Wohin soll ich mich wenden?

Moderator: Jojo

Liebe Buddhaland(s)leute,

ich bin noch ganz neu im Forum und habe eine Weile gebraucht, um ich a) zur Anmeldung und b) zum Erstellen eines Themas durchzuringen.

Seit vielen Jahren sind buddhistische Schriften für mich ein stetiger Begleiter, wenngleich ich noch lange nicht so sattelfest mit all den Fachausdrücken bin, die für viele von Euch so selbstverständlich zu sein scheinen. Das mag unter anderem daran liegen, dass ich mich nie irgendeiner Gruppe angeschlossen habe, um zu lernen, zu meditieren, zu kommunizieren. Ich habe mir alles, was ich bisher weiß und praktizieren ganz allein erarbeitet.

Bei dieser Suche stieß ich vor zwei Jahren auf den Nichiren-Buddhismus und etwas machte Klick in mir. Dieses Klick veranlasste mich dazu intensiv zu recherchieren und so habe ich mir einen Altar eingerichtet, mir im Laufe der Zeit das Chanten selbst beigebracht (youtube sei Dank!) und übe mich darin täglich.

Nun, das alles ist für mich richtig und gut, doch in letzter Zeit macht sich immer öfter der Wunsch bemerkbar eine Gruppe zu finden, der ich mich anschließen kann, um das, was ich bisher alleine tat gemeinsam mit anderen zu erleben, Fragen zu stellen und gestellt zu bekommen, Antworten zu bekommen und zu geben.

Bei der Suche nach einer geeigneten Gruppe stieß ich - unweigerlich und ausschließlich - auf die Soka Gakkai. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich in der Zwischenzeit (d.h. seit ich damals auf Nichiren stieß indem ich im Internet auf Soka Gakkai traf) ein bißchen was getan hätte, dass es noch eine Alternative zu Soka Gakkai gäbe, dass es Blogs oder ähnliches von Leuten gäbe, die ihrerseits gerne chanten, die gerne den Nichiren Buddhismus praktizieren, aber eben - so wie ich - keinerlei Bedürfnis verspüren sich der Soka Gakkai anzuschließen. Pustekuchen! Ich habe das www von vorne bis hinten abgesucht, wurde aber nicht fündig.

Gibt es denn wirklich keine "freien" Praktizierenden? Gibt es wirklich nur die Soka Gakkai in Deutschland? Welche Alternative habe ich? Wohin kann ich mich wenden? Wer praktiziert hier noch Nam Myho Renge Kyo? Wie macht ihr es? Welche Literatur zum Thema könnt ihr empfehlen (die nicht von der Soka Gakkai stammt)? Welche Erfahrungen hab ihr mit dem Chanten gemacht? Wie ergeht es Euch mit dem (alleine) Praktizieren? Wie seid ihr auf Nichiren gestoßen?

Wie man sieht....Fragen über Fragen....und vielleicht gibt es ja ein Echo...das würde mich sehr, sehr freuen.

Liebe Grüße
Cosma (aus München)
Hallo Cosma,

es gibt auch nach meinem Wissensstand SEHR wenige freie Nichiren Buddhisten in Deutschland oder im deutschsprachigen Raum. Die Entwicklung ist hier noch nicht so weit, wie in den USA. Leider...

Ich habe mich aber der englischsprachigen "Independent Sangha" (http://groups.yahoo.com/group/IndependentSangha/) angeschlossen. Die Sprache, in der man sich dort unterhält ist englisch, aber man versteht es recht gut.

Vielleicht sollte man auch eine solche Gruppe für den deutschsprachigen Raum einrichten? Was meinst Du? Wir wären dann schon zu zweit :)

Commander
Ihr könntet z.B. in den geschlossenen Gruppen ne Gruppe eröffnen. ;-)

Was Blogs angeht, hatte ich den Eindruck, daß http://imyohorengekyo.wordpress.com/ in die Richtung eines freien Nichiren Buddhismus geht.
Vielleicht geht ja auch http://synbuddhismus.blogspot.de/ ein wenig in die Richtung, aber das ist eher etwas eigenständiges. (Und es passiert anscheinend auch nix mehr in dem Blog.)
Lieber Commander, lieber Jinen,

danke für die guten Ideen. Aber so gut sie auch sind, sie ersetzen für mich keine lebendige Gemeinschaft mit Menschen aus Fleisch und Blut. Andererseits...man weiß ja nie, wen man über derartige Kanäle kennenlernt. Daher habe ich mich bei der yahoo-Group vorsorglich mal eingeschrieben. Mal sehen, was die Zeit so bringt. :D
Namaste!

Hallo Cosma,
Cosma hat geschrieben:
Bei dieser Suche stieß ich vor zwei Jahren auf den Nichiren-Buddhismus und etwas machte Klick in mir. Dieses Klick veranlasste mich dazu intensiv zu recherchieren und so habe ich mir einen Altar eingerichtet, mir im Laufe der Zeit das Chanten selbst beigebracht (youtube sei Dank!) und übe mich darin täglich.

Mich würde interessieren, was denn der Auslöser für dieses "Klick" gewesen ist. War es eine Lehrrede oder ein Brief Nichirens oder einfach "nur" das gechantete (O)Daimoku?

Cosma hat geschrieben:
Gibt es denn wirklich keine "freien" Praktizierenden? Gibt es wirklich nur die Soka Gakkai in Deutschland? Welche Alternative habe ich? Wohin kann ich mich wenden? Wer praktiziert hier noch Nam Myho Renge Kyo? Wie macht ihr es? Welche Literatur zum Thema könnt ihr empfehlen (die nicht von der Soka Gakkai stammt)? Welche Erfahrungen hab ihr mit dem Chanten gemacht? Wie ergeht es Euch mit dem (alleine) Praktizieren? Wie seid ihr auf Nichiren gestoßen?

Ich denke schon, dass es "freie" Praktizierende gibt - ich selbst chante im Rahmen meiner abendlichen Andacht auch täglich das Daimoku.

Als ich zum ersten Mal das gechantete Daimoku vernommen hatte, dachte ich bei mir - da kriegt man schon beim Zuhören ne Gänsehaut! Dagegen hörte sich das Nenbutsu, wie ich es bis dahin vernommen hatte, recht "trist" an und ich dachte bei mir, dass diese "Kraft" nur das Daimoku haben kann.

Mittlerweile, Jahre später und um einige Erfahrungen reicher, bin ich anderer Auffassung.
Man kann auch das Nenbutsu oder z. B. ein Sutra genauso "kraftvoll" intonisieren wie das Daimoku.
Die bei den Amazonen downloadbaren Stücke von Massimo Claus belegen das aus meiner Sicht.

"Welche Alternative habe ich?"
Nun, Du könntest Dich einfach erstmal einer anderen, toleranten und offenen buddhistischen Gruppe anschließen, mit denen praktizieren (dann natürlich nicht das Daimoku, sondern wohl eher irgendeine Form von Sitzmeditaiton) und Dich austauschen. Das Daimoku solltest Du natürlich weiterhin ausüben, wenn es das Richtige für Dich ist.

Was die SGI angeht, so kann ich keine Auskunft darüber geben, ob die auf Dauer eine "Unabhängige Nichirenbuddhistin" bei ihren Treffen tolerieren würden. Ich könnte mir vorstellen, dass das zumindest beim Reden über den Dharma zu Diskussionen führen könnte oder vielleicht auch etwas deprimierend sein kann. Aber ich habe da persönlich auch keine Erfahrungen und muss diese auch nicht machen.

< gasshô >

Benkei

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste