Mir kommt es jedoch so vor, also ob diesse Verfasstheit in eine Art Perversion umschlägt, aka die Staatlichkeit meint, ihre Maske nicht mehr tragen zu müssen. Interessant in diesem Zusammenhang wäre die Frage, ob ein Staat auch ein Karma hat. Kommt drauf an, ob der " Staat" eine Person is...
Niemals sind z.B. karmisch heilsame und unheilsame Willenszustände die Wirkung früherer Taten , da sie eben selber Karma sind./quote] Aber das ist doch völlig unlogisch. Frühere Taten haben selbstverständlich Einfluß auf die Willenszustände. Da gibt es sicher tausend Beispiele. Ich stimme accinca z...
Mir kommt es jedoch so vor, also ob diesse Verfasstheit in eine Art Perversion umschlägt, aka die Staatlichkeit meint, ihre Maske nicht mehr tragen zu müssen. Interessant in diesem Zusammenhang wäre die Frage, ob ein Staat auch ein Karma hat. Kommt drauf an, ob der " Staat" eine Person is...
Drei Glaubensstandpunkte (*1) gibt es, ihr Mönche. Werden sie von Verständigen geprüft, untersucht und gründlich vorgenommen, dann ergibt sich, daß sie, selbst wenn man ihnen bloß der Tradition wegen (*2) folgt, in Untätigkeit (*3) enden. Welches sind diese drei Glaubensstandpunkte? Es gibt einige ...
solches. Denn, wenn man schon eine Ehrlichkeit postuliert, was würde denn lügen? Das Ego! Wenn du gesagt hättest: "Ein ehrliches Ego ist mir noch nie begegnet", wäre ich ganz bei dir, denn ein solches gibt es nicht. Diese Verwirrung findet sich auch beim Wort "Tor". Tor ist eine...
Zur Zeiten des Buddha gab es auch mal so einen der die Worte überzogen hatte als der Buddha die Ichlosigkeit aller Gebilde darlegte. Bei der Ichlosigkeit und kamma hatte er ein Problem. In der Überlieferung heißt es dazu: Das mag sein. Alles was ich sagte war aber, dass jede Tat durch das "Sel...
Ein Tor ist jemand der denkt, er würde seinen Weg selbst gehen. Wenn man schon sagt ein Tor sei "jemand" dann geht er auch "seinen" Weg und dann ist ein Tor jemand mit diesen Merkmalen: M 129 Ja, nur ist mir noch kein echtes " Selbst" über den Weg gelaufen. Aber weil d...
Manchmal wird ja hier von der abhängigen Verbundenheit aller Wesen gesprochen. Die hört hier aber auf. So heißt s ja auch schon im Dhammapada 61: Triffst du auf deiner Wanderschaft den Besseren, den Gleichen nicht, So wandre einsam, wackeren Mutes: Mit Toren schließt man keinen Bund. Ein Tor ist je...
@Sunu: Wird man mit dieser Art von Selbstlosigkeit nicht zum "punching bag" für jederman? Das ist ähnlich wie die Aussage in der Bibel, halte auch die andere Wange hin... was ich mit völlig unterwürfigem Pazifismus gemeint habe. Wenn etwas schädigend und störend ist - wie die Mitmenschen ...
Die erkennen die Dinge wie sie sind und denken nicht erst über den Namen und die Bedeutung der Dinge nach. Da ist alles das was es ist. Mir fällt es sehr schwer den Menschenaffen zu leben und Mensch sein, mein Vorteil relativ zu denken macht Schwierigkeiten nicht bedeutend zu denken. Wenn da Dinge ...
Was ist, wenn man , aber dennoch lügt und täuscht und manipuliert, einfach aus dem Grund heraus, dass man durch dieses Verhalten das eigene Leid verringert? Finde den Fehler.... Und gut/böse bezieht sich ja auf heilsam/ unheilsam. Wenn du nun von heilsamen Rachegedanken usw. sprichst, nachdem du z....
Was ist, wenn man sich der Illusion des Ich zwar völlig bewusst ist , aber dennoch lügt und täuscht und manipuliert, einfach aus dem Grund heraus, dass man durch dieses Verhalten das eigene Leid verringert? Finde den Fehler.... Und gut/böse bezieht sich ja auf heilsam/ unheilsam. Wenn du nun von he...
Das hiesse dann konkret, bei der Arbeit so zu arbeiten, dass man nicht das tut, was man "so persönlich will" sondern das was "zu tun ist". Man wird also zu einem "Diener des Werkes". Und zwar zu so einem "Diener des Werkes" der dann auch ohne Murren abtritt, ...
DIN ist die Abkürzung für deutsches Institut für Normung ..nicht für deutsche Industrie Norm. Ja, das hieß früher mal so. (...) somit ist es wichtig, dass die Industrie mit im Boot ist...nur wird zunehmend ausgenutzt, dass da so gut wie kein unabhängiger Vermittler mehr, der das Ganze nach wissensc...
Es steckt ja auch viel Geld und Macht dahinter... Es geht oft gar nicht unbedingt nur um ein Weltbild, was man aufrecht erhalten will, sondern u.U. auch um teure Medikamente usw., die man verkaufen will. Was heute zum Teil als Wissenschaft bezeichnet wird, hat mehr mit Marktwirtschaft zu tun...mit ...
Aber es gibt auch Leute, die wollen mehr oder weniger blind drauflos messen und verwechseln das mit wissenschaftlicher Arbeit, ist aber nur Rumstochern im Nebel. Dafür würd ich auch kein Geld ausgeben. Das ist aber auch oft ein Problem, dass nur im " Licht" gesucht wird. D.h. irgendwo pas...
Wenn es Magie, um Wirkungen geht, dann ist doch nicht einzusehen, warum es sich der Falsifizierbarkeit entzieht. Wenn für Crowley Magie die Kunst war "In Übereisntimmung mit dem wahren Willen Wirkungen zu erzielen", dann ist das ja eigentlich für die Wissenschaft eine sehr schöne Definiti...
Ein echtes Problem ist eine gewisse Ächtung innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinde, wenn sich ein Wissenschaftler überhaupt mit solchen Sachen beschäftigt. Die Finanzierung ist schwierig, und diese Wissenschaftler werden sofort mit massivem Nachdruck nicht nur von hartgesottenen Szientisten unte...
also da das thema so die gemüter erhitzt, ist da aufjedenfall etwas dran ^^ Etwas dran ist da ja auch. Durch mentales Training und Autosuggestion, ist da eine Menge möglich. So kann man dem Körper suggerieren, dass er durch Licht usw. gesättigt wird und man spürt dann kein Hunger- oder Durstgefühl ...
Genau das ist es ja - dass es eine Münze gäbe Alles ist heilig....alles ist verdorben....nichts ist heilig...nichts ist verdorben....alles ist heilig und verdorben zu gleich....nichts ist verdorben und heilig zu gleich. Alles davon ist wahr. Nichts davon ist wahr. Alles davon ist wahr und nichts da...
Spacy hat geschrieben:
Was nutzt Heiligkeit, wenn sie nur ein Werkzeug der Verderbtheit ist?
Oh, ohhh


Kopf oder Zahl, dass ist ist hier die Frage.
Also ich habe mich jetzt mal ein wenig mit dem sog. säkularen Buddhismus auseinandergesetzt und bin zu dem Schluss gekommen, dass hier einige gute Ansätze für mich persönlich zu finden sind. Etwas schade finde ich immer noch, dass Buddhas Lehre (zumindest für mich) in Bezug auf o.g. Kritikpunkte ni...
Was ist so schlimm am "stehenbleiben"? Dass man sich immer bewegen soll/kann/muss/darf? Das Hamsterrad ist nicht das Samsara - Samsara ist viel tiefer gefaßt. "Der" Buddhismus ist (relativ) kurz vor der aerkenntnis (des Menschseins) abgebogen worden (historisch notwendig - anson...
Z.b. bei den Veden bzw. beim Attaglauben.... Mhhh.... So ähnlich wie Christen, die plötzlich nur noch aus dem alten Testament zitieren.... Auge um Auge, Zahn um Zahn....und das Neue Testament, dann als eher unwesentliches Beiwerk betrachten ( Linke Wange, rechte Wange)... Trifft man gar nicht mal s...
Im Prinzip schon...Aber mit stehen bleiben kommt man halt nicht weiter. Was meinst du mit "stehen bleiben"? Z.b. bei den Veden bzw. beim Attaglauben.... Mhhh.... So ähnlich wie Christen, die plötzlich nur noch aus dem alten Testament zitieren.... Auge um Auge, Zahn um Zahn....und das Neue...
Ich hatte das davor nicht gelesen. Und sich krampfhaft an ein logisch nicht haltbares " Selbst" klammern, nur weil man es gerne so hätte ? Ich glaube das "Loslassen" kommt mit dem kultivieren des Heilsamen, dem Vertrauen und dem Sichselbsteineinselsein von selbst, insofern klamm...
Vorallem ist ein Handeln aus einem egoistischen Motiv heraus ( z.b. ich will in die Götterwelt), erstmal nix mit Mitgefühl zu tun....Im Gegenteil,... Ich weiss nich... Unter Umständen is das nicht so eindeutig, also mit dem Mitgefühl für sich selbst. Für mich ist kultivieren oft stufenartig, dh. ma...
.. Wieso braucht es eine Begründung, ein Gesetz, eine Religion, den Palikanon um mitfühlend zu sein? Mein Mitgefühl wurde immer von diesen Hintergründen behindert, weil es dann auf Vorstellungen trifft die durch die Hintergründe erzeugt werden. Ich denke, der PK lehrt Mitgefühl, nicht weil der PK e...
Ja stimmt... Das kann dann zumindest subtil zu der Annahme führen, dass zb. hungernde Kinder in Afrika " selbst" schuld sind an ihrem Elend sind. Selbst wenn man das annehmen würde - was würde das ändern? Der "Auftrag" an mich als Buddhist ist ja dennoch, Mitgefühl zu kultiviere...
Woher nimmst Du die Zuversicht, daß es etwas wie Gerechtigkeit gibt im Sinne von ausgleichende Gerechtigkeit? Ich habe nur gesagt, dass so das Gerechtigkeitsempfinden arg auf die Probe gestellt wird. Dieses Empfinden ist ja weit verbreitet, auch bei Menschen die keiner Religion anhängen usw. Es zei...