Ordensspaltung

Moderator: void

Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
die wesentliche Aussage Buddhas, das alles im Geist entsteht,

Unsinn, liebe Doris.

Hier wurde die 1. Zeile des Dhammapada nicht richtig verstanden.

Der Buddha sagte: "den Dingen geht der Geist voran". Yogacara sagt: "alles entsteht im Geist".

Der Buddha lehrte hingegen an vielen Stellen, dass die Dinge, also Wahrnehmung, Empfindung usw. erst beim Kontakt von 3 Dingen entstehen:

(1) Sinnestor, (2) Objekt, (3) Sinnesbewusstsein


Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Für mich sind Ordensspalter alle diejenigen, die einen Keil treiben zwischen die verschiedenen Richtungen. Das sind diejenigen, die das Trennende sehen und betonen, und nicht das Verbindende. Das sind diejenigen, die auf einer "reinen Lehre" bestehen und alle anderen exkommunizieren wollen.
Sie stehen deshalb am Abgrund der Hölle, weil die wesentliche Aussage Buddhas, das alles im Geist entsteht, ignoriert wird. Sie baden sich in ihrer vermeintlichen Treue, wie alle Fundamentalisten. Ich habe leider noch nie beobachten können, dass ein Fundamentalist von seinen Annahmen abgelassen hat. Dazu fehlen ihm die Offenheit und die Erkenntnis über das eigene Funktionieren. Sein Fundamentalismus verstärkt das, so dass ein Ausweg kaum möglich wird. Er hat eine feindliche und abwehrende Haltung, diese Haltung kennt keinen Frieden, denn sie ist auf Abgrenzung und Verteidigung fixiert. Jede abweichende Meinung, Erfahrung, Auslegung, wird er als Angriff verstehen und sich immer weiter in seine Welt zurückziehen. Er wird für Äonen, und das ist eine verdammt lange Zeit, in seinem Saft schmoren.

Basierend auf einem unvollständigen Verständnis der Buddhalehre (siehe oben) ist in diesem Text ein 'Strohmann-Trugschluss' vorhanden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument

Bild

Es ist besser, ihr Bhikkhus, wenn ein ununterrichteter gewöhnlicher Mensch diesen Körper, der aus den vier groben Elementen gebildet ist, als sein Selbst annimmt, nicht aber das Denken.

Warum das? Man sieht, ihr Bhikkhus, wie dieser Körper, der aus den vier groben Elementen gebildet ist, ein Jahr besteht, wie er zwei Jahre besteht, wie er drei Jahre besteht, wie er vier Jahre besteht, wie er fünf Jahre besteht, wie er zehn Jahre besteht, wie er zwanzig Jahre besteht, wie er dreißig Jahre besteht, wie er vierzig Jahre besteht, wie er fünfzig Jahre besteht, wie er ein Jahrhundert besteht, wie er noch länger besteht. Was aber da, ihr Bhikkhus, Denken heißt und Geist und Bewußtsein da entsteht bei Nacht und bei Tag eines und ein anderes wird aufgehoben.

~ Assutavā Sutta
Ich habe die These des Sutras nicht widerlegt, sondern sie bestätigt, werter nibutti. Und meine Lesart dargelegt. Natürlich kannst Du das anders sehen.
Und über den Rest musstest Du mich nicht belehren, das ist mir wohlbekannt. Aber Dank für die Wiederholung.

Liebe Grüße
Doris
Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Ich habe die These des Sutras nicht widerlegt, sondern sie bestätigt

Das ist zweifelhaft.

(Begründung siehe oben.)

Desweiteren ist "alles entsteht im Geist" so nie vom Buddha gelehrt worden, sondern eher ein Hintertürchen für den Glauben an ein Selbst.

Bild

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast