Der erbarmunglose Buddha?

Moderator: void

Hi,
ja ich bin gegen die Darstellung, des erbaungslosen Buddho.Folgt man seinen Anweisungen und will als sein Anhänger leben so muss man 1. Den ächsten für sich selbst nehmen und 2. Ausüben von
Liebe, Mitleid und Erbarmen. Was hätte G. Buddho getan, mit dem Mann in der Grube? Er hätte in
herausgeholt.

kesakambalol
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:

Hallo lieber Sunu.

Danke für deinen Beitrag. Mein Post war nicht als Kritik an deinem Zitat gedacht, sondern eher als Ergänzung für ein umfassenderes Bild.
Ich denke das Thema ist ziemlich komplex und vielschichtig und ich denke es ist da ähnlich wie im Buddhismus. Wenn man nicht praktiziert und eigene Erfahrungen macht, wird es schwer wirklich zu verstehen um was es geht.

Und selbst wenn man sich darauf einlässt ist die Frage ob man es auf die richtige Weise tut:....


Hi Raphy, ich fand deine Ergänzung gut ! Denn es ging mir mit meinem Zitat nicht darum ein schwarzes Bild von Christen zu zeichnen...Dazu war dein Beitrag hilfreich..
Die Realität im Christentum ist aber auch nicht so ausschließlich blütenweiß, wie es einige Christen oder gerne hätten...und auch nicht nur schwarz/weiß...... Das gilt aber natürlich für jede Religion...
Eigentlich gibt es gar keine richtige Weise oder falsche Weise, einen Glauben zu verstehen. Probleme entstehen, wenn jemand versucht vorzuschreiben, wie ein Glaube einzig und richtig zu verstehen ist.... Um es in eine christliche Sprache zu übersetzen : " Das Naschen vom Baum der Erkentniss von gut und böse, hat zur Vertreibung aus dem Paradies geführt!"

Das haben die meisten Menschen, egal aus welcher Religion, Antireligion oder an was sie auch immer glauben, leider vergessen....


Hallo lieber Sunu.

Danke für deine Antwort.

Es ging die letzten Monate etwas turbulent zu bei mir und ich hatte auch lange kein Internet.
Deswegen antworte ich jetzt erst. Ich konnte zwar jetzt schon gefühlte 2 Monate (weiß nicht mehr wie lange genau) hier wieder mitlesen, aber wollte ersteinmal nichts schreiben.

Ich kann gut leben mit deiner Antwort und sehe wohl vieles auch so. Aber vieles weiß ich auch einfach nicht wirklich sicher genug.

Liebe Grüße
Raphy hat geschrieben:

Ich kann gut leben mit deiner Antwort und sehe wohl vieles auch so. Aber vieles weiß ich auch einfach nicht wirklich sicher genug.

Liebe Grüße


So eine Sicherheit würde auch nur leid hervorbringen, denke ich. Den es würde sich bestimmt noch jemand finden, der denkt etwas noch sicherer zu wissen...
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:

Ich kann gut leben mit deiner Antwort und sehe wohl vieles auch so. Aber vieles weiß ich auch einfach nicht wirklich sicher genug.

Liebe Grüße


So eine Sicherheit würde auch nur leid hervorbringen, denke ich. Den es würde sich bestimmt noch jemand finden, der denkt etwas noch sicherer zu wissen...


Ich weiß es nicht. Ich bin mir da nicht sicher genug. :)

Liebe Grüße
Raphy hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:

Ich kann gut leben mit deiner Antwort und sehe wohl vieles auch so. Aber vieles weiß ich auch einfach nicht wirklich sicher genug.

Liebe Grüße


So eine Sicherheit würde auch nur leid hervorbringen, denke ich. Den es würde sich bestimmt noch jemand finden, der denkt etwas noch sicherer zu wissen...


Ich weiß es nicht. Ich bin mir da nicht sicher genug. :)

Liebe Grüße


Woher weißt du das ? :mrgreen:
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:

So eine Sicherheit würde auch nur leid hervorbringen, denke ich. Den es würde sich bestimmt noch jemand finden, der denkt etwas noch sicherer zu wissen...


Ich weiß es nicht. Ich bin mir da nicht sicher genug. :)

Liebe Grüße


Woher weißt du das ? :mrgreen:


:D Ich weiß es nicht. Könnte auch völliger Quatsch sein, was ich da geschrieben habe.
Keine Ahnung.

Liebe Grüße
Raphy hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:

Ich weiß es nicht. Ich bin mir da nicht sicher genug. :)

Liebe Grüße


Woher weißt du das ? :mrgreen:


:D Ich weiß es nicht. Könnte auch völliger Quatsch sein, was ich da geschrieben habe.
Keine Ahnung.

Liebe Grüße


Aber woher weißt du, dass es völliger Quatsch sein könnte ? .... :oops:
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:

Woher weißt du das ? :mrgreen:


:D Ich weiß es nicht. Könnte auch völliger Quatsch sein, was ich da geschrieben habe.
Keine Ahnung.

Liebe Grüße


Aber woher weißt du, dass es völliger Quatsch sein könnte ? .... :oops:


Das weiß ich ja auch nicht. Deswegen schrieb ich "könnte" um damit auszudrücken, dass es auch anders sein könnte. Also vielleicht ist es auch kein völliger Quatsch, was ich schrieb. Ich weiß es doch nicht. ^^

Liebe Grüße
Raphy hat geschrieben:

Ich weiß es doch nicht. ^^

Liebe Grüße



Bist du dir da ganz sicher ? :lol:

Ach, seis drum... vlt. gibts ja gar nix zum wissen.....oder zum nicht wissen....

Liebe Grüße zurück...
Sunu hat geschrieben:
Raphy hat geschrieben:

Ich weiß es doch nicht. ^^

Liebe Grüße



Bist du dir da ganz sicher ? :lol:

Ach, seis drum... vlt. gibts ja gar nix zum wissen.....oder zum nicht wissen....

Liebe Grüße zurück...


Wer weiß.

Und natürlich bin ich mir da nicht sicher. Ich könnte auch einfach schweigen. :)

Liebe Grüße
:rose:
:sunny:
Freeman reloaded hat geschrieben:
Ich kannte diese Geschichte schon vorher, ich hatte auch als Kind und Jugendlicher einschlägige Erfahrung mit der Gehirnwäsche der Christenheit, das ist ein Grund, weshalb ich seit 30 Jahren konfessionslos bin. Nun, wie denkt ihr von buddhistischer Seite über diese kleine, zeckige Geschichte? :-)


Meine Antwort wäre, dass die Geschichte weitergeht: "Dann kommt das fliegende Spaghettimonster, hebt Dich mit seinen nudligen Anhängseln aus der Grube und gibt Dir Spaghetti, Crack, Diamanten und Nutten."

Und wenn dann die Frage kommt, wieso ein Buddhist auf Crack & Nutten steht, dann kann ich die Diskussion beginnen: "Richtig. Dass Beten Kranke nicht gesünder macht als nicht-Beten, ist wissenschaftlich erwiesen. Der Glaube an Gott ist also Wunschdenken ebenso wie der Glaube, dass sich ohne Dein Handeln Dein Leben ändert. Aber gerade das zeigt genauso wie Crack und Nutten eine Charakterschwäche."
Hi,
wie muss sich eine Buddhist verhalten: Den Nächsten für sich selbst nehmen, Liebe, Mitleid und Erbarmen. G. Buddho hätte ihn herausgezogen. Da hat die Geschichte ihren Haken.

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast