Auch bei den Dämonen, die Guru Rinpoche zähmte, kann man wohl davon ausgehen, dass es sich um bestimmte Gewohnheiten in der tibetischen Kultur handelte, die schlicht nicht so leicht auszurotten waren. genau, und so eine bestimmte gewohnheit ist hier im westen halt der materialismus. same same.. ;) ...
Es steckt ja auch viel Geld und Macht dahinter... Es geht oft gar nicht unbedingt nur um ein Weltbild, was man aufrecht erhalten will, sondern u.U. auch um teure Medikamente usw., die man verkaufen will. Was heute zum Teil als Wissenschaft bezeichnet wird, hat mehr mit Marktwirtschaft zu tun...mit ...
Menschen wie Doris Diese Formulierung sagt schon alles. Ich meine damit Menschen mit "westlich-wissenschaftlich-säkulärer Sichtweise", die mit "beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehen" o.ä. Wenn Du Dich falsch einsortiert fühlst, war es meinerseits keine böse Absicht.
ich muss doch bitten. das ganze hat überhaupt nichts mit verschwörungstheorien zu tun. ich bitte mal diesen artikel durchzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Siddhi die teleportation, so wie die bilokation sind auch häufig berichtete phänomene von heiligen (in indien).. lese ich zumind. immer wie...
die homöopathie offiziell nicht, die beschäftigt sich nur mit dem geistartigen heilen von krankheiten - was partiell schon etwas mit erleuchtung zu tun hat. ich meinte den ursprung der alchemie, die aus dem unreinen das reine machen wollte. Volle Erleuchtung im Sinne der Nyingma-Tradition bedeutet,...
Ohne enge Lehrer-Schüler-Beziehung (und dazu gehört in der Regel der persönliche Austausch, bei mir und meinen Lehrern oft auch per E-Mail) kann Vajrayana zumindest am Anfang nicht funktionieren.
Turmalin hat geschrieben:
raterz hat geschrieben:

aber gut, folgt eurem -ismus.

irgendwann auf dem spirituellen Pfad, wird es einem sowas von egal was andere Leute machen. I give a damn...


Englische Sprache, schwere Sprache, oder bewusste Schaffung von Irritation?
Athos hat geschrieben:
. Nimm also alle Religionen, pack sie in einen Beutel und wirf sie auf den Müll!


Ja, dann mach das doch. Ich praktiziere lieber. Darunter hin und wieder zu Lebzeiten und hoffentlich im Todeszeitpunkt Phowa.
ich habe das gefühl mit meinen rein pragmatisch-technischen aspekte der tantrischen wirklichkeit bei euch nicht wirklich auf offene ohren stoße. ich kenne die ganzen tibetischen texte, aber halte sie meist recht sinnlos. es steht nirgends, wie man wirklich mit diesen ganzen tools umgeht. das hat mi...
Da der Dharmakaya die Grundlage ist, aus der die anderen Kayas hervorgehen, wäre das ja auch völlig unlogisch. Beeinflusst eine Welle den Ozean? Nein, sie ist Teil davon. Der Ozean bleibt der gleiche Ozean. Umgekehrt kann man das eigentlich auch nicht sagen. Es sind zu viele Faktoren, die die Welle...
kesakambalo hat geschrieben:
Hi,
es ging mir darum, dass bei der bedachtsamen Ein-und Austamung nicht nur aus oder nur eingeatmet werden sollte. Steht so im PK!


Ok. Das ist doch auch irgendwie klar. In meiner Tradition gibt es viele verschieden Atemtechniken, mit und ohne dazugehörigen Visualisationen.
Hi, wenn hier schon von buddh. Tradition geschrieben wird, so ist mir aufgefallen, von welcher Art hier die Atembeobachtung ist. Sicher wisst ihr, das ich zu keiner buddh. Vereinigung gehöre und ich Theorie und Praxis aus den Auszügen des Pali-Kanons, mir angeeignet habe. Im PK heißt es über die Ac...
der dharmakaya wird vom nirmanakaya aber auch sambhogakaya positiv beeinflusst und das anscheinend ziemlich ausgewogen. anders herum wirkt der dharmakaya fast gar nicht auf die anderen körper ein. Der letzte Satz ist richtiggehend falsch. Je mehr Erfahrungen man im Annähern an den Dharmakaya hat, d...
Im Ernst: Ich würde dem Sambhogakaya begrifflich weder eine Seele zu schreiben, noch den Yidam als Archetypus bezeichnen. Trotzdem kann ich die Diskussion zwischen den beiden genießen. aha, und das lässt du dann so stehen. Früher warst du aber kritischer. :? Hast Du nicht den Eindruck, dass raterz ...
Im Ernst: Ich würde dem Sambhogakaya begrifflich weder eine Seele zu schreiben, noch den Yidam als Archetypus bezeichnen. Trotzdem kann ich die Diskussion zwischen den beiden genießen. aha, und das lässt du dann so stehen. Früher warst du aber kritischer. :? Manchmal hat der alte Mann auch einfach ...
Habe ich schon in einem anderen Thread geschrieben: Am überzeugendsten finde ich die Erklärung, bei der die 3 Tore des Vajrakörpers (Körper, Stimme/Energie, Geist) als mit den drei Kayas in Verbindung stehend gelehrt wird. Denn so funktioniert auch Vajrayana-Praxis: Wir arbeiten mir Körper (Mudra), ...
Bisschen lasch dein Kommentar :wink: angesichts der Bombe die raterZ hier losgelassen hat, Sambhogakaya mit Seele gleich zu setzen. Spannender fände ich ob du mit Kilayas Begründung zu diesem Punkt übereinstimmst oder wie du das selbst begründen würdest. Oder ergänzend ausführen würdest. Ich kanns ...
bitte, ihr tut so als ob ihr das realisiert hättet und wertet meinen raterz-buddhismus ab. ihr wisst ja gar nicht, ob mein raterz-buddhismus viel erfolgreicher ist. und vajrayana ist auch kein dogma. es ist völlig absurd in meinen augen im tantra irgendwelche festen regeln vorzugeben. tantra ist vo...
Vielen Dank für den Tipp!
Chrisly hat geschrieben:

Also, macht's gut. Ich melde mich hier ab.


Tschüss und viel Erfolg auf Deinem Weg!
P.S.: "Auflösungsphase" ist so ein Wort, das glaube ich nur gewisse Kagyüs verwenden :wink: Ich habe es verwendet, in Bezug auf raterz: http://www.buddhaland.de/viewtopic.php?f=14&t=17164&start=60#p370373 Dort hat er die wörtl. "Auflösungsphase" mit Dzogchen gleichgesetz...
Chrisly hat geschrieben:
Ich bin da ein ziemlich pragmatischer Praktiker und schere mich offen gestanden nicht um die Meinung anderer.


Warum schreibst Du dann hier und diskutierst z. B. mit mir?
Bitte lasse Deine Erkenntnis von einem echten Dzogchen-Meister in Persona überprüfen (da gibt es gar nicht so viele: z.B. Gangteng Tulku Rinpoche, Tsoknyi Rinpoche, Chögyal Namkhai Norbu, Jetsün Khandro Rinpoche oder Chökyi Nima Rinpoche). Das was Du beschreibst klingt so gar nicht nach dem, was di...
Ich finde die Beschreibung von Chrisly gar nicht falsch, in Bezug auf die Bedeutung, auch wenn er vieles, wie ich es selbst gerne tue, in eigenen Worten formuliert. Ich habe mal etwas gelernt in einem anderen Kontext als dem Buddhismus: mache eigene Erfahrung mit dem, was gelehrt wird und drücke da...
Dann hätten wir beide recht: ich sage in dem Zitat, dass das Ganze als eigener Weg "Dzogchen" heisst, aber man nicht nur die "Frucht" allein als "Dzogchen" bezeichnen kann - das ergab sich ja aus der Formulierung von raterz, die Auflösungsphase tantrischer Sadhanas wär...
Im Dzogchen liegt der Schwerpunkt auf dem was "Sicht" genannt wird. Die Methoden wie man zur Sicht kommt wurden ja Eingangs bereits angedeutet und nun mag sich für manche die Gretchenfrage stellen: "Was ist denn die Sicht im Dzogchen?". Ich will auf meine höchst subjektive und g...
Dzogchen beschreibt nicht nur die Sicht, sondern auch Pfad und Frucht. "Frucht" wäre ja der zu erreichende Zustand. Kann das jemand bestätigen, dass man die Frucht auch so benennt? Habe ich bisher nicht so gesehen oder gehört... (Abgesehen davon dass zumindest im Bön-Dzgochen der Begriff ...
Nein das ist falsch. Die Entstehungsphase mit der Gottheit dient nur der Reinigung des Energiekanals von Blockaden. In der Auflösungsphase tut man nichts anderes als das was du "Nichtmeditation" beschreibst. Tantra dreht sich natürlich einzig allein nur um die Verbesserung der eigtl. Dzog...
Ah ok, Also ich bezweifle, dass das zwangsläufig immer so ist, aber ich kann ja mal meinen Lehrer dazu befragen. Ausserdem stellt sich mir da noch die Frage ob das was du unter Mandala verstehst - ich geh mal von den wunderhübschen tibetischen Mandalas aus, auch dem entspricht, was ich darunter ver...
Die Auflösungsphase führt zu Dzogchen/Mahamudra/Nondualität. Was ist die Auflösungsphase? Sie ist ein simmulierter Tod - also das Erleben des Sterbens und Wiedergeboren werdens danach. Dabei gibt es laut Padmasambhava immer einen Moment, wo das Rigpa aufleuchtet. Diesen Moment nutzt man dann um in ...