Hallo Drosterman, Gibt es im Buddhismus soetwas wie Begleitung, wenn jemand im Sterben liegt? Es gibt gewiss noch weitere Zentren, die dies ermöglichen, aber mit Gewissheit kann ich nur sagen, dass es im Tibetischen Zentrum in Hamburg ehrenamtlich tätige Mitglieder gibt, die unter dem Begriff "...
Liebe Moni, ich danke Dir für Deine freundliche Antworṭ. Weißt Du, ich fühlte mich gar nicht "persönlich" angesprochen (ich meine: im Sinne von kritisiert) - Du hast mir eher die Möglichkeit geboten, die Frage aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, und somit zu bemerken, dass es eben...
Liebe Moni, :shock: ... ups, so habe ich das gar nicht aufgefassṭ. Ich war mir eigentlich sicher, nur aufzuschreiben, wie ich meine Praxis sehe, habe es dann noch einmal durchgelesen, und siehe da, dort steht zu der Frage "Was macht einen guten Praktizierenden aus?" die Antwort mit der Ein...
Es gibt noch Dinge im Selbst die nicht abhängig sind , sondern von der Natur gegeben. Aber die hat eben die Natur gemachtund nicht das Selbst. Würde sagen es sieht mit dem Selbst und dem Ich eher schlecht aus ;-). :? ... Aber Du nimmst nicht an, da "die Natur sie gemacht hat", seien es ke...
Hallo Sherab, mit kein Aufhebens-machen meine ich, nicht aufgeblasen von dem, was man an "guten Pfadfindertaten" vollbracht hat, (alternativ z.B. auch von seinen "wunderbaren Praxiserfolgen etc.), zu bericheten, sondern die Ärmel hochzukrempeln und anzufasseṇ. Vorbild bist Du nicht du...
"Was macht einen guten Praktizierenden aus?" Dass er nach bestem Wissen und Können mittels seines Denkes, Redens und Handelns heilsam agiert, ... das tut, was anliegt, (zum eigenen, und falls er sich dazu befähigt fühlt/ Hilfe erwünscht ist, auch zum Wohle aller), und kein Aufhebens davon ...
Hallo Jung, Wer bin jetzt ich, der beim Meditieren den Geist beobachten kann? Deine Frage ist nicht mit zwei, drei einfachen Worten zu beantworten, … und ob das, was ich zu erklären versuche, für Dich nachvollziehbar sein wird, ist auch noch nicht sicher. Die buddhistische Philosophie ist ein sehr u...
... und, keine Sorge, auch das vergeht ...
... wusste ich doch, dass ich irgendetwas vergessen hatte. :mrgreen: :wink:
Bitte seid sehr vorsichtig mit dem, was ihr hier zur Nahrungskarenz schreibt. So etwas sollte unbedingt nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werdeṇ. Selbst bei Beibehalten der Flüssigkeitszufuhr können, je nach individuellem Gesundheitszustand und Ausgangsgewicht, bereits nach wenigen Wochen ...
Sudhana schrieb: Grundsätzlich sollte man einen zu stark christlich geprägten Blickwinkel vermeiden. Man wird durch solch einen Initiationsritus nicht "Buddhist" (der Begriff selbst ist eine westliche Erfindung), sondern eben upāsaka / upāsikā. In den asiatischen Ursprungsländern ist es eh...
Sag mal Spacy, hast Du 'n Clown gefrühstückt, wurde Dir der Rollator geklaut, oder wo drückt der Schuh ansonsten?
Lieber Void, herzlichen Dank. Medizinisch erklärt verstehe ich Obiges weitaus besseṛ Ich befasste mich zwar mit westlicher Philosophie, konnte ihr aber, (zu meiner Schande, denn in meiner Familie war das Studium der Philosophie angesagt), nichts abgewinnen. weniger mit Emotionen bzw. Störgefühlen - ...
Lieber Helmut, selbst dann, wenn Du glasklar logisch und rational denkst, ist es durchaus möglich, Emotionen zuzulassen, sie zu empfinden, zu wissen, dass sie da sind - sich ihnen hinzugeben, von ihnen tragen zu lassen, zu schweben, sie zu genießen ... Doch es gibt etwas, was nicht jedem gegeben, (u...
Void, ich möchte hier bitte eine Zwischenfrage stellen. Du schriebst: Der Neurologe Damasio weist in seinem Buch nach, dass Rationalität gar nicht mechanisch und emotionslos funktionieren kann sondern Emotion eine wichtige Rolle spielen, weil denken ja auch immer werten beinhaltet. a.) Wie hat er da...
Hallo William, „ … nur wenig im Internet gibt, außer dass man sich den 3 Juwelen bekennen soll dachte ich ich frage mal wie ihr Buddhist geworden seid und wie das normalerweise und auch in andern Länder abläuft …“ Würdest Du einen Christen fragten: „Wie wird man Christ?“, würde er wahrscheinlich ant...
Jaja das Alter ;-)

... ist selbstredend stets gepaart mit (zunehmender) Weisheit. :wink:

Viel Spaß beim Stöbern (und der Erkenntnis, dass es auch nicht selten menschelt).

LG mkha'
Wohl tausendmal schon ist er hier
Gestorben und wieder geboren,
Sowohl als Mensch wie auch als Tier,
Mit kurzen und langen Ohren.

Jetzt ist er ein armer blinder Mann,
Es zittern ihm alle Glieder,
Und dennoch, wenn er nur irgend kann,
Kommt er noch tausendmal wieder.

Wilhelm Busch, 1832-1908

:)
Herzlich Willkommen in unserer Runde,...

... hast ein nettes Gesicht, Sven. :) :wink:

LG mkha'
Hallo Cfant, grundsätzlich vertrete ich folgende Meinung: das, was ich im Hier und Jetzt denke, rede und tue, ist wichtig - alles, was vor und nach meinem Leben war oder sein wird, ist (für mich) irrelevant und Spekulatioṇ. Im übrigen: in meinem Alter werde ich ś so wie so bald genauer wissen. warum...
Hallo Ark, mein Vorredner hat die wesentlichen Dinge schon hervorragend dargelegt – mir liegt das Erklären nicht besonders. Nur auf zwei Dinge möchte ich gern noch eingehen. Du schriebst: „… meine Zweifel sind mittlerweile zu stark geworden. … Geweckt wurden sie ganz banal durch die Missbrauchsvorwü...
Kleiner Rat von der alten mkha': wenn Dir trotz all dieser Darlegungen noch etwas an der buddhistischen Philosophie gelegen ist, versuche es doch mal mit der Theravada-Tradition und einem guten Lehreṛ. Ich empfehle Dir das Studieren des Palikanon, insbesondere das, was dort über die Aussagen Buddhas...
Vielleicht solltest Du Dich mal mit den Theravadin kurzschließen, die haben gewiss einen Rat für Dich, denn die folgende Aussage findet sich im Vorwort des buddhistischen Wörterbuchs Nyanatilokas. Am schlimmsten steht es hierbei mit den Übersetzungen von K.E. Neumann, der z.B. sati (Achtsamkeit) mit...
Gewisss, lasse Dich nicht aufhalten, Athos,

das macht jeder so, wie es ihm seiner Natur nach möglich ist.
Das hast Du schön gesagt, Sunu. Als ich eingangs unserer Begegnung meinem Lehrer mein Bedauern darüber zum Ausdruck brachte, dass ich dem Dharma nicht eher begegnete, antwortete er ruhig lächelnd: "Gehe langsam, Du hast noch so viele Leben Zeiṭ." Je gelassener in sich ruhend der Mensch, je...
Einen herzlichen Willkommensgruß auch von mir,

mkha'
Gern geschehen, Waldler … und - falls Du es nicht schon entdeckt hast - vielleicht interessiert Dich ja auch dieser Beitrag (unter dem gleichen Link der Uni HH wie o.a. zu finden): Band 9: Facetten des Buddhismus – gibt es einen gemeinsamen Kern? (aus dem Winter-Semster 2003/2004) und dort: Birgit K...
Kleiner Hinweis für Interessierte, LG mkha‘ Auf dieser Website der Uni HH => https://www.buddhismuskunde.uni-hamburg.de/publikationen/2-buddhismus-in-geschichte-und-gegenwart.html Wird das Thema „Buddhismus in Geschichte und Gegenwart“ bedient. Unter den einführenden Worten findet sich => Band 2: o...
Zum Thema: "Die Quellen des Glücklichseins" Dr. A. Berzin https://studybuddhism.com/de/tibetischer-buddhismus/geistestraining/was-ist-geistestraining/die-quellen-des-gluecklichseins ... und Symbole, deren Bedeutung auch dem einfachen Volk eingängig war: Die acht Glückssymbole und ihre Bede...