Grundsatzaussagen des Buddha

Moderator: void

mag sein - das solches und solches Bewusstsein entsteht und vergeht

in was findet es stadt -

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
hanujo hat geschrieben:
Mag sein, das solches und solches Bewusstsein entsteht und vergeht
In was findet es statt?

Wenn die Fragestellung zum Erkennen dessen führt, wie es stattfindet, ist sie hilfreich.
@JazzOderNie, erfreulich, dass sich doch noch jemand mit Abhidhamma beschäftigt, welcher für manchen der gelernten Traditionalisten einfach nur "Kopfweh" bedeutet.

Hier noch eine Erklärung zu den fünf Khandhas aus einer etwas anderen Sichtweise des Abhidhamma:

Die fünf Gruppen des Daseins dokumentieren keinen Entstehungsprozess, wie dies zum Beispiel bei einem Bewusstseins-Vorgang der Fall ist, sondern sie sind eine Erklärung (Auflistung) der allgemeinen Grundlagen der Existenz der Wesen.

Die 5 Gruppen des Daseins (Khandha) setzen sich zusammen aus:
Rupa-Khandha, alle physischen Phänomene = die 5 Sinnenorgane und deren Objekte
Vedana-Khandha, Gefühl = 1 cetasika (Geistfaktor)
Sanna-Khandha, Wahrnehmung = 1 cetasika (Geistfaktor)
Sankhara-Khandha, Gestaltungen = 50 cetaskas (Geistfaktoren), die mit einem Bewusstsein entstehen können.
Vinnana-Khandha, Bewusstsein = umfasst alles Bewusstsein. (89 oder 121)


Die Körperlichkeit, auf den einfachsten Nenner gebracht:
Das sind die fünf Sinnenorgane und deren jeweiligen Sinnenobjekte, welche als grobe Körperlichkeit bezeichnet werden.
Als subtile Körperlichkeit wird Weiblichkeit, Männlichkeit, körperliche und sprachliche Äusserungen etc. bezeichnet.
Die Körperlichkeit ist karmisch neutral.

Zwei Gruppen (Körperlichkeit und Gefühl) sind nicht mit der Bezeichnung, dass sie "mit angenehmen, schmerzhaften oder indifferentem Gefühl verbunden sind", klassifizierbar.
Die anderen drei Gruppen (Wahrnehmung, Gestaltungen und Bewusstsein) können mit angenehmen, schmerzhaften oder indifferentem Gefühl verbunden sein.
Die Körperlichkeits-Gruppe ist weder Karma-Wirkung, noch der Karma-Wirkung unterworfen, da sich diese Ausdrücke nur auf geistige Phänomene beziehen.
Die anderen vier Gruppen können Karma-Wirkungen sein, der Karma-Wirkung unterworfen (sie sind Karma) oder keines von beiden sein, falls sie kiriya, d.h. rein funktional, karmisch unabhängig funktionieren.

Die Körperlichkeits-Gruppe kann entweder karmisch erworben und dem Anhaften unterworfen sein, nämlich die Sinnenorgane; oder nicht karmisch erworben, aber dem Anhaften unterworfen sein, nämlich alle anderen Körperlichkeiten.
Die anderen vier Gruppen können entweder karmisch erworben und dem Anhaften unterworfen sein (alle Karma-Wirkungen), oder nicht karmisch erworben, aber dem Anhaften unterworfen (alle karmisch heilsamen oder unheilsamen Bewusstseinszustände), oder sie sind keins von beiden (die überweltlichen Pfade).
Die Körperlichkeitsgruppe ist nicht verbunden mit Bewusstsein, die Bezeichnung "verbunden" (sampayutta) wird nur für die Verbindung von geistigen Phänomenen gebraucht.
Die drei anderen Gruppen (Wahrnehmung, Gefühl, Gestaltungen) sind "verbunden mit Bewusstsein".

hedin
oh... ich möchte meine schöne erklärung gerne mit dem primären geistesfaktor cetana (wille) ergänzen.

im abhidhamma werden die kandhas mit den geistesfaktoren (cetasika) ersetzt von denen es 7 primäre (universelle) gibt und die alle immer untrennbar mit den bewusstseinsmomenten (citta) auftreten (incl. objekt und sinnesgrundlage).

phassa ein weiterer prim. GF wird manchmal auch als nahrung bezeichnet, da es wiederum die früchte citta und cetasika hervorbringt, dh mit den sekundären geistesfaktoren (vitakka, vicara, adhimokkha, viriya, piti, chanda) verbunden ist, die "gelegentlich" auftauchen.

weg bekommt man die 7 cetasika nicht, man kann sie nur beobachten (so wie dessen bedingungen), was in dem zusammenhang mit der betonung auf "zweifel" und "weisheit" in dem zitat sinn macht.

edit: sry, hedin. ich hatte es gelöscht, um zu korrigieren. da war n rechtschreibfehler, der mich wurmte... jetzt muss man nur noch den bildschirm um 180grad drehen und dann stimmt den zeitliche reihenfolge der posts wieder.
Hallo, ich hätte dazu noch einen kleinen Beitrag:

Durch Wahrnehmung ensteht Bewusstsein und durch Bewusstsein entsteht

Wahrnehmung!
kesakambalo hat geschrieben:
Hallo, ich hätte dazu noch einen kleinen Beitrag:

Durch Wahrnehmung ensteht Bewusstsein und durch Bewusstsein entsteht

Wahrnehmung!

Durch Wahrnehmung entsteht Bewusstein des Wahrgenommenen(Dkandha Bewusstsein) und durch dieses Wahrnehmen durch das Bewusstsein erscheint das erkennen durch Gedanken, Bewusstsein des Geistes.

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast