Klage: da sogyal scheinbar nicht wegen Verleumdung anzeigt (eine deiner Ideen) und auch von den Betroffenen scheinbar niemand angezeigt hat - wer soll genau wen jetzt deiner Meinung nach anzeigen? Wer anzeigen kann ist von den Gesetzen in UK bzw. US abhängig. So vertieft will ich da auch nicht eins...
Erst mal vorweg: ja, in mancherlei Hinsicht bin ich sehr naiv, da hast du recht. Unter den Blinden - den naiven Anhängern von Rigpa - und auch den berechnenden Anhängern - ist der Einäugige Sogyal eben König. Hier noch ein link, der klar von unabhängig und neutral hinsichtlich der Kanzlei schreibt,...
Von mir hierzu ein Lesetipp: "Krankheit als Sprache der Seele"oder "Krankheit als Weg" von Rüdiger Dahlke :om: Alles ist Sprache der Seele - oder alles ist Weg - da bringt der Dahlke auch nicht viel weiter. Man sollte sich da zunächst mal seinen (Denk)-Ansatz klar machen. Da tau...
Danke für die lange Antwort ... meine Frage ist noch offen. Du moniertest, dass die externe Beratung abhängig sei, sagst aber nicht, wie es 'unabhängig' möglich wäre. Doch - ich habe über die Möglichkeit der Klage geschrieben. Die Einschaltung eines Gerichts ist die unabhängige Möglichkeit. Entwede...
Extern ja, aber nicht unabhängig vom Auftraggeber. Hallo tychiades, was wäre deine Idee, wie eine Orga externe _vom Auftraggeber unabhängige_ Beratung installieren könnte? Ich komm nicht drauf... Ich würde mich da erst einmal mit der Sache selbst befassen. Worum geht es in der Beratung durch die in...
Das ist dann die Angstfreiheit die man in der ersten Zeit garnicht versteht, ein Wohlgefühl das scheinbar keine Ursache hat, weil die Ursache ausgerissen ist, die Angst um Mein, Ich, Selbst ist weg. Ein Wohlgefühl ohne irgendeinen Grund. Später legt man das als Mitgefühl aus was auch intellektuell ...
In MN 1 werden die Wahrnehmungen des Weltlings mit den Erkenntnissen/Einsichten des Bikkhu verglichen und dann die Folgerungen daraus weiter vertieft. Die Wahrnehmungen eines Weltlings sind IMMER Täuschungen. Er nimmt das Erdelement wahr, erkennt aber nicht, was es ist. Der Bikkhu erkennt es, nämli...
Ich möchte im Folgenden Thread nocheinmal über: http://www.palikanon.com/majjhima/zumwinkel/m001z.html sprechen. Im speziellen eigentlich nur über den ersten Vers. In MN 1 werden die Wahrnehmungen des Weltlings mit den Erkenntnissen/Einsichten des Bikkhu verglichen und dann die Folgerungen daraus w...
Turmalin hat geschrieben:
Lucy hat geschrieben:
Das Team leitet rigpa,

für die Untersuchung wurde externe Beratung installiert!



Extern ja, aber nicht unabhängig vom Auftraggeber.
Hallo allerseites, zz. lese ich das Buch “Meditation ohne Geheimnisse“ von Ajja Khema. Nun gibt es da doch ein Geheimnis. Die liebe Ajja spricht in dem Frage und Antwort Teil von der sogenannten “Goldener Lichtstrahl Meditation“ (Liebende Güte Meditation). Sie sagt aber nicht wie diese fuktioniert:...
Mir scheint eher, dass Du diesen zweiten Teil der Lehrrede komplett falsch interpretierst und darin fälschlich etwas siehst, das Deiner zen-inspirierten Sichtweise entspricht und dem graduellen Training widerspricht. Dann schau mal genauer hin, was da steht über die Personen, die keine Fortschritte...
Fortschritt ist eine Kategorie des unterscheidenden Denkens. Na klar, der Buddha macht ständig Unterscheidungen: zwischen heilsam und unheilsam, richtig und falsch etc. etc. Klaro - aber das sollte dann auch einer erkennen wollen und sich nicht nur das heraus picken, was ihm in seinen Kram passt. Z...
Ich schlage vor, ihr denkt mal aus der Sicht der Rechtspopulisten, dann versteht ihr auch was das tatsächlich abläuft. Es geht doch nicht ums "denken" - richtiger wäre, wenn es ums "betrachten" ginge. Bei den Rechtspopulisten wird sich ziemlich viel Gedanken gemacht - nachzulese...
Es ist doch ziemlich wurscht, ob stufenweise oder nicht - Hauptsache du befolgst die Lehre - und da fängt man immer da an, wo man eben ist. Das kann man dann etikettieren wie man will. Im Zen ist ja oft von "Anfängergeist" die Rede. Mir scheint, Du möchtest darauf hinaus: Nein. Falsch wir...
Wer noch einmal nachlesen will, wie das graduelle Training von vielen Theravada-Lehrern aufgefasst und praktiziert wird, kann das fünfte Kapitel des unten verlinkten Buches von Ajahn Sujato lesen: "Die stufenweise Übung". In dem Buch wird übrigens auch auf die Rolle der Jhana-Praxis einge...
Während bei BvS ja tatsächlich gegen Hass-Sprache vorgegangen wird, hat wohl bei der Titanik jemand von Twitter das Prinzip von Satire nicht verstanden. Sprich: das war ein Fehler und sicher nicht im Sinne des NetzDG... Vermutlich war es ein geplantes Spiel gegen das neue Gesetz und der tweet der P...
Von der rechten zur vollkommenen Wende bzw. Umkehr: ich habe jetzt ein Dankbarkeitstagebuch angefangen. Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstehe. Das macht nichts. Ich habe da jetzt Schwierigkeiten drauf was zu antworten und fand heute dieses sehr schönen Beitrag über Dankbarkeit aus einem sehr...
Von der rechten zur vollkommenen Wende bzw. Umkehr:
ich habe jetzt ein Dankbarkeitstagebuch angefangen.
Wenn ich den Zen-Weg betrachte, so wie ich ihn inzwischen (möglicherweise besser) verstanden habe, bleibt es für mich weiterhin eine offene Frage, ob es wirklich ausreicht, alles einfach anzunehmen, wie es ist, ohne das eigene Leben und Handeln zu beurteilen? Da ist nun mal ein wesentlicher Untersc...
Ob man diesen allmählichen Prozess als "graduelle Erleuchtung" oder "graduelles Erwachen" bezeichnet und ob es spontane Erleuchtung gibt oder nicht, ist für mich übrigens völlig nebensächlich. Wichtig allein ist, diesen Weg des Übens zu gehen, denn er lässt sich durch spontane E...
Ist jetzt üben generell Unsinn, oder nur falsches üben und es gibt auch richtiges üben, oder was meinst du? Dieser grundsätzliche Sachverhalt müsste sich doch klar und verständlich ausdrücken lassen, auch wenn Internet nicht genügt zum Erwachen. Hast du vor geübt, bevor du gelebt hast? Leiden ist d...
Für einen Blinden ist es fruchtlos, wenn an der Fähigkeit des Sehens zu arbeiten. Deshalb hat der 5.Patriarch einen Nachfolger gesucht, damit den Blinden auch weiterhin gesagt werden kann dass die Blindheit unheilbar ist? Kapier ich nicht. Ich denke nicht. Ein Mensch der keine Beine mehr hat, der k...
Der "Weltling" macht sich Vorstellungen über den Spiegel. Er stellt sich vor, der Spiegel sei nicht sauber. Und auch das stellt er sich vor und ergeht sich darin und bleibt da hängen. Und man sollte sich auch nicht vormachen das dies überflüssig sei und man es nicht nötig hätte die Schleie...
Frieden-und-Freude hat geschrieben:

Und da wir keine Arahants sind, müssen wir täglich unseren Spiegel polieren - und an der Fähigkeit arbeiten, diese tägliche Aufgabe auch erfüllen zu können. :)

Eine schöne Metapher übrigens! :like:


Für einen Blinden ist es fruchtlos, wenn an der Fähigkeit des Sehens zu arbeiten.
Im Zen unterscheidet man durchaus auch zwischen plötzlichem und allmählichem Erwachen. Das ist am besten in den beiden berühmten gatha (Versen) ausgedrückt, von denen Eno, der 6. Patriarch in seiner Biographie berichtet. Der 5. Patriarch suchte einen Nachfolger und bat seine Mönche um Verse, die ihr...
Der Skandal ist nicht, dass sie in einer Demokratie gewählt werden dürfen, sondern dass rassistisches Gedankengut heutzutage so salonfähig wird, dass ultrarechte Parteien mit stattlichen Prozentzahlen in die Parlamente gewählt werden. Und? Das neoliberale Gedankengut ist heutzutage immer noch salon...
Grad' deshalb. weil es sonnenklar, wird Zeit gebraucht, es zu begreifen. Erkennst du gleich, dass Kerzenlicht ein Feuer ist, erfasst du auch, wie gargekocht der Reis schon ist. Das ist ein Vers von Mumonkan aus dem Koan Fall 7 - Joshûs "Wasch die Essschalen" Ich meine, das gibt das Problem...
kilaya hat geschrieben:
In Schweden sind auch nach neuer Gesetzeslage keine Verträge notwendig.


Du weisst aber, was ein Vertrag ist?
Und dass Verträge nicht der Schriftform bedürfen?

Wenn einer ja zu einem Angebot sagt und es zur Handlung kommt, dann ist das ein Vertrag, sofern das nicht sittenwidrig ist.
Ich glaube nicht, dass das lustig sein sollte. Aber vielleicht zynisch? Ich denke, Dzogzar Khyentse Rinpoche wollte uns vor Augen führen, dass Verträge nur trügerische Sicherheit vortäuschen. Das mag sein - was mancher evtl. lernen sollte: Gesetzte verhindern nicht Taten und deren Übertretung. Sie ...
Mir geht es um "meine" Wahrheit, mit der muss ich zurechtkommen....... Ich glaube das ist genau der Punkt mit der privaten "meine" Wahrheit. Da ist dann eben für den einen die Wand Blau und für den anderen Grün usw. Auf einen Konsens kommt man aber damit nicht. Wenn Wand klar is...