OT: Kyoto-Schule, Yasuda Rijin, 'Säkulares', 'Entmythologisierung'...

Moderator: void

Da ja anscheinend die bloße Erwähnung des Namens 'Batchelor' zu einem Schwanz von OT führt

Lucy hat geschrieben:
interessant, das mit 'entmythologisierung' zu übersetzen. :?

Morpho hat geschrieben:
demythologisieren aber ist zum beispiel nich egal, karma nich und die sila auch nich.
die brücke muss faktisch baumeln.

Wer war das denn nun? Nishida, Yasuda oder Watt ?

Morpho hat geschrieben:
Man schaut schon auf den Inhalt. Im Zen würde man diesbezüglich sagen: Brennt Löcher in eine Kuhhaut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Es verlangt also die Kultivierung des Herzens damit es nicht dabei bleibt oder gar nicht erst dazu kommt.

Morpho hat geschrieben:
Du brauchst übrigens nicht zu vermitteln. Mir ist schon klar, warum er das gepostet hat und insbesondere auch den Namen Bachelor. Er wartet nur drauf dass ich mich unglücklich ausdrücke, denn schliesslich will er meine Vollsperrung durchdrücken. Da gibts nix zu vermitteln.

Mir gehts um folgendes: Entmytholgisierung des Shin bedeutet den Shin zu zerstören. Und das ist sicher kein Anliegen ausgerechnet der Kyoto Schule !

void hat geschrieben:
...nicht schon wieder um denn komischen Batchelor...

void hat geschrieben:
Ich fände es deeskalierend...

Morpho hat geschrieben:
Hast du vor meiner Sperrung auch 'überlesen':
Es geht nicht um dich persönlich, sondern darum, dass Personen säkularer Kreise Verfälschungen nicht scheuen.

Dies stand in meiner Antwort auf fotost. Ich habe weder ihm noch axel Verfälschung vorgeworfen.


versuch' ich's mal mit einer kleinen Guerilla-Moderation ( :mrgreen: ), was es vielleicht ermöglicht, dass es in 'Kyoto-Schule' um 'Kyoto-Schule' geht.

Beginnen möchte ich damit, dass mein ursprünglicher Beitrag
Axel hat geschrieben:
Nishida war auch sehr bedeutsam für die Entmythologisierung des Shin Buddhismus durch Yasuda Rijin - übrigens ein gutes Beispiel für solche Tendenzen im Buddhismus Jahrzehnte vor Batchelor... :)

unglücklich formuliert war. Deutlicher wäre es gewesen, zu schreiben:
'Nishida war auch sehr bedeutsam für Yasuda Rijin und dessen Entmythologisierung des Shin Buddhismus - übrigens ein gutes Beispiel für solche Tendenzen im Buddhismus Jahrzehnte vor Batchelor... :)'
So formuliert hätte niemand auf die Idee kommen können, dass ich die Kyoto-Schule und Entmythologisierung verknüpfe. Allerdings bezweifle ich, dass auch eine behutsamere Formulierung etwas daran geändert hätte, dass alleine der Name 'Batchelor' ausreicht, sich wie die Krähen auf das überfahrene Kaninchen zu stürzen... :roll:
Batchelor habe ich aus einem einzigen Grund (ironisch) erwähnt: Um die vollkommen unhistorische und unhaltbare Behauptung zu widerlegen, Ansätze wie der 'säkulare' seien eine 'moderne' Erfindung von böswilligen Verfälschern, was ja von interessierter Seite hier immer wieder behauptet wird.

Für mich hat es etwas Heuchlerisches, wenn dann jemand, der offensichtlich von beidem keine Ahnung hat, vorgibt, Shin und die Kyoto-Schule vor der 'Zerstörung' retten zu wollen.

Was den Aufruf zur 'Deeskalation' angeht: Impliziert das nicht den Vorwurf, vorher habe jemand 'eskaliert'? :?

Mit Abstand am schönsten fand ich aber
Morpho hat geschrieben:
Mir ist schon klar, warum er das gepostet hat und insbesondere auch den Namen Bachelor. Er wartet nur drauf dass ich mich unglücklich ausdrücke, denn schliesslich will er meine Vollsperrung durchdrücken.

Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag gepostet, als die Dame gesperrt war. Selbst ich habe nicht damit gerechnet, dass sie nach Ende der Sperrung erstmal systematisch alle Kommentare, die während ihrer Sperrzeit angefallen wären, 'nacharbeitet'. Und schließt, ich hätte diese Zeit genutzt, um schon mal eine Fußfalle für die Zeit danach auszulegen. Schon irgendwie (auf eine verdrehte Art und Weise) schmeichelhaft! Ich alter Schurken-Master-Mind! :lol:


Vielleicht hat ja die Kleine Prinzessin recht und das Wesentliche ist unsichtbar, was aber 'wesentlich' ist und was nicht (Heidegger hätte seinen Spaß!), sollte man argumentativ begründen und keine Illustration von Pawlows Experimenten daraus machen.
Axel hat geschrieben:
Ich alter Schurken-Master-Mind! :lol:


Bild
(C) Warner Brothers
Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag gepostet, als die Dame gesperrt war.


Am 15. um genau zu sein, am Tag der Aufhebung der Sperrung.
Bekannt: die Meldung der Sperrung und der Zeitrahmen.

Geht ja leider schon lange so; das fing schon mit oder vor Sukkha und Hanzze an.
Siehe: Bitte sperrt Hanzze.

Und das läuft dann alles andere als redlich, dafür aber hartnäckig.

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste