50 % Karma

Moderator: void

Sunu hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Wenn für mich vorher schon klar ist, was das Ergebnis ist, weil ich denke, dass ich schon alles weiß....da kann ich mir das Testen gleich sparen....

Ja, und wenn ich überhaupt nichts weiss, kann ich keinen Test machen.
Wissen wie Testen ist übrigens eine interindividuelle Anglegenheit.

Und was hat das jetzt alles damit zu tun, dass ich behauptet habe, dass es Ansichtssache ist, ob sich " Ich" Anteile in einem neuen " Ich" manifestieren können oder nicht ?

Modelle sind keine "Ansichtssache" sondern unterliegen praktischer interindividueller Prüfung.

Ich kann aber ganz deutlich beobachten wie sich bestimmte Verhaltensweisen die typisch für eine Person waren,bei den Nachkommen wiederentdecke...selbst wenn es genetisch gar keinen direkten Bezug gibt...z.b. bei adoptierten Kindern, kann ich typische Verhaltensweisen der Wahlfamilie erkennen.... Selbst bei Hund und Herrchen färbt etwas wechselseitig ab..... Man kann das nun als " ich"- Anteile bezeichnen die abfärben...

Ich hab auch Kinder und enge Freundschaften, du sagst mir da nix Neues. Deine Terminologie ist einfach unpräzise ... was soll das sein "Abfärben" und wie passiert das - das ist doch die konkrete Frage.
Moosgarten hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Ja, und wenn ich überhaupt nichts weiss, kann ich keinen Test machen.
Wissen wie Testen ist übrigens eine interindividuelle Anglegenheit.

Und was hat das jetzt alles damit zu tun, dass ich behauptet habe, dass es Ansichtssache ist, ob sich " Ich" Anteile in einem neuen " Ich" manifestieren können oder nicht ?

Modelle sind keine "Ansichtssache" sondern unterliegen praktischer interindividueller Prüfung.

Ich kann aber ganz deutlich beobachten wie sich bestimmte Verhaltensweisen die typisch für eine Person waren,bei den Nachkommen wiederentdecke...selbst wenn es genetisch gar keinen direkten Bezug gibt...z.b. bei adoptierten Kindern, kann ich typische Verhaltensweisen der Wahlfamilie erkennen.... Selbst bei Hund und Herrchen färbt etwas wechselseitig ab..... Man kann das nun als " ich"- Anteile bezeichnen die abfärben...

Ich hab auch Kinder und enge Freundschaften, du sagst mir da nix Neues. Deine Terminologie ist einfach unpräzise ... was soll das sein "Abfärben" und wie passiert das - das ist doch die konkrete Frage.


Dann mach doch einen Test... Was heißt denn unpräzise..? Muss man denn wirklich alles bis zum erbrechen zerspalten, bis man dann irgenswann erkennt, dass man mit dem zerspalten nicht weiterkommt und vor nem Scherbenhaufen steht..?

Modelle sind keine "Ansichtssache" sondern unterliegen praktischer interindividueller Prüfung.


Was du misst ist abhängig von dem womit du misst...da haben Menschen ähnliche Voraussetzungen...Deshalb gibt es natürlich übereinstimmungen in der Wahrnehmung... Folglich konventionelle Wahrheiten... Wenn es für dich nicht nix neues ist, was ich sage, dann weißt du ja was gemeint ist... Wo liegt das eigentliche Problem ? Mangelnde Präzision kann es ja nicht sein, wenn du verstehst was ich meine...Man muss das dafür doch nicht bis in subatomare Sphären nachverfolgen....
Sunu hat geschrieben:
Dann mach doch einen Test... Was heißt denn unpräzise..? Muss man denn wirklich alles bis zum erbrechen zerspalten, bis man dann irgenswann erkennt, dass man mit dem zerspalten nicht weiterkommt und vor nem Scherbenhaufen steht..?

Du bist doch hier derjenige, der alles "bis zum Erbrechen zerpaltet", für den alles nur "konventionelle Begriffe" und beliebige Ansichten ohne jeden praktischen Inhalt sind. Das nenn ich dann Scherbenhaufen.
Präzise heißt zu einem Begriff den Inhalt klarzustellen. Das ist schon alles. Aber das machst du nicht.
Präzise heißt Präsent. Und Präsent heißt Metta. Sunu ist präsent.
Moosgarten hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Dann mach doch einen Test... Was heißt denn unpräzise..? Muss man denn wirklich alles bis zum erbrechen zerspalten, bis man dann irgenswann erkennt, dass man mit dem zerspalten nicht weiterkommt und vor nem Scherbenhaufen steht..?

Du bist doch hier derjenige, der alles "bis zum Erbrechen zerpaltet", für den alles nur "konventionelle Begriffe" und beliebige Ansichten ohne jeden praktischen Inhalt sind. Das nenn ich dann Scherbenhaufen.
Präzise heißt zu einem Begriff den Inhalt klarzustellen. Das ist schon alles. Aber das machst du nicht.


Konventioneller Inhalt...das heißt bedingt enstandener Inhalt, kann auch ein praktischer Inhalt sein....abhängig u.a. davon was auch immer unter " praktischer Inhalt" verstanden wird.
Beliebig sind Ansichten natürlich...zumindest sind sie so frei, wie die Gedanken frei sind.
D.h. aber nicht, dass jede Ansicht eine konventionelle Wahrheit ist. Die muss schon nachprüfbar bzw. nachvollziehbar sein. Und da selbst du ja sagtest, dass das von mir gesagte "nichts neues" für dich ist... Und ich denke, das Ganze ist auch für andere nachprüfbar... Da würde ich sagen, dass es eine konventionelle Wahrheit ist, dass "ich"-Anteile "abfärben" können.... Man kann sich jetzt über Begrifflichkeiten streiten...Aber ich nenne diesen Effekt, der nichts neues für dich ist jetzt einfach..."Ich-Anteile abfärben"....
Das ist erstmal nur eine einfache Beobachtung, ohne weitere Bewertung.... So wie " draußen ist es dunkel" .... Wenn du jetzt wissen willst wie der Effekt genau zustande kommt, dann kannst du das weiter analysieren und Theorien dazu aufstellen....ich bin sicher da gibt es auch schon einiges zu....
Das was du "Abfärben" nennst, geschieht ganz simpel wie in paticcasamuppada beschrieben durch die Verknüpfungen "Kontakt (phassa)" bedingt "Fühlen (vedana)" bedingt "Begehren (tanha)" bedingt "Ergreifen (upadana)" als "Ich und Mein".
Das ist aber kein "Abfärben" oder "Kopieren" oder "Wiederverwendung" von "Ich-Anteilen" Anderer, sondern eine aktive Transformation von Sinnes-Objekten durch den Ergreifenden, gefördert natürlich durch den wiederholten Kontakt zu den gleichen oder ähnlichen Sinnesobjekten, wie es eben innerhalb von engen Beziehungen der Fall ist.
Moosgarten hat geschrieben:
Das was du "Abfärben" nennst, geschieht ganz simpel wie in paticcasamuppada beschrieben durch die Verknüpfungen "Kontakt (phassa)" bedingt "Fühlen (vedana)" bedingt "Begehren (tanha)" bedingt "Ergreifen (upadana)" als "Ich und Mein".
Das ist aber kein "Abfärben" oder "Kopieren" oder "Wiederverwendung" von "Ich-Anteilen" Anderer, sondern eine aktive Transformation von Sinnes-Objekten durch den Ergreifenden, gefördert natürlich durch den wiederholten Kontakt zu den gleichen oder ähnlichen Sinnesobjekten, wie es eben innerhalb von engen Beziehungen der Fall ist.


Du behauptest das...ich verstehe unter abfärben von " ich" Anteilen...einfach nur eine Form des bedingten Entstehens.... Du nennst das so...ich jedoch so....das sind nur Begrifflichkeiten.... Abhängig davon was man darunter versteht, werden sich alte IchAnteile in einem neuen Ich manifestieren....oder eben nicht.
Man aber kein Grundsätzliches Urteil fällen, nur auf Grund von Begrifflichkeiten, wenn man gar nicht versteht was sein Gegenüber eigentlich unter diesen Begrifflichkeiten versteht. So etwas passiert immer nur dann, wenn jemand den Dingen und damit den Begrifflichkeiten absolute Wahrheit zuspricht....
Da gibt es dann Menschen die sprechen von Wiedergeburt und haben dabei das bedingte Enstehen völlig durchdrungen....und dann gibt es Menschen die lehnen nur auf Grund von Begrifflichkeiten alles ab und reden von Leerheit und vom bedingten Entstehen, kennen sämtliche Sutten auswendig...doch begreifen die Begriffe und Dinge als absolute Wahrheiten...und leiden unter ihren Essenzialismus weiter.
Sunu hat geschrieben:
Du behauptest das...ich verstehe unter abfärben von " ich" Anteilen...einfach nur eine Form des bedingten Entstehens.... Du nennst das so...ich jedoch so....das sind nur Begrifflichkeiten.... Abhängig davon was man darunter versteht, werden sich alte IchAnteile in einem neuen Ich manifestieren....oder eben nicht.
Man aber kein Grundsätzliches Urteil fällen, nur auf Grund von Begrifflichkeiten, wenn man gar nicht versteht was sein Gegenüber eigentlich unter diesen Begrifflichkeiten versteht. So etwas passiert immer nur dann, wenn jemand den Dingen und damit den Begrifflichkeiten absolute Wahrheit zuspricht....


Wie gesagt, ich weiß weder was du immer mit deiner komischen "absoluten Wahrheit" willst, deinen Plattitüden über "Begrifflichkeiten" und deinem blanken Relativismus. Ich hätte gern gewußt, was du unter deinen "Begrifflichkeiten" verstehst -- keine konkrete Antwort. Von meiner Seite war das nur n Angebot, wie das im Buddhismus gesehen werden kann.
Ist für mich erledigt.
Moosgarten hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Du behauptest das...ich verstehe unter abfärben von " ich" Anteilen...einfach nur eine Form des bedingten Entstehens.... Du nennst das so...ich jedoch so....das sind nur Begrifflichkeiten.... Abhängig davon was man darunter versteht, werden sich alte IchAnteile in einem neuen Ich manifestieren....oder eben nicht.
Man aber kein Grundsätzliches Urteil fällen, nur auf Grund von Begrifflichkeiten, wenn man gar nicht versteht was sein Gegenüber eigentlich unter diesen Begrifflichkeiten versteht. So etwas passiert immer nur dann, wenn jemand den Dingen und damit den Begrifflichkeiten absolute Wahrheit zuspricht....


Wie gesagt, ich weiß weder was du immer mit deiner komischen "absoluten Wahrheit" willst, deinen Plattitüden über "Begrifflichkeiten" und deinem blanken Relativismus. Ich hätte gern gewußt, was du unter deinen "Begrifflichkeiten" verstehst -- keine konkrete Antwort. Von meiner Seite war das nur n Angebot, wie das im Buddhismus gesehen werden kann.
Ist für mich erledigt.


Wenn du sagst, dass das von mir ausgeführte für dich nichts neues ist... Dann weißt du doch welches Phänomen ich meine, welches ich mit " abfärben von ich- Anteilen " beschrieben habe... Du kennst dieses Phänomen doch offensichtlich nur passen dir die Begriffe nicht, vlt. weil du denkst deine Begriffe wär n die einzig wahren...und auf diese Art und Weise scheinst du auch andere Auf Grund von Oberflächlichlichkeit abzuurteilen.....Das finde ich schade, weil ich glaube, dass du das eigentlich nicht willst.

Du zitierst:

überall in allem sich wiedererkennend durchstrahlt er die ganze Welt mit liebevollem Gemüte, mit erbarmendem Gemüte, mit freudevollem Gemüte, mit unbewegtem Gemüte, mit weitem, tiefem, unbeschränktem, von Grimm und Groll geklärtem. Das nennt man, o Bruder, die unbeschränkte Gemüterlösung.


Suchst dabei aber offensichtlich nur nach oberflächlicher Unterscheidung und Trennung.... Distanzierst dich wo es nur geht und verhälst dich abweisend....
Ich verstehe zwar kaum Eure Uneinigkeit, mir fällt nur auf das sich da Sprache in Form von Schrift karmisch inkarniert. Hat wohl persönliche Gründe. Buddha, so habe ich gehört, soll es geschafft haben seine persönlichen Gründe zu transzendieren & so sein Karma auf 0% zu reduzieren.
Das wünsch ich Euch auch, einen geklärten Geist miteinander.
Sorry fürs einmischen, aber mir mutet das Ganze, von außen betrachtet, doch allzu drollig an. :)

@Sunu lass mal gut sein, man wird halt nicht immer verstanden, geht mir auch so. :)
Wir sollten uns nicht über "Begrifflichkeiten" begreifen, geht mir aber auch oft so. :)
Der Klügere gibt nach. :)

& bitte nicht rummoosern & besser wissen...
Schizoeinheitssucher hat geschrieben:
Ich verstehe zwar kaum Eure Uneinigkeit, mir fällt nur auf das sich da Sprache in Form von Schrift karmisch inkarniert. Hat wohl persönliche Gründe. Buddha, so habe ich gehört, soll es geschafft haben seine persönlichen Gründe zu transzendieren & so sein Karma auf 0% zu reduzieren.
Das wünsch ich Euch auch, einen geklärten Geist miteinander.
Sorry fürs einmischen, aber mir mutet das Ganze, von außen betrachtet, doch allzu drollig an. :)

@Sunu lass mal gut sein, man wird halt nicht immer verstanden, geht mir auch so. :)
Wir sollten uns nicht über "Begrifflichkeiten" begreifen, geht mir aber auch oft so. :)
Der Klügere gibt nach. :)

& bitte nicht rummoosern & besser wissen...


??? Ist doch gar nix passiert.
Hi,
das Ganze ist doch sooo einfach. Es gibt Vorgänge im Bewusstsein, die man früher und heute nicht oder noch nicht erklären kann. Für das Karma bietet sich die Quantenverschränkung an. Es wird nur der Bauplan weitergegeben und nicht die körperliche Materie.
Es ist sogar möglich, am Körper zu sehen, wie viel positives Karma, du schon gesammelt hast. Im PK steht das unter den 32 Merkmalen eines großen Mannes. Es müssen ja auch nicht alle sein.

kesakambalo

Wer ist online?

Insgesamt sind 6 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 6 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste