Die Schönheit der Welt

Moderator: void

465 Beiträge
danke, und Du bist echt sicher, dass ich den link bedenkenlos anklicken kann?

bin diesbezüglich ein Schisser, weil ich mich null auskenne...
Schönheit der Unterwelt :)

stubbysquid.jpg
Quelle: EVNautilus
iiiihhhhh........echt faszinierend!! ist das wirklich echt?


Nun ja, es gibt ja nichts, was es nicht gibt und alles ist Illusion.....
Hehe ja. Die Aufnahme stammt von einem U-Boot.

.
2017-07-29 14.53.35.jpg

(C) Carneol
vlcsnap-3226-05-22-03h44m15s232a.jpg
Bild
30.07.2017 - Monzingen, Kerrbachtal
So ne Wiese hätte ich gern im Garten...
Sunu hat geschrieben:
So ne Wiese hätte ich gern im Garten...

Kein Problem, wenn Du einen Garten hast.

https://www.mein-schoener-garten.de/gar ... legen-6746
Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Sunu hat geschrieben:
So ne Wiese hätte ich gern im Garten...

Kein Problem, wenn Du einen Garten hast.

https://www.mein-schoener-garten.de/gar ... legen-6746


Vielen Dank...ich hatte die Mössinger Mischung tatsächlich auch schonmal angedacht......sieht wirklich toll aus, aber bietet nicht allzu vielen heimischen insektenarten Nahrung, da die Mischung viele exotische Pflanzen beinhaltet...Auf der anderen Seite ist es natürlich immer noch besser als der pure Rasen......mhhh
Wo keine fruchtragenden Kulturpflanzen und Wege sind lasse ich wachsen was wächst und mähe nur einmal im Jahr im Herbst alles ab, das nennt sich dann Naturgarten. Da ist eine Überfülle an Pflanzen, Blumen und Insekten. Ein kleinerer Teil wird überhaupt nie abgemäht. Gestern ist eine Äskulapnatter über die Veranda gekrochen, gut einen Meter lang und mit dickem Bauch. Wird wohl eher eine Eidechse drin gewesen sein und leider keine Wühlmaus.

Schaurig schöne Welt
wie machst du müd'
wie machst du trunken.
Was heut' noch blüht,
ist bald versunken.

(H.Hesse)
Lieber Sunu,

das ist nur ein Beispiel. Es gibt viele Mischungen, die nur aus einheimischen Pflanzen bestehen.
Guck Dich im Internet ein wenig um. Ich kann Dir aber gerne was raussuchen.
Man muss nur beachten, dass das oft nicht schon im ersten Jahr klappt. Die Naturwiesen sind über Jahrhunderte entstanden, und wir kriegen das nicht mehr in einer Saison gebacken. Außerdem sind die "normalen" Gartenböden meist viel zu fett. Es siedeln sich nicht diejenigen Pflanzen an, die normalerweise auf einer Wiese stehen. (Wir sehen deshalb auf den Weiden der Kühe meist nur noch Löwenzahn, weil der den fetten Boden mag und alle anderen verdrängt.) Du kannst den Boden aber ausmagern, wenn es schneller gehen soll. Ansonsten gibt es auch Mischungen für fette Böden.
Ich mache das übrigens auch auf unserem Balkon. Der ist ewig lang. Die Samen keimen meist im gleichen Jahr, aber dann dauert es ein zwei Jahre bis manche blühen und die Pflanzen dichter werden. Ab dann ist dann fast keine Pflege mehr nötig. Bei uns sieht es jedenfalls aus wie auf einer Blumenwiese. Und im nächsten Jahr wird es sicher noch viel schöner. Aber Hummeln, Wildbienen, Wildwespen und Wespen, Schmetterlinge und andere Flattermännlein und Kriechfreunde laben sich schon jetzt an den vielen Blüten. Läuse auch, und damit auch die Marienkäfer.

Liebe Grüße
Doris
Vielen Dank ihr beiden...
Mal sehen was wird... Einfach mal wachsen lassen, ist natürlich auch ne Möglichkeit... Vlt. noch ein paar Stein und Holzhäufchen als Versteckmöglichkeit fürs gekreuch...und gucken was passiert...Boden evtl. bissen abmagern...

Liebe Grüße
Bild
(C) fotost
Bild
(C) fotost

Vom Sonnabend. Großer CSD Umzug in Hamburg. Eine unglaubliche Stimmung. Herrlich schrill bunt und ausgelassen.

Hier sind ein paar mehr (ich bin fleißig gewesen und hab' schon fast 1/3 meiner Bilder bearbeitet.. LOL. Das ist nur eine winzige Auswahl :wink: )

https://goo.gl/photos/irJR2CkwoRw1uNEy9
465 Beiträge

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 5 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste