[Freidenker] Kein Ding ist der Mühe Wert

Moderator: void

Piti hat geschrieben:
was haltet ihr von diesem Ausspruch ?

Ding ist notwendigerweise auch ein [wirksames] Ding.
Ding ist notwendigerweise auch ein unbeständiges Phänomen.
Ding ist notwendigerweise auch ein Produkt/Erzeugnis.
Ding ist notwendigerweise auch ein zusammengesetztes Phänomen.
Ding ist notwendigerweise auch ein [Phänomen als] Ursache.
Ding ist notwendigerweise auch ein [Phänomen als] Wirkung.
Ding ist notwendigerweise auch ein spezifisch charakterisiertes Phänomen.
Ding, unbeständiges Phänomen

Da ein Ding in jedem Moment seiner vergänglichen Existenz Ding ist, wozu sollte Mühe dienlich sein? Welchem Zweck oder welchem Ziel könnte Mühe dienen?
Auch durch Mühe kann ein Ding nicht mehr Ding sein als es bereits ist.
Ding ist Unding !...

stupidedia hat geschrieben:
Das Unding-Dilemma bzw. seine Ironie

Ein Unding könnte so schön sein, hätte es nicht gravierende Nachteile. Es kann alle Eigenschaften besitzen, die ein Ding nicht hat. Es könnte aus purem Gold und riesengroß sein oder auch klein und handlich und es ist ja auch nicht so schwierig herzustellen mag man denken.
Das eigentliche Dilemma daran ist, dass es einem nun wirklich NICHTS nützt. Dinge besitzen die Eigenschaft der Existenz, was das Unding somit nie haben kann. So kann man sich daran überhaupt nicht erfreuen, da man es ja nicht wahrnehmen kann.
Die Ausnahme bilden wie immer die Undingologen und wenige andere Individuen, die sich durch konkrete Verrücktheit auszeichnen. Diese geringe Anzahl an Menschen und Enschen können sich durch die Nichtexistenz ihres Verstandes auch über Undinge freuen. Diese Glückspilze!
Ist die Leerheit ein Unding. Ja, sie ist es und es ist ein "Unding" auf Formen und Töne zu verzichten für dieses Unding. Denn die Leerheit, als individuelle Freiheit, mag die globale Vernunft, der Zeitgeist es auch bestreiten, ist ja gerade ein Garant - auch und nicht zuletzt für jeden Unsinn den die individuelle Vernunft ihrerseits sich ausdenkt, als Zögling der einen Wahrheit für Globale Gerechtigkeit.

Dieses Unding ist eine Posaune von Jericho gegen den stets geschichtsvergesenen Zeitgeist.
gbg hat geschrieben:
Ist die Leerheit ein Unding.


Die Leerheit ist notwendigerweise die Leerheit eines Dinges oder die Leerheit eines Nicht-Dinges.
Damit ist die Leerheit dieser Objekte lediglich ein Isolat zweiter möglicher Isolate, wovon eines das begriffliche Objekt des Bezeichners, das andere dessen Leerheit ist.
Jedes Unding im Pool der Undinglichkeit hat das Potential ein Ding zu werden, so es noch nie ein Ding war.
Ob ein Unding ein Ding wird, ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

Wer ist online?

Insgesamt sind 6 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 2 unsichtbare Mitglieder und 4 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste