Tina Turners "Nam Myoho Renge kyo"

Moderator: void

Hier habe ich 2 Links gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=MOsr_ZOi ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=PRr3zTzo ... re=related

was mich intressieren würde: was chantet sie nach "Nam Myoho Renge Kyo"? Beim 2 Video beginnt es bei 0:40
Ich vermute stark das Gongyo, das 2. und 16. Kapitel des Lotossutras.

http://du-bist-buddha.de/?page_id=487
Und hier ein wenig langsamer: http://www.youtube.com/watch?v=RGKxZ-k963M
Und ein wenig schneller: http://www.youtube.com/watch?v=0IQdRcrTq5k
oh, vielen Dank :D
Ist TT eigentlich bei der SGI oder in einer anderen Nichiren- Schule- oder praktiziert sie frei..?
Weiß das jemand..?
Habe mir die Clips angeschaut.
Schön, wirkungsvoll.
So wie Mantrarezitation eben sein sollte. – Ein Weg in der erste Vertiefung zu kommen, oder mindestens die Vorbereitung dafür.
Und wieso wirkt es? – Weil die Gedanken/Vorstellungen, Raum für Hingabe, sich einlassen, >eins werden mit allem< Platz machen.

Es ist aber nur der Anfang.

So meine Ansicht.

_()_
@ Kasimir

Meines Wissens ist sie beim SGI. Irgendwie hab ich den Eindruck, das Künstler irgendwie nen engen Bezug zum SGI haben. ;-)

Tina Turner, Alan Sorrenti, Orlando Bloom.

Tina Turner hat übrigens auch ein schönes Album mit Dechen shak-Dagsay & Regula Curti namens Beyond herausgebracht.

@ Lauscher

Aus meiner Sicht ist auch Nam Myoho renge kyo Namensrezitation (so wie das Nembutsu im Amida-Buddhismus oder das Kwan Se Um Bosal im koreanischen Zen, auch im Theravada wird manchmal Buddho rezitiert) und nicht Mantra.
Auch Sutrarezitation ist im Buddhismus nicht so selten.
Auch das Anvertrauen (hier im Gohonzon fokusiert) ist überall Teil des Pfades.

Der Anfang ist IMHO immer Einsicht in die Nichtexistenz eines Ichs (rechte Sicht). Daraus folgen "meiner" "Erfahrung" nach die anderen Pfadglieder. Also hast du auch hier den vollständigen Pfad.
Ryonin hat geschrieben:
Der Anfang ist IMHO immer Einsicht in die Nichtexistenz eines Ichs (rechte Sicht). Daraus folgen "meiner" "Erfahrung" nach die anderen Pfadglieder. Also hast du auch hier den vollständigen Pfad.

Danke, werde darüber nachdenken.

_()_
Namaste!
Ryonin hat geschrieben:
Meines Wissens ist sie beim SGI. Irgendwie hab ich den Eindruck, das Künstler irgendwie nen engen Bezug zum SGI haben. ;-)

Tina Turner, Alan Sorrenti, Orlando Bloom.

Auch der italienische Fußball-Star Roberto Baggio gehört der SGI an.

Ryonin hat geschrieben:
Aus meiner Sicht ist auch Nam Myoho renge kyo Namensrezitation (so wie das Nembutsu im Amida-Buddhismus oder das Kwan Se Um Bosal im koreanischen Zen, auch im Theravada wird manchmal Buddho rezitiert) und nicht Mantra.
Auch Sutrarezitation ist im Buddhismus nicht so selten.
Auch das Anvertrauen (hier im Gohonzon fokusiert) ist überall Teil des Pfades.

Weshalb die strikte Differenzierung zwischen "Mantra" und "Namensrezitation"? Beide sind, ebenso wie wohl auch Sutra-Rezitationen, Formen von Japa.
Im Grunde genommen bestehen auch die Namensrezitationen aus Silben, welche man ins Sanskrit transkribieren kann (wobei sie natürlich ggf. eine andere "Bedeutung" bekommen).
Das hat ja auch schon Kakuban mit dem Nenbutsu gemacht, bzw. mit "Amida" (A-MI-TA).

-----------

Wenn ich mir dieses Video anhöre (offenhörig mehrere chantende Personen), dann kann ich erahnen, welche schöne Erfahrung es sein kann, gerade das Daimoku in der Masse zu chanten; es scheint dafür wie geschaffen zu sein.
Ob man dadurch nun allerdings direkt zum Erwachen gelangt, wie es manchmal von Nichiren-Buddhisten propagiert wird...

< gasshô >

Benkei
Ein paar Annäherungen an das Namens- vs. Mantrarezitation findest du von der Shinsicht aus auf
http://jodoshinshudeutschland.blogspot. ... butsu.html
von der Nichiren-Seite aus:
http://www.hokkeko.de/nichiren_shoshu.htm (recht weit unten)
noch eine kurze Frage:

http://www.youtube.com/watch?v=p8oEwYKhYI8

bei etwa 1:25 fängt (denke ich) ein Mantra, ein sehr schönes Mantra an. Weiß zufällig jmd. wie das heißt?

lg
Das ist das Mantra der Tara. Im tibetischen der grünen Tara, im hinduistischen (Tantrarajatantra) das Mantra der Göttin Tara.
Om tare tutare ture soha/swaha.
Ryonin hat geschrieben:
Das ist das Mantra der Tara. Im tibetischen der grünen Tara, im hinduistischen (Tantrarajatantra) das Mantra der Göttin Tara.
Om tare tutare ture soha/swaha.

http://www.youtube.com/watch?v=HdiLUkJJ3fE
ok,vielen dank euch beiden :)
Ryonin hat geschrieben:
@ Kasimir

Meines Wissens ist sie beim SGI. Irgendwie hab ich den Eindruck, das Künstler irgendwie nen engen Bezug zum SGI haben. ;-)

Tina Turner, Alan Sorrenti, Orlando Bloom.

Tina Turner hat übrigens auch ein schönes Album mit Dechen shak-Dagsay & Regula Curti namens Beyond herausgebracht.

@ Lauscher

Aus meiner Sicht ist auch Nam Myoho renge kyo Namensrezitation (so wie das Nembutsu im Amida-Buddhismus oder das Kwan Se Um Bosal im koreanischen Zen, auch im Theravada wird manchmal Buddho rezitiert) und nicht Mantra.
Auch Sutrarezitation ist im Buddhismus nicht so selten.
Auch das Anvertrauen (hier im Gohonzon fokusiert) ist überall Teil des Pfades.

Der Anfang ist IMHO immer Einsicht in die Nichtexistenz eines Ichs (rechte Sicht). Daraus folgen "meiner" "Erfahrung" nach die anderen Pfadglieder. Also hast du auch hier den vollständigen


Hallo Kasimir

Würde gern richtig stellen das, Tina Turner, nie gesagt hat das sie in der: SGI, ist.
Zum Nichirin Buddhismus kam sie durch freunde und als Sängerin fiel ihr das chanten eben sehr leicht.
Nicht jeder Star der chantet oder irgend einen anderen Glauben praktiziert, muss einer gruppe angehören.

Gruss Orca





Pfad.
Namaste!
ORCA hat geschrieben:
Hallo Kasimir

Würde gern richtig stellen das, Tina Turner, nie gesagt hat das sie in der: SGI, ist.
Zum Nichirin Buddhismus kam sie durch freunde und als Sängerin fiel ihr das chanten eben sehr leicht.

Gruss Orca

Wenn man bei Google >Tina Turner< und >SGI< eingibt, dann wird man schon auf ziemlich vielen Seiten auf die Mitgliedschaft oder etwa "studiert bei der SGI" hingewiesen. Ob das jetzt alles zweifelhaft ist, kann man dahingestellt lassen.

ORCA hat geschrieben:
Nicht jeder Star der chantet oder irgend einen anderen Glauben praktiziert, muss einer gruppe angehören.

Das ist wohl jedem klar.
Aber einige Stars definieren sich halt auch dadurch, dass sie Werbung für eine bestimmte religiöse Tradition machen; wer kennt nicht die Bilder von Richard Gere und dem Dalai Lama? Oder von Orlando Bloom und Präsident Ikeda?

Ich sehe dieses Phänomen weder als gut noch als schlecht an.
Es ist eben einfach nur Werbung, teilweise zum gegenseitigen Vorteil ("Win-win-Situation").

Und andererseits ist es in gewisser Form auch ein Missionierungsversuch.
Ob man sich dann darauf einlässt, bleibt jedem selbst überlassen.

< gasshô >

Benkei
Naja
von einer "win-win-situation" zu sprechen ist für mich ein begriff aus der BWL oder aus dem marketing.

Okay ... vor der Trennung von SGI und Nichiren Shoshu gab es gerade in den 80ern eine Pahse in der man gern damit pralte wenn Prominente der SGI/NST folgten. Es folgte dann eine Phase in der gerade vom Haupttempel die Order kam dies zu unterlassen bzw. in den Hintergrund zu stellen. Vielleicht auch weil ein gewisser "Präsident" sich gern mit solchen Menschen ablichten lies. Was weiss ich schon.
Nach der Trennung von SGI und NST verstärkte sich in der SGI wieder der Trend Prominente hervorzuheben - ein Schelm der böses dabei denkt und ich bin bestimmt nicht objektiv in jener Sache.

In Sachen Tina Turner kenne ich Geschichten von dass sie nur unter der Leitung Ikedas studiert und partiziert bishin, dass sie sich von der SGI distanziert hat oder dass sie nun in der Nichirern Shu sei. Ich denke nur Frau Turner weiss was Sache ist. In offziellen Meldungen taucht ja nun Orlando Bloom eher auf - ist ja auch schicker Kerl im Moment und Hip. Dass Tina Turner Mitglied sei habe ich nun seit Jahren nicht mehr gehört - somit vermute ich zumindest mal ein gewisse Distanz. Zudem spricht das Album dass sie mit Olivia Newton John unlängst veröffentlichte auch dafür, denn das Album ist auch durch eine gewisse religöse Offenheit geprägt was nicht ein Charkterzug von SGI'lern ist.
catflap08 hat geschrieben:
Naja
... religöse Offenheit geprägt was nicht ein Charkterzug von SGI'lern ist.


Reine Ansichtssache...

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste