Frankfurt/Main, 4. bis 6. November 2016, Claude AnShin Thomas, Vortrag und Retreat

Moderatoren: kilaya, Jojo

Der amerikanische Zen-buddhistische Mönch und ehemalige Vietnam-Soldat Claude AnShin Thomas wird vom 04. bis 06. November 2016 in Frankfurt zu Gast sein. Er wird einen öffentlichen Vortrag halten zu dem Thema "Frieden lieben ? Krieg hassen ? Worum geht´s?" und ein Meditationsseminar halten. Als internationaler Advokat von Frieden und aktiver Gewaltlosigkeit arbeitet er weltweit daran zu zeigen - auch anhand seines eigenen Lebens - wie innerer Krieg und äußerer Krieg zusammenhängen und wie Frieden und Gewaltlosigkeit im täglichen Leben kultiviert werden können.


Weitere Informationen unter: http://www.zaltho.de oder http://www.zaltho.org
Claude AnShin Thomas ist Autor des Buches "AM TOR ZUR HöLLE - Der Weg eines Soldaten zum Zen-Mönch" (Theseus 2003, 2008)

Zum Thema:
Frieden lieben ? Krieg hassen ? Worum geht´s?
Oft betrachten wir Hass und Gewalt als unsere Feinde, als Hindernis für die Erfahrung von Frieden. Auf meinem Weg als Zen-buddhistischer Mönch habe ich erfahren, dass Hass und Gewalt wertvolle Freunde sind. Ich muss sie nicht überwinden, sondern muss sie in mir erkennen. Wenn sie unerkannt bleiben, dann kontrollieren sie mein Leben. Hass wird dann wie zu einer dunklen Wolke, die eine tiefere, umadressierte Quelle des Leidens verbirgt. Hass ist kein Problem, sondern vielmehr ein natürliches menschliches Gefühl, das wir in seinen nicht-zerstörerischen Ausdrucksformen benötigen. Lass uns anhalten und dieses Thema mit der Unterstützung eines Lebens erkunden, das auf Meditation gegründet ist.

Ankündigung:

Öffentlicher Vortrag - mit deutscher [img]Übersetzung
Freitag, 04. November 2016, 19.30 Uh[/img]r,
Heilig Kreuz - Zentrum für Christliche Meditation und Spiritualität, Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt, Parkplatz Einfahrt Löwengasse
Eintritt: 10 EURO und Spende (DANA)

Meditations-Seminar - mit deutscher Übersetzung, - Anmeldung erforderlich
Samstag/Sonntag, 05. / 06. November 2016, jeweils 9 - 17 Uhr
Diakoniestation Frankfurt, Battonnstraße 26 - 28, 60311 Frankfurt
Eintritt: 80 EURO und Spende (DANA)
Anmeldung: Karen GetsuGen Arnold, Zaltho-Sangha e.V. Tel: 069 - 580 30 901, E-Mail: getsugen@zaltho.de, Internet: http://www.zaltho.de

Dateianhänge

Also, wenn er Wut gesagt hätte, okay, aber Hass ?
- "ein natürliches Gefühl, das nicht-zerstörerische Ausdrucksformen benötigt"... ?

Also nee.

Ich muss sie nicht überwinden, sondern muss sie in mir erkennen. Wenn sie unerkannt bleiben,


Erkennen ist ja dann wohl hoffentlich "überwinden". Hat er das selber geschrieben ?

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste