem dualistischen Denken hervorgeb...
Solange noch Sprache da ist, solange ist der Sprechende im Dualismus gefangen. Erst wenn der Dualismus überwunden ist, kann auch die Anhaftung aufgegeben werden und das Leid überwunden werden. Anhaftung heißt letztendlich auch: Anhaftung am Dharma. Daher sind alle Versuche, eine "höchste Wahrhe...
accinca hat geschrieben:
Das ist die Wahrheit


Die "Wahrheit" kann man nicht in Worte fassen, da sie in der Meditation erfahren werden muss.
Der sogenannte Verstand kann dabei das größte Hindernis sein, um die "Wahrheit" zu erfahren.
Nach meiner Information wurde gestern der Körper von Shamar Rinpoche in Indien verbrannt.

P.S.

Es besteht vielleicht die Hoffnung, dass sein Tod eine Vereinigung der Linie bewirken könnte.
Ich stelle jeden Tag einen Spruch ein, der mich gerade inspiriert oder meine momentane Stimmung ausdrückt. Und ich finde es schön, Sprüche von anderen zu lesen. :D Hallo Nils, und wie kommst Du denn auf diese Sprüche ? Als ich meinen letzten Spruch eingestellt habe, empfand ich nicht, dass der Spru...
Na ja, das war jetzt ja nur das erst beste Beispiel.
Den Thread habe ich eröffnet vor der Einstellung von dem Spruch von Eisenhower.
Mich persönlich würde mal die Meinung der User interessieren, die diesen
Thread regelmäßig mit Sprüchen füttern.
Nur mal als Beispiel der "Spruch" von Eisenhower, eingestellt von Niels. http://de.wikipedia.org/wiki/Dwight_D._Eisenhower Den lese ich und habe eine ungefähre Vorstellung von Eisenhower wie er als Politiker war, aber den Sinn (oder die Sinnlosigkeit) des Spruches können wir damit nicht wi...
Da geh ich jetzt doch lieber ein Eis essen Dann wärst Du ein Eis essender Keks ohne ein konstantes Selbst :) Das mag zwar stimmen, hilft aber, so formuliert, nicht unbedingt dem weiter, der hier fragt: "Wenn ich kein Selbst habe, wer bin ich dann?". Welche Beiträge helfen überhaupt weiter...
Immer wenn ich einen neuen sogenannten "Tagesspruch" lese frage ich mich: Was will der, der ihn einstellt, uns damit sagen ? Ist dieser "Spruch" aus einem aktuellen, persönlichen Anlass hier eingestellt worden (dies war bei meinem letzten "Spruch" tatsächlich der Fall) ...
Der Mensch hat in seinem Wesen her eine Buddhanatur. Dieser ist rein und kann auch nicht verändert werden. Hallo stiller raum, was verstehst Du unter Reinheit in diesem Zusammenhang ? Reinheit = eine nicht - dualistische Wahrnehmung ? Inwieweit wäre diese Wahrnehmung nicht veränderbar ? Weil in der...
Im Vajrayana spricht man von "spiegelgleicher Weisheit" wenn ein Zustand so wahrgenommen wird "wie er wirklich ist", d.h. ohne dass etwas hinzugefügt oder abgezogen wird. Letztendlich also ein Zustand ohne Bewertung.
Gestern mein Nachbar:

"Der Soldat (seine Mieter sind amerikanische Soldaten, die in Afghanistan eingesetzt werden) macht einen Job wie jeder andere auch, nur braucht er anschließend eine psychologische Behandlung, um sein Trauma überwinden zu können."

Ohne Worte.
Ellviral hat geschrieben:
Der Zweck meiner Fragen ist das ich von Sherab Yönten Antworten bekommen möchte, von ihm und seinen Erfahrungen.


Das wäre für mich nun Zeitverschwendung, denn Du schreibst hier:

Ellviral hat geschrieben:
Eines ist sehr sicher, das ich mich nicht mit Lamrim beschäftigen werde. Kostet mir zu viel meiner Lebenszeit
Diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen :)

P.S.
Vielleicht vorher mehrere Tage darüber meditieren bevor Du Dich entscheidest.
Aber auch das ist nur meine Meinung. Die ist nicht so wichtig . Weisst Du, Sherab. Solche Sätze wie den unterstrichenen irritieren "mich" immer unsagbar. Nun habe ich so viel geschrieben und dieser kleine Teil ist es, der Dich irritiert ? :lol: Wenn ich sage meine Meinung ist nicht wichti...
Vielleicht kennt Ihr das auch ?
Meine Frau hat gestern den Garten gesprengt.
Beim Sprengen und bei der Konstellation des Sonnenlichtes
entstand ganz plötzlich ein wunderschöner, aber kleiner
Regenbogen an der Stelle wo wir den Sprenger hin hielten.
Ein selbst erzeugter Regenbogen sozusagen. :)
Bisher habe ich eher, wenn es um Liebe, Beziehungen und gerade Homosexualität eher "negatives" erfahren, gehört. Wirklich ? Was denn ? Ich frage mich allgemein, wie der Buddhismus zum Thema Liebe und Beziehungen steht. Anscheinend wird es oft gleich als "Anhaftung" gesehen, von ...
Irgendwie habe ich das Gefühl, Du hast mir gegenüber, lieber Ellviral, ein hohes Maß an, sagen wir es mal vorsichtig, Voreingenommenheit ? Das entnehme ich heute Deinen Kommentaren mit denen Du versuchst, mich aus der Reserve zu locken ? Oder welchen Zweck haben Deine Fragen sonst ? Kennst Du den La...
Wer sich jedoch ausschließlich nur mit dem PK befasst, der hat natürlich auch nicht die nötige Offenheit im Geiste, um sich die Brille von Mahayana Praktizierenden aufzusetzen. Ich habe noch keine Mahayana Belehrung gehört, die im Widerspruch zum PK steht ! Sie muss halt richtig erklärt werden. Das...
Vom Standpunkt der im PK gesammelten ursprünglichen Reden. Schon klar. Könnte ja sonst jeder sich was zurecht denken und behaupten es kommt vom Buddha obwohl es im Widerspruch dazu steht. Wer sich jedoch ausschließlich nur mit dem PK befasst, der hat natürlich auch nicht die nötige Offenheit im Gei...
Kleckse hat geschrieben:
magst das mal erklären,anstatt nur so nebenbei zu erwähnen?


Dazu ist ein Studium des Lamrim nötig. Das kann ich leider nicht kurz erklären.
Sehr schön ist der Lamrim nach Gampopa, ich glaube das Buch heißt "Juwelenschmuck der Befreiung".
accinca hat geschrieben:
Was man sich alles Einreden kann ist unglaublich.


Das stimmt:

accinca hat geschrieben:
Das mag sein, aber die sind nicht vom Buddha gelehrt.


:lol:
Nein. Es sind nützliche Gedanken sich über ein Leben nach dem Tod Gedanken zu machen.
accinca hat geschrieben:
Das mag sein, aber die sind nicht vom Buddha gelehrt.


Und das ist lediglich eine Behauptung von Dir.
Der "ursprüngliche Zustand des Geistes" kommt aus dem "Dzogchen" Kleckse, darüber würde ich hier nicht reden, vielleicht im Bereich "Tibetischer Buddhismus" oder noch besser in der geschlossenen Gruppe für tibetisch Praktizierende. Schämst Du dich mit Unwissenden zu re...
Fragende hat geschrieben:
Eine für mich schwierige Situation mit viel Tränen...dazu kommt noch, sie lebt nicht in Deutschland, sie spricht nicht meine Sprache...


Das wären für mich drei Gründe, mich von dem Gedanken einer gemeinsamen Zukunft langsam zu verabschieden, auch wenn es anfangs zunächst schmerzlich sein mag.
Kleckse hat geschrieben:
Der "ursprüngliche Zustand des Geistes" kommt aus dem "Dzogchen"


Kleckse, darüber würde ich hier nicht reden, vielleicht im Bereich "Tibetischer Buddhismus" oder noch besser in der geschlossenen Gruppe für tibetisch Praktizierende.
Stupa haben einen ganz bestimmten Aufbau; sie sind nicht nur Symbol, sondern bergen ein Energiefeld, wenn sie gesegnet sind. Richtig. Wenn sie gesegnet sind. Wenn nicht, dann ist das nichts Schlimmes. Als ich meine Buddha - Figuren noch nicht gesegnet habe, war das für mich auch o.k. Ich habe sie e...
Das hängt natürlich von den Schriften ab, die Du zitierst. Natürlich gibt es im Mahayana auch Sutren, die die sogenannte "Buddha - Natur" lehren. "Natur" im Sinne von Potential, nichts anderes. Diese ist lt. Mahayana die Ursache einer möglichen Buddhaschaft. Natürlich ist auch di...