Diejenigen Laienanhänger (beiderlei Geschlechts), die er als "Maßstab und Richtschnur" für seine Laienanhänger bezeichnet, waren "Nicht-Wiederkehrer" [...] Mit dieser Aussage (bezogen auf die Nicht-Wiederkehr) bin ich über das hinausgegangen, was ich gegenwärtig anhand von Sutta...
Für mich stellt sich ehre die Frage, ob die völlige Enthaltsamkeit nicht zuwider der menschlichen Natur ist. Völlige Enthaltsamkeit mag den meisten Menschen "zuwider" sein, ist aber durchaus Teil des "natürlichen" menschlichen Handlungsspielraums, wenn auch kaum beachtet. Ob das...
Sudhana hat geschrieben:
Was, nebenbei angemerkt, in Theravada-Diktion bedeutet, dass er als Anagamin (Nicht-Wiederkehrer) zur Welt kam.

Geborene Nicht-Wiederkehrer gibt es laut den Suttas nur unter Göttern.
Dir ist aber schon klar, dass Buddha selbst verheiratet war und einen Sohn gezeugt hat? Aber nicht als Buddha (Erwachter), sondern in der Zeit davor. Sex gehört den Suttas im PK zufolge ausdrücklich zu den Unmöglichkeiten für einen Erwachten, und selbst Haushältern empfahl der Buddha, darauf zu ver...
Das könntest Du ändern, indem Du Dir erst die Doku anschaust, bevor Du etwas dazu sagst ;) Sofern dort auch die Ansichten/Motive der Praktizierenden beleuchtet werden - sicherlich. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Journalisten aus den von Dir genannten Gründen so etwas sagen, geht gegen Null. Vermu...
Hallo, Dabei wurde mehrfach gezeigt, wie die Menschen vor ihrem Altar niederknien. Dabei wurde mehrfach gesagt: "Sie beten zu Gott!" Diese Vereinfachung des Buddhismus zeigt, wie schlampig ein Teil des Journalismus mit buddhistischen Begrifflichkeiten umgeht. das mag die eine Seite sein. D...