Baboji - Das übliche Vogel Zen

Moderator: void

Hallo,

auf meinen Stammblogs sah ich gerade diesen neuen Text von Baboji, der mir richtig gut gefallen hat:

https://advaitababoji.wordpress.com/2016/08/11/das-uebliche-vogel-zen-pdf-download/

Am besten ladet ihr direkt die Pdf herunter, denn der Text auf dem Blog ist nicht formatiert.

Eine sehr schöne Stelle:

Man vermag es dem normalen Geist nicht schmackhaft zu machen

Normaler Geist ergreift

Üblicher Vogel Geist lässt frei

Ohne Heimat, ohne Richtung, ohne Ziel

der übliche Vogel Geist ist eben so
Sehr gelungen! Danke!

Ich schreibe nun also nicht vom Vogel vom wahren Freund, sondern vom EGO:

Die Psyche (Wunsch, Angst), Die Gedanken (Gedankenkonstrukte) und der Körper (Schmerzkörper) werden alle im Buch "Eine neue Erde" von Eckhart Tolle angesprochen.
Das ist das EGO. Ein dreigliedriges Gespinst. Das Ich bin ist die Akzeptanz im Augenblick. Im Hier und Jetzt. Kann man den Augenblick akzeptieren wie er ist, weiß man, dass man gewappnet ist. Je nach Stimmung nach spontanem Mittgefühl ist die Tätigkeit zu wechseln nicht nach Willen dem EGO sondern nach dem wahren Freund des Alter EGO.

Die Bezeichnung [Alter EGO] geht auf den römischen Politiker und Philosophen Cicero zurück, der um 44 v. Chr. in Laelius de amicitia 21, 80 schrieb: verus amicus […] est […] tamquam alter idem (‚Ein wahrer Freund ist gleichsam ein zweites Selbst‘). Cicero griff dabei auf einen Ausspruch Zenos zurück.[1] Dessen ursprüngliche Formulierung wurde von Seneca d. J. aufgegriffen und wandelte sich dort zu der heute gebräuchlichen Form „alter ego“. Die Bezeichnung ist mittlerweile in vielen Sprachen zum geflügelten Wort geworden.

Quelle: Wikipedia
Sehr gelungen! Danke!


Fand ich auch, gerne :D

Die Psyche (Wunsch, Angst), Die Gedanken (Gedankenkonstrukte) und der Körper (Schmerzkörper) werden alle im Buch "Eine neue Erde" von Eckhart Tolle angesprochen.
Das ist das EGO.


Es ist Tolles Ego, ja - so wie er es definiert. Wichtig ist: Das macht ein Ego immer noch nicht real.
IkkyuSan hat geschrieben:
Sehr gelungen! Danke!


Fand ich auch, gerne :D

Die Psyche (Wunsch, Angst), Die Gedanken (Gedankenkonstrukte) und der Körper (Schmerzkörper) werden alle im Buch "Eine neue Erde" von Eckhart Tolle angesprochen.
Das ist das EGO.


Es ist Tolles Ego, ja - so wie er es definiert. Wichtig ist: Das macht ein Ego immer noch nicht real.


Das EGO hat einen wahren Freund das ist der Vogel. Ja, das EGO ist die Illusion des wahren Freundes von sich selbst.

Habe oben editiert und Dich dann gelesen.
Das EGO hat einen wahren Freund das ist der Vogel. Ja, das EGO ist die Illusion des wahren Freundes von sich selbst.

Habe oben editiert und Dich dann gelesen. Ich denke wir stimmen darin überein!?


Das könnte vielleicht sein^^

Jeder versteht ja Texte unterschiedlich, darum kann ich nicht genau wissen, ob wir wirklich übereinstimmen.

Aber im Text von Baboji wurde ja der Vogel als "Meister" erkannt. Und am Anfang steht der "unnatürliche Mensch" - in dem Sinne könnte man auch vom Ego Menschen reden, der sich die Sorgen macht und Ablenkung in einer Zigarette sucht.
IkkyuSan hat geschrieben:
in dem Sinne könnte man auch vom Ego Menschen reden, der sich die Sorgen macht und Ablenkung in einer Zigarette sucht.


Er (das EGO) sucht Zerstreuung in seinen Gedanken, ein offenes Ohr für seine Taten und Entlastung in seinem Leben.

Und fühlt sich schuldig. Er ist aber einfach so gestrickt.Hat aber ja seinen guten Freund.
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
in dem Sinne könnte man auch vom Ego Menschen reden, der sich die Sorgen macht und Ablenkung in einer Zigarette sucht.


Er (das EGO) sucht Zerstreuung in seinen Gedanken, ein offenes Ohr für seine Taten und Entlastung in seinem Leben.

Und fühlt sich schuldig.


Das, was du als EGO bezeichnest ist selbst ein Gedanke.
IkkyuSan hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
in dem Sinne könnte man auch vom Ego Menschen reden, der sich die Sorgen macht und Ablenkung in einer Zigarette sucht.


Er (das EGO) sucht Zerstreuung in seinen Gedanken, ein offenes Ohr für seine Taten und Entlastung in seinem Leben.

Und fühlt sich schuldig.


Das, was du als EGO bezeichnest ist selbst ein Gedanke.


Sein guter Freund redet ihm nicht ein er sei nur ein Gedanke. Das würde die Illusion von sich nur verstärken.

Er wartet ruhig ab, bis die Illusion von sich selbst abgefallen ist. Das ist, weil man Denken, Emotionen und Fühlen nicht willentlich abstellen kann.
Das weiß der gute Freund.
Er wartet ruhig ab, bis die Illusion von sich selbst abgefallen ist. Das ist, weil man Denken nicht Willentlich abstellen kann.
Das weiß der gute Freund.


Korrekt, ja.

Sein guter Freund redet ihm nicht ein er sei nur ein Gedanke. Das würde die Illusion von sich nur verstärken.


Das meinte ich nicht.

Es gibt nicht er (Ego) und den Gedanken von dem Ego, sondern nur Gedanken. Ego ist ein Gedanke. Damit ist aber nichts über den Menschen, so wie er erscheint ausgesagt. Er ist nicht illusionär.
IkkyuSan hat geschrieben:
Es gibt nicht er (Ego) und den Gedanken von dem Ego, sondern nur Gedanken. Ego ist ein Gedanke. Damit ist aber nichts über den Menschen, so wie er erscheint ausgesagt. Er ist nicht illusionär.


Ich habe es Dir schon gesagt. Aber OK.
Zum Zweiten: In dem Gedicht ist der Mensch das EGO.
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
Es gibt nicht er (Ego) und den Gedanken von dem Ego, sondern nur Gedanken. Ego ist ein Gedanke. Damit ist aber nichts über den Menschen, so wie er erscheint ausgesagt. Er ist nicht illusionär.


Ich habe es Dir schon gesagt. Aber OK.
Zum Zweiten: In dem Gedicht ist der Mensch das EGO.


Ja kann man durchaus so sehen, oder halt einfach der suchende Mensch, wie in den Ochsenbildern. Ich kann halt nicht so viel mit dem Begriff "Ego" anfangen, da es kein Entität ist.
IkkyuSan hat geschrieben:
Ja kann man durchaus so sehen, oder halt einfach der suchende Mensch, wie in den Ochsenbildern. Ich kann halt nicht so viel mit dem Begriff "Ego" anfangen, da es kein Entität ist.


Und ich nichts mit den Ochsenbildern, weil sie mir nicht genug bekannt sind. :)
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
Ja kann man durchaus so sehen, oder halt einfach der suchende Mensch, wie in den Ochsenbildern. Ich kann halt nicht so viel mit dem Begriff "Ego" anfangen, da es kein Entität ist.


Und ich nichts mit den Ochsenbildern, weil sie mir nicht genug bekannt sind. :)


Hehe^^

Aber sind alles nur Worte...jeder findet da seinen individuellen Zugang...seine eigene Sprache...Vielfalt eben ^^
Noch eine Anmerkung:
Das ist das EGO: Ein dreigliedriges Gespinst aus Gedanken, Emotionen und Gefühlen in einander verwickelt.
Die Nadel ist der Wille. Der Faden das Schuldbewusstsein, die Unwissenheit.

Das ist schon alles.
gbg hat geschrieben:
Noch eine Anmerkung:
Das ist das EGO: Ein dreigliedriges Gespinst aus Gedanken, Emotionen und Gefühlen in einander verwickelt.
Die Nadel ist der Wille. Der Faden das Schuldbewusstsein.

Das ist schon alles.


Ja gut, wenn du da drei Glieder draus machen möchtest.
IkkyuSan hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
Noch eine Anmerkung:
Das ist das EGO: Ein dreigliedriges Gespinst aus Gedanken, Emotionen und Gefühlen in einander verwickelt.
Die Nadel ist der Wille. Der Faden das Schuldbewusstsein.

Das ist schon alles.


Ja gut, wenn du da drei Glieder draus machen möchtest.


Nicht Ich mein EGO, Hee Hee Hee Oje Oje Oje...

Ich habe als EGO einen Schmerzkörper, drumm näh-r-e ich meine Emotionen. Ich habe einen Machtkörper, drumm näh-r-e ich meine Gedanken und ich habe einen Unwissenheitskörper, drumm näh-r-e ich meine Schuldgefühle immer und immer wieder.

Macht es bitte nich wie mein EGO.
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
Noch eine Anmerkung:
Das ist das EGO: Ein dreigliedriges Gespinst aus Gedanken, Emotionen und Gefühlen in einander verwickelt.
Die Nadel ist der Wille. Der Faden das Schuldbewusstsein.

Das ist schon alles.


Ja gut, wenn du da drei Glieder draus machen möchtest.


Nicht Ich mein EGO, Hee Hee Hee... ;-)

Ich habe einen Schmerzkörper, drumm näh-r-e ich meine Emotionen. Ich habe einen Machtkörper, drumm näh-r-e ich meine Gedanken und ich habe einen Unwissenheitskörper, drumm näh-r-e ich meine Schuldgefühle immer und immer wieder.

Macht es bitte nich wie mein EGO.


ZEIGE MIR DEINEN SCHMERZKÖRPER UND ICH WERDE IHN FÜR DICH BESEITIGEN!!!
IkkyuSan hat geschrieben:
ZEIGE MIR DEINEN SCHMERZKÖRPER UND ICH WERDE IHN FÜR DICH BESEITIGEN!!!


Ich schaue mir gerne Horrorfilme an, jede Menge. Sorry, natürlich nicht Ich sondern mein EGO!
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
ZEIGE MIR DEINEN SCHMERZKÖRPER UND ICH WERDE IHN FÜR DICH BESEITIGEN!!!


Ich schaue mir gerne Horrorfilme an, jede Menge. Sorry, natürlich nicht Ich sondern mein EGO!


Das freut mich zu hören. Mir gefiel "Green Inferno" sehr gut.
IkkyuSan hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
ZEIGE MIR DEINEN SCHMERZKÖRPER UND ICH WERDE IHN FÜR DICH BESEITIGEN!!!


Ich schaue mir gerne Horrorfilme an, jede Menge. Sorry, natürlich nicht Ich sondern mein EGO!


Das freut mich zu hören. Mir gefiel "Green Inferno" sehr gut.


Das gibt mir jetzt aber wieder Hoffnung. :) Danke Meister IQ.

Womit wir bei meinem Machtkörper wären, wieder natürlich bei dem meines EGOs. Aber Du darfst Dich jetzt gerne zur Ruhe setzen, Meister!
Ist schon spät.
gbg hat geschrieben:
IkkyuSan hat geschrieben:
gbg hat geschrieben:

Ich schaue mir gerne Horrorfilme an, jede Menge. Sorry, natürlich nicht Ich sondern mein EGO!


Das freut mich zu hören. Mir gefiel "Green Inferno" sehr gut.


Das gibt mir jetzt aber wieder Hoffnung. :) Danke Meister IQ.

Womit wir bei meinem Machtkörper wären. Aber Du darfst Dich gerne zur Ruhe setzen, Meister!
Ist schon spät.


Bald. Sag mir noch deinen Horrorlieblingsfilm?
IkkyuSan hat geschrieben:
Bald. Sag mir noch deinen Horrorlieblingsfilm?


High Noon. Da darf ich, ähm mein EGO Sheriffs jagen, anstatt immer den weißen Hasen spielen zu müssen.

Der weiße Hase ist zwar rein, aber gerade das stört mich an mir, die ständige Erwartung mich rechtfertigen zu müssen vor den Schwarzen, den Dohlen äh. Katholen.

Womit wir bei meinem Unwissenheitskörper wären.

Kommt Zeit kommt Unrat. (Ende)
Ich schreite zu Tat und liebe was nur die Liebe mir zu raten vermag.

Sie sagt mir was ich tun soll (Loslassen) , und was ich lassen soll Gedanken, Gefühle und Emotionen vermengen.

Spontan mitfühlend sein.

Danke Ikkyu San für Dein Mitgefühl und deine Spontanität.

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast