Tiefste Lehrrede

Moderator: void

gbg hat geschrieben:
P.S.: Dharmas sind mE Kausalitätsimpulse in Raum und Zeit.

Ganz genau! Und was sollte daran schon ewig sein?
accinca hat geschrieben:
Aiko hat geschrieben:
Und du bist derjenige, der den Text versteht - bzw. der weiß, wie der Text gemeint ist.

Ich glaube, das es einige Leute auf der Welt gibt, die diesen Text richtig verstehen.


Einige ..... dann nenne sie mal und ich kann sie fragen, wie sie diesen Text verstehen. Ansonsten hilft dir dieser Glaube ja nichts.
accinca hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
Aber werde weiterhin aufmerksam deine Beiträge mitverfolgen!

Na, prima!
Dann hier ein kleiner Beitrag aus dem Wörterbuch über Dhamma:

dhamma = Ding, Denkobjekt, Daseinserscheinung, Geistobjekt, Eigenschaft, Geisteszustand,
things, states, factors, mind-objects, qualities,
dhammacakka = Rad des Gesetzes, Rad der Lehre, Wheel of the Dhamma


"Dharma ist eines von vier legitimen Zielen im menschlichen Leben, wobei die beiden letzten Ziele als die höchsten gelten:

Artha: Wohlstand und Erfolg
Kama: weltlicher Genuss, Lust, Sexualität
Dharma: kosmisches und soziales Gesetz, Tugend, Moral
Moksha: Erlösung"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dharma

Habe Dharma doch tatsächlich mit Moksha verwechselt. Sorry für die Unruhestiftung...
(Ersetze bitte einfach den Begriff Dharma durch Moksha in meinen Beiträgen. Danke)
Aiko hat geschrieben:
Einige ..... dann nenne sie mal und ich kann sie fragen, wie sie diesen Text verstehen. Ansonsten hilft dir dieser Glaube ja nichts.

Selbst das Fragen würde dir wohl auch nicht helfen.
gbg hat geschrieben:

"Dharma ist eines von vier legitimen Zielen im menschlichen Leben, wobei die beiden letzten Ziele als die höchsten gelten:

Artha: Wohlstand und Erfolg
Kama: weltlicher Genuss, Lust, Sexualität
Dharma: kosmisches und soziales Gesetz, Tugend, Moral
Moksha: Erlösung"


Bitte das ist die Definition des Hinduismus bzw. Vedantismus.
accinca hat geschrieben:
Aiko hat geschrieben:
Einige ..... dann nenne sie mal und ich kann sie fragen, wie sie diesen Text verstehen. Ansonsten hilft dir dieser Glaube ja nichts.

Selbst das Fragen würde dir wohl auch nicht helfen.


Noch ganz der Alte!
Aber du kannst natürlich keinen nennen - weil es keinen gibt.
mukti hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:

"Dharma ist eines von vier legitimen Zielen im menschlichen Leben, wobei die beiden letzten Ziele als die höchsten gelten:

Artha: Wohlstand und Erfolg
Kama: weltlicher Genuss, Lust, Sexualität
Dharma: kosmisches und soziales Gesetz, Tugend, Moral
Moksha: Erlösung"


Bitte das ist die Definition des Hinduismus bzw. Vedantismus.


Ich liebe multikultie, lieber mukti. :D

Aber trotzdem Danke für die Berichtigung.
gbg hat geschrieben:
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dharma
Habe Dharma doch tatsächlich mit Moksha verwechselt. Sorry für die Unruhestiftung...
(Ersetze bitte einfach den Begriff Dharma durch Moksha in meinen Beiträgen. Danke)


Was immer dort in Wikipedia über Dharma stehen sollte, hier rede
ich über das was der Buddha mit Dhamma bezeichnete. Und da ist
er völlig eindeutig: In erster Linie ist dort Dhammam die Lehre die
der Buddha lehrte im engeren und alle Dinge im weiteren Sinne.
Darüber gibt es unter den Menschen die Pali lesen können und sich
z.B. mal die M 22 ansehen nicht den geringsten Zweifel. Dauernd
erklärt dort der Buddha was der Dhamma den er lehrte ist und was
er nicht ist. Zum Beispiel:

• Unbefriedigend sind die Sinnesbegierden, hat der Erhabene gesagt, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Kahlen Knochen verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Fleischfetzen verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• flammendem Stroh verglichen hat der Erhabene die Sinnebegierden, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• glühenden Kohlen verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Träumereien verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden,
voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Betteleien verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden,
voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Baumfrüchten verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden,
voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Schwerterschneiden verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Lanzenspitzen verglichen hat der Erhabene die Sinnesbegierden,
voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend.
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma.

• Schlangenrachen gleich sind die Sinnesbegierden, hat der Erhabene gesagt, voller Leiden, voller Qualen, das Elend vermehrend."
Das ist der vom Buddha gelehrte Dhamma. usw. usw. usw.
Aber eine Frage hätte ich dann doch noch. Es heißt: "Das vom Buddha gelehrte Dharma" aber nicht diese Dinge seien das Dharma oder auch nur des Buddhas Worte seien das Dharma?

Bin weiterhin scheunentorweit offen... :D

Mu (zweckentfremdet...)
gbg hat geschrieben:
Aber eine Frage hätte ich dann doch noch. Es heißt: "Das vom Buddha gelehrte Dharma" aber nicht diese Dinge seien das Dharma oder auch nur des Buddhas Worte seien das Dharma?
Bin weiterhin scheunentorweit offen... :D Mu (zweckentfremdet...)

Also dazu kann ich gar nichts sagen. Ich kann dazu nur sagen was der Buddha
gelehrt hat und sonst nichts was sich andere ausgedacht haben.
accinca hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
Aber werde weiterhin aufmerksam deine Beiträge mitverfolgen!

Na, prima!
Dann hier ein kleiner Beitrag aus dem Wörterbuch über Dhamma:

dhamma = Ding, Denkobjekt, Daseinserscheinung, Geistobjekt, Eigenschaft, Geisteszustand,
things, states, factors, mind-objects, qualities,
dhammacakka = Rad des Gesetzes, Rad der Lehre, Wheel of the Dhamma


Ja, aber das könnte auch bedeuten, dass das Dharma in seiner Wesenhaftigkeit unerkennbar und nur wirkend aber keine Wirkung erfahren könnend bedeutet, d.h. deshalb nur ein "Denkobjekt", Plato würde sagen eine "Idee" darstellt?

(VGl. auch Bohm der eine solche Kraft einführte um die Bahnen zu "mechanisieren" und Quantenmechanik allgemein)

Aber OK :)
gbg hat geschrieben:
Ja, aber das könnte auch bedeuten, dass das Dharma in seiner Wesenhaftigkeit unerkennbar und nur wirkend aber keine Wirkung erfahren könnend bedeutet, d.h. deshalb nur ein "Denkobjekt", Plato würde sagen eine "Idee" darstellt?

Wie gesagt, jeder kann ganz viel sagen , der eine das der andere dies.
Ich kann mich da aber nur auf die Lehre des Buddha beziehen.

Was da, ihr Mönche, in der Welt mit ihren guten und bösen Geistern, ihren Brahma-Göttern, den Scharen der Asketen und Priester, Götter und Menschen, gesehen, gehört, empfunden, erkannt, erreicht, erstrebt, im Geiste erwogen wird, das hat der Vollendete völlig (als vergänglich, leidhaft und Ichlos) durchschaut: eben darum heißt er der Vollendete.

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste