Die Konditioniertheit dieser Rationalität

Moderator: void

Stero hat geschrieben:
Die buddhistischen Einwände, dass es eine 'gute' und eine 'schlechte' Emotionlität gäbe sind ungültig. Warum? Weil jegliche Affirmation von Emotionalität qua für-wahr-Halten der Manifestation der Aggregate zur Projektion von inhärenter Existenz auch auf 'ich, mich, mir, mein' führt und deshalb Rationalität von vornherein verunmöglicht.
Aus der Sicht der buddhistisch konditierten Anhaftung an 'schöne' und 'gute' Gefühle/Emotionen, ist die Argumentation von Buddhisten aber verständlich. Sei verhalten sich nicht anders wie Süchtige.


Gier und Hass sind Ursachen für das Leiden..das hat mit gut oder schlecht nur bedingt etwas zu tun.. Gier wird erst hervorgerufen, indem eine Bewertung von " absolut gut" stattfindet. Hass wird dadurch hervorgerufen, dass eine Bewertung von "absolut schlecht" durchgeführt wird. Wer in irgendetwas den " Teufel" sieht...ist "ihm" schon aufgesessen.
Wobei ich sagen muss, dass ich auch etwas hin- und hergerissen bin. Dennn ich bedaure meine Hass-Eskapde keineswegs, obgleich sie nicht rational war. Es wäre mir eher peinlich, wenn ich in den Verdacht käme, etwas zu bereuen. Denn das ist bei Budddhisten und Christen so, dass sie bereuen und sich schämen.

Ich dagegen bin stolz auf meine Schamlosigkeit ... ups schon wieder eine Irrationalität :lol:

Ich sags euch, wenn die Gewissheit über die eigene Unwahrheit so tief ist wie bei mir, dass sogar Buddhisten neidisch werden könnten, dann gibt es nichts mehr, was man bereuen würde. Es ist einiges befremdlich, was man tut, aber es hat auch Unterhaltungswert sich dabei zu beobachten :mrgreen:

So hilfreich Rationalität also zwar sein kann, so unterhaltsam können Zuwiderhandlungen auch sein, einfach weil diese Absurdität so betörend ist ...

Vielleicht haben die Buddhisten sich deswegen das mit dem Karma ersonnen ... einfach als staats- und gesellschaftsschützende Glaubens-Doktrin wider die chaotischen Nebenwirkungen der besonderen anatta- und allgemeinen Leerheits-Lehre. Kann doch sein, oder? 8)
Stero hat geschrieben:
Da aber nur das Leben gestaltet werden kann, liegt es nahe das Leben rational zu gestalten. Wozu sollte Rationalität sonst dienlich sein? Die Frage ist also: wie die Sinnlosigkeit bzw Sinnfreiheit bewußten Seins rational gestalten?
Das wäre ein neuer Thread mit dem Titel "Rationalität und Leben". Den würde ich sicher starten, wenn mein "moderiert-Status" wieder aufgehoben wird. (Wink mit dem Zaumpfahl :wink: )

Na da bin ich ja mal gespannt... :)
Carneol hat geschrieben:
Stero hat geschrieben:
Da aber nur das Leben gestaltet werden kann, liegt es nahe das Leben rational zu gestalten. Wozu sollte Rationalität sonst dienlich sein? Die Frage ist also: wie die Sinnlosigkeit bzw Sinnfreiheit bewußten Seins rational gestalten?
Das wäre ein neuer Thread mit dem Titel "Rationalität und Leben". Den würde ich sicher starten, wenn mein "moderiert-Status" wieder aufgehoben wird. (Wink mit dem Zaumpfahl :wink: )

Na da bin ich ja mal gespannt... :)

Mit Verlaub, aber so wie ich dich einschätze, wirkt deine Gespanntheit sehr demotivierend. ich frag mich, warum du überhaupt deine Gespanntheit zum Ausdruck bringst. Du hälst dich für wichtig, ja?
Stero hat geschrieben:
Wobei ich sagen muss, dass ich auch etwas hin- und hergerissen bin. Dennn ich bedaure meine Hass-Eskapde keineswegs, obgleich sie nicht rational war. Es wäre mir eher peinlich, wenn ich in den Verdacht käme, etwas zu bereuen. Denn das ist bei Budddhisten und Christen so, dass sie bereuen und sich schämen.

Ich dagegen bin stolz auf meine Schamlosigkeit ... ups schon wieder eine Irrationalität :lol:

Ich sags euch, wenn die Gewissheit über die eigene Unwahrheit so tief ist wie bei mir, dass sogar Buddhisten neidisch werden könnten, dann gibt es nichts mehr, was man bereuen würde. Es ist einiges befremdlich, was man tut, aber es hat auch Unterhaltungswert sich dabei zu beobachten :mrgreen:

So hilfreich Rationalität also zwar sein kann, so unterhaltsam können Zuwiderhandlungen auch sein, einfach weil diese Absurdität so betörend ist ...

Vielleicht haben die Buddhisten sich deswegen das mit dem Karma ersonnen ... einfach als staats- und gesellschaftsschützende Glaubens-Doktrin wider die chaotischen Nebenwirkungen der besonderen anatta- und allgemeinen Leerheits-Lehre. Kann doch sein, oder? 8)
Darum gibt es ja Political Correctness in allen Zeitaltern. Der Aufsässige verwendet Worte die nicht erlaubt sind, weil dies Worte sind die im Untergrund verwendet werden, um sich Gehör zu verschaffen. Auch hier gibt es sanktionierten Wortgebrauch um nicht die Verblendungen zu durchschauen. Der underground weiß was Sache ist, doch der gefährdet die Anstandshüter.
Stero hat geschrieben:
Carneol hat geschrieben:
Stero hat geschrieben:
Da aber nur das Leben gestaltet werden kann, liegt es nahe das Leben rational zu gestalten. Wozu sollte Rationalität sonst dienlich sein? Die Frage ist also: wie die Sinnlosigkeit bzw Sinnfreiheit bewußten Seins rational gestalten?
Das wäre ein neuer Thread mit dem Titel "Rationalität und Leben". Den würde ich sicher starten, wenn mein "moderiert-Status" wieder aufgehoben wird. (Wink mit dem Zaumpfahl :wink: )

Na da bin ich ja mal gespannt... :)

Mit Verlaub, aber so wie ich dich einschätze, wirkt deine Gespanntheit sehr demotivierend. ich frag mich, warum du überhaupt deine Gespanntheit zum Ausdruck bringst.

Verlaub sei gewährt. :lol:

Es sind einfach meine Gedanken, die ich hier schreibe - das Interesse an dieser Vorankündigung und die Frage ob dir dein Wunsch denn gewährt werden wird, aus dem Moderiert-Status herauszukommen... wüsste nicht was daran für dich demotivierend sein sollte - war jedenfalls nicht meine Absicht. :)

Stero hat geschrieben:
Du hälst dich für wichtig, ja?
Ich bin mir wichtig, meiner Familie und meinen Freunden. Das finde ich auch ganz in Ordnung. :mrgreen:

Grüße :sunny:
Carneol hat geschrieben:
Es sind einfach meine Gedanken, die ich hier schreibe - das Interesse an dieser Vorankündigung und die Frage ob dir dein Wunsch denn gewährt werden wird, aus dem Moderiert-Status herauszukommen...

Dieser Wunsch wird mir sicher nicht gewährt werden. Ich kenne die Buddhisten besser als sie sich selbst 8)

Carneol hat geschrieben:
wüsste nicht was daran für dich demotivierend sein sollte - war jedenfalls nicht meine Absicht. :)

Na ja, da das, was du bisher von dir gegeben hast, nicht ... ähm ... 'überzeugend' :rofl: war, ist eine Interessensbekundung von deiner Seite demotivierend.

Carneol hat geschrieben:
Ich bin mir wichtig, meiner Familie und meinen Freunden. Das finde ich auch ganz in Ordnung. :mrgreen:

Nun, deine Familie und deine Freunde sind sicherlich so wenig ... ähm ... 'überzeugend' :upsidedown: wie du.
Stero hat geschrieben:
Carneol hat geschrieben:
Es sind einfach meine Gedanken, die ich hier schreibe - das Interesse an dieser Vorankündigung und die Frage ob dir dein Wunsch denn gewährt werden wird, aus dem Moderiert-Status herauszukommen...

Dieser Wunsch wird mir sicher nicht gewährt werden. Ich kenne die Buddhisten besser als sie sich selbst 8)

Carneol hat geschrieben:
wüsste nicht was daran für dich demotivierend sein sollte - war jedenfalls nicht meine Absicht. :)

Na ja, da das, was du bisher von dir gegeben hast, nicht ... ähm ... 'überzeugend' :rofl: war, ist eine Interessensbekundung von deiner Seite demotivierend.

Carneol hat geschrieben:
Ich bin mir wichtig, meiner Familie und meinen Freunden. Das finde ich auch ganz in Ordnung. :mrgreen:

Nun, deine Familie und deine Freunde sind sicherlich so wenig ... ähm ... 'überzeugend' :upsidedown: wie du.

Ich habe auch gar nicht die Absicht jemanden von irgendetwas zu überzeugen. Das habe ich jahrelang getan und andere mit mir. Nachdem ich erkannt hatte, wie sehr ich darunter litt, habe ich dieses unterbunden und auch selber angefangen dies sein zu lassen. :)

Nun lebe ich so wie ich möchte und lasse andere so leben wie diese es möchten.

LG :rainbow: :om:
Ellviral hat geschrieben:
Darum gibt es ja Political Correctness in allen Zeitaltern. Der Aufsässige verwendet Worte die nicht erlaubt sind, weil dies Worte sind die im Untergrund verwendet werden, um sich Gehör zu verschaffen. Auch hier gibt es sanktionierten Wortgebrauch um nicht die Verblendungen zu durchschauen. Der underground weiß was Sache ist, doch der gefährdet die Anstandshüter.


In der Unterwelt herrscht aber nicht gerade "gutes Karma" :D
Carneol hat geschrieben:
Stero hat geschrieben:
Carneol hat geschrieben:
Es sind einfach meine Gedanken, die ich hier schreibe - das Interesse an dieser Vorankündigung und die Frage ob dir dein Wunsch denn gewährt werden wird, aus dem Moderiert-Status herauszukommen...

Dieser Wunsch wird mir sicher nicht gewährt werden. Ich kenne die Buddhisten besser als sie sich selbst 8)

Carneol hat geschrieben:
wüsste nicht was daran für dich demotivierend sein sollte - war jedenfalls nicht meine Absicht. :)

Na ja, da das, was du bisher von dir gegeben hast, nicht ... ähm ... 'überzeugend' :rofl: war, ist eine Interessensbekundung von deiner Seite demotivierend.

Carneol hat geschrieben:
Ich bin mir wichtig, meiner Familie und meinen Freunden. Das finde ich auch ganz in Ordnung. :mrgreen:

Nun, deine Familie und deine Freunde sind sicherlich so wenig ... ähm ... 'überzeugend' :upsidedown: wie du.

Ich habe auch gar nicht die Absicht jemanden von irgendetwas zu überzeugen. Das habe ich jahrelang getan und andere mit mir. Nachdem ich erkannt hatte, wie sehr ich darunter litt, habe ich dieses unterbunden und auch selber angefangen dies sein zu lassen. :)

Nun lebe ich so wie ich möchte und lasse andere so leben wie diese es möchten.

LG :rainbow: :om:

Komm auf meine Seite Kleines - niemand lebt auf seiner/ihrer Seite!
Jedesmal, wenn man beginnt zu wissen, ist man dem Abgrund ein Stück näher.
Komm zu mir - ich will dich nicht..,
aOh, es gibt die Reste von der Gans - nee, warte - Reis Baby
Spacy hat geschrieben:
Carneol hat geschrieben:
Stero hat geschrieben:
Dieser Wunsch wird mir sicher nicht gewährt werden. Ich kenne die Buddhisten besser als sie sich selbst 8)


Na ja, da das, was du bisher von dir gegeben hast, nicht ... ähm ... 'überzeugend' :rofl: war, ist eine Interessensbekundung von deiner Seite demotivierend.


Nun, deine Familie und deine Freunde sind sicherlich so wenig ... ähm ... 'überzeugend' :upsidedown: wie du.

Ich habe auch gar nicht die Absicht jemanden von irgendetwas zu überzeugen. Das habe ich jahrelang getan und andere mit mir. Nachdem ich erkannt hatte, wie sehr ich darunter litt, habe ich dieses unterbunden und auch selber angefangen dies sein zu lassen. :)

Nun lebe ich so wie ich möchte und lasse andere so leben wie diese es möchten.

LG :rainbow: :om:

Komm auf meine Seite Kleines - niemand lebt auf seiner/ihrer Seite!
Jedesmal, wenn man beginnt zu wissen, ist man dem Abgrund ein Stück näher.
Komm zu mir - ich will dich nicht..,
aOh, es gibt die Reste von der Gans - nee, warte - Reis Baby

Hi Spacy, auch wieder hier!?! Wünsche ein wundervolles neues Jahr 2017! :) :rainbow:
Danke! Wünsche ich dir auch!

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 5 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste