Zitate

Moderator: void

725 Beiträge

    „Zeichen“

    zerbrochen sind die harmonischen krüge,
    die teller mit dem griechengesicht,
    die vergoldeten köpfe der klassiker-
    aber der ton und das wasser drehen sich weiter
    in den hütten der töpfer.

    (Ernst Jandl)
void hat geschrieben:

    „Zeichen“

    zerbrochen sind die harmonischen krüge,
    die teller mit dem griechengesicht,
    die vergoldeten köpfe der klassiker-
    aber der ton und das wasser drehen sich weiter
    in den hütten der töpfer.

    (Ernst Jandl)

Erinnert mich (ganz entfernt) an Brecht :wink: - führt aber auch (wie dieser), wie mich deucht, in die Irre, da der Ursprung des Zerbrechens in den Hütten der Töpfer (z.B.) zu suchen ist.

Um ein etwas längeres Zitat zu bringen (zu viel Text :rofl: ):
Der Nihilismus des Menschen ist die Verneinung des Menschlichen – ob der Buddhismus sich als höchste Form des Menschseins rühmt oder sein Pendant im Animalismus sich zurück zum tierischen Ursprung sehnt, ob ..., es ist ein und dasselbe. Zwei scheinbare Gegensätze am äußersten Rand der Bewusstseinsskala, deren extreme Pole einander berühren und zu Nihilismus verschmelzen . Denn ob ein Tier gar nicht erst den Sündenfall erlebt, um menschlichdualistisches Bewusstsein zu gebären oder ein Buddhist die Erleuchtung in der Verneinung des Willens durch die Auslöschung aller Dualismen zur Leere findet – es ist ein und derselbe Zustand, der auf zwei radikal konträren Wegen erreicht wird. Es gibt kein Entrinnen. Dies ist die Stufe der Weisheit der letzten Suchenden, die fündig wurden. Doch was sie fanden, brachte nicht den Weltfrieden, sondern bloß den Stillstand oder die Zersetzung.
Stefan Gruber

@Carneol: Es geht bei den "Fraktalen" in diesem Zusammenhang um Selbstähnlichkeit (auf anderer Stufe der Entwicklung). Ich dachte, das wäre klar?!?
@ Spacy: Stefan Gruber kenne ich nicht und die Zitate sagen mir leider auch nichts, sorry.
Mit leeren Händen kam ich in diese Welt.
Barfuß verlasse ich sie.
Mein Kommen, mein Gehen -
Zwei einfache Ereignisse,
Ineinander verwoben.

Kozan Ichikyo
Wie aber wird der beschmutzte Kopf durch richtiges Vorgehen rein? Vermittels Waschpaste, wohlriechender Erde, Wasser und der entsprechenden Arbeit eines Mannes kommt es durch richtiges Vorgehen zur Reinigung des Kopfes. Ebenso auch kommt durch richtiges Vorgehen die Läuterung des befleckten Geistes zustande.


http://www.palikanon.com/angutt/a03_067-071.html#a_iii71
725 Beiträge

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast