Wolfgang Praxislog

Moderator: Jojo

@Tychiades

Eins nach dem andern. Möchtest Du nicht erstmal meine Frage beantworten? Du hattest mir empfohlen, einen Lehrer zu befragen. Aber wenn es doch laut Deiner Logik nichts zu erreichen gibt, dann wäre doch mit der Befragung eines Lehrers NICHTS zu erreichen. Also warum sollte ich dann einen Lehrer befragen? :-)
kilaya hat geschrieben:
Ich finde die Idee, einen eigenen Unterbereich für "Dauerthreads" zu erstellen, deutlich besser, als wegen einer einzelnen Kritik das Schreiben der Tagebücher aufzugeben. Auch eigentlich tagebuchartige Threads von Nils könnte man darin unterbringen.

Weiterhin hätte ein eigener Bereich dafür weitere Vorteile, wenn man das so einrichtet:
man könnte das Forum gezielt etwas weniger öffentlich machen, z.B. indem man es für die Suchmaschinen sperrt. Trotzdem könnte man es auch für Gäste lesbar machen.

Man könnte auch über spezielle Regeln nachdenken, z.B. dass Diskussionen in eigenen Threads stattfinden und nicht in den Tagebuch-Threads.

kilaya


Ich finde das eine gute Idee.
So kommt einem (mir) nicht der leichte Ärger hoch, wenn (man) ich Dauerthreads überlesen muss, einzig, weil der Verfasser sich selbst gnadenlos darstellen oder sich sonst irgendwie im Gespräch halten will/ muss....das scheint wohl den Absatz kostenloser Bücher zu fördern? Und andere, weil sie sich in ihren Gedankenverwirrungen in einer wahren Logorrhoe..-wenn auch schriftl.- ergehen müssen, was vermutlich Stabilität bringt.
Tagebuchartige Beiträge wie von Wo Praxisl. finde ich übrigens interessant.
Dennoch....man kann sie sich dann nun raussuchen in der geeigneten Untergruppe.


...nur mal eben so.....
Freeman reloaded hat geschrieben:
@Tychiades

Eins nach dem andern. Möchtest Du nicht erstmal meine Frage beantworten? Du hattest mir empfohlen, einen Lehrer zu befragen. Aber wenn es doch laut Deiner Logik nichts zu erreichen gibt, dann wäre doch mit der Befragung eines Lehrers NICHTS zu erreichen. Also warum sollte ich dann einen Lehrer befragen? :-)


Tja - warum? Denk' mal scharf nach.
Werter Tychiades, wozu sollte ich scharf nachdenken, wo es doch laut Deiner Behauptung NICHTS zu erreichen gibt? :-)

Sogar ein gewöhnlicher Weltling würde nicht behaupten, es gäbe nichts zu erreichen :upsidedown:
Freeman reloaded hat geschrieben:
Werter Tychiades, wozu sollte ich scharf nachdenken, wo es doch laut Deiner Behauptung NICHTS zu erreichen gibt? :-)

Sogar ein gewöhnlicher Weltling würde nicht behaupten, es gäbe nichts zu erreichen :upsidedown:


Ich hoffe, es ist nichts persönliches bei dir?
Das wird schon wieder.

Da das jetzt Off-topic ist, schneide ich den Diskussionsfaden ab.
kilaya hat geschrieben:
Ich finde die Idee, einen eigenen Unterbereich für "Dauerthreads" zu erstellen, deutlich besser, als wegen einer einzelnen Kritik das Schreiben der Tagebücher aufzugeben. Auch eigentlich tagebuchartige Threads von Nils könnte man darin unterbringen.

Danke - ich sehe, Du hast mein Anliegen verstanden. Es ging mir nicht darum, die Idee des Logs abzuwürgen, sondern nur um eine etwas weniger dominante Plazierung. Dazu muss der Thread ja auch nicht gelöscht werden - es wäre nicht die erste Verschiebung dieses Threads.

()
Tychiades hat geschrieben:
Freeman reloaded hat geschrieben:
Werter Tychiades, wozu sollte ich scharf nachdenken, wo es doch laut Deiner Behauptung NICHTS zu erreichen gibt? :-)

Sogar ein gewöhnlicher Weltling würde nicht behaupten, es gäbe nichts zu erreichen :upsidedown:


Ich hoffe, es ist nichts persönliches bei dir?
Das wird schon wieder.


Werter Tychiades, Du hast mir nun zwei Empfehlungen gegeben:

Ich solle einen Lehrer befragen und ich solle scharf nachdenken.

Jedoch hast Du leider bisher nicht beantwortet, weshalb ich einen Lehrer befragen soll und weshalb ich scharf nachdenken soll, wo es doch laut Deiner Behauptung NICHTS zu erreichen gibt.

Also in grwisser Hinsicht hast Du wohl Recht mit Deiner Behauptung:

Mit unserem bisherigen "Dialog" wurde nichts erreicht.

Vielen Dank.
Danke Sudhana :star:

...und ein Hallo in die Runde,

ich möchte mich dem Hinweis, dass ein User es sich zumindest gut überlegen sollte, ob er sehr persönliche Erfahrungen unter dem Eigennamen publik macht, anschließen.

... Zum anderen ist es gewiss gemütlicher, sich bei diesem Wetter zum Lesen diverser Tagebücher im buddhistischen Salon in ein Fauteuil oder Chauffeuse zu kuscheln. :wink:
Freeman reloaded hat geschrieben:
Jedoch hast Du leider bisher nicht beantwortet, weshalb ich einen Lehrer befragen soll und weshalb ich scharf nachdenken soll, wo es doch laut Deiner Behauptung NICHTS zu erreichen gibt.

Wenn Du natürlich unbedingt etwas erreichen willst, dann sind diese gutgemeinten Ratschläge an Dich verschwendet. Dann kann Dir kein Lehrer helfen und selbst das schärfste Nachdenken zielt in die falsche Richtung. "Erreichen wollen" ist samudaya.

()
... ich frag mich, weshalb Buddha soviele Strapazen auf sich genommen hatte, wo es doch laut Tychiades nichts zu erreichen gibt :) Das hätte er doch sicher einfacher erledigen können, so nach dem Motto:

Geht nachhause, Leute, es gibt nichts zu erreichen!

Hat Buddha Befreiung von Dukkha erreicht oder nicht? Hat er das Erwachen erreicht oder nicht? Hatte er durch seine Lehrreden erreicht, dass viele, viele Schüler ihm gefolgt sind und ebenfalls Befreiung von Dukkha und Erwachen erreicht haben oder nicht?
Wolfgang Thies hat geschrieben:
Ich glaube die Frage, ob eine Erleuchtung in Form eines Erlebnisses/einer Erfahrung möglich ist (und sei es in Form einer von der "relativen Wirklichkeit" aus zurückblickenden Interpretation einer zeitlosen oder sonstwie gearteten Erfahrung) ist recht müßig. Wenn man sie nicht für möglich hält, dann kann man im Prinzip nur zu diesem Schluss kommen, indem man entweder nachplappert, was irgendein schlauerer, einsichtigerer Geist irgendwann einmal von sich gegeben hat, oder indem man selbst eine Erfahrung gemacht hat, die zweifelsfrei klärt, dass eine Erleuchtungserfahrung eben nicht möglich ist. Durch Drübernachdenken oder Wortklauberei kommt man vermutlich nicht dahin, denn das findet ja auch wiederum nur in der blöden und uncoolen relativen Wirklichkeit statt (zwinkerzwinker).


Im MMK heißt es von Nagarjuna Kapitel 24.8 bis 10
24.8
Bei der Verkündigung des Dharma haben sich die Buddhas auf die zwei Wahrheiten gestützt: Die eine ist die weltliche, "verhüllte Wahrheit", die andere ist die "Wahrhet im höchsten Sinne".
24.9
Diejenigen, die den Unterschied der beiden wahrheiten nicht erkennen, die erkennen auch nicht die tiefe Wahrheit in der Lehre Buddhas.
24.10
Ohne sich nicht auf die Anwendung [der Worte] zu stützen, [d.h. ohne Anwendung der "verhüllten Wahrheit" ], kann die Wahrheit im höchsten Sinne nicht gezeigt werden und ohne zur Wahrheit im höchsten Sinne vorgestoßen zu sein, wird Nirvana nicht erlangt.


Weiter findet sich dann im Kapitel 25

25.19
Es gibt nichts, was den Samsara vom Nirvana und das Nirvana vom Samsara unterscheidet.
...
25.24
Heilvoll ist die Beruhigung aller Wahrnehmung, die Beruhigugn der Entfaltung. Nirgendwo wurde irgendeinem durch den Buddha irgendein Dharma gelehrt.


Wolfgang Thies hat geschrieben:
Wenn man die Erleuchtung als, wie auch immer geartete, Erfahrung für möglich hält, dann hat man im Prinzip nur eine Möglichkeit, es zweifelsfrei zu klären. Nämlich indem man den Worten des Buddhas folgt, weder ihm noch irgendeinem anderen Schlaumeier glaubt, seine Handlungsanweisungen durchführt und schaut, wo man rauskommt.


Erfahrung kann nur sinnliche Erfahrung sein - und ist aus dem Grunde schon keine "Erleuchtung". Nur wenn man einsieht, dass die Beruhigung alles sinnlichen Wahrnehmung und damit auch des Bewusstseins zu diesem Punkt führt, dass es keinerlei Anweisungen gibt, denen zu folgen ist, dann kommt man da raus, wo man reingekommen ist 8)

Zu Nagarjuna gibt es das im Netz
http://www.zeno.org/Philosophie/M/N%C4% ... +Nagarjuna
Werter Tychiades, was willst Du eigentlich mit all Deinen Kommentaren erreichen? :-)
Freeman reloaded hat geschrieben:
Hat Buddha Befreiung von Dukkha erreicht oder nicht? Hat er das Erwachen erreicht oder nicht? Hatte er durch seine Lehrreden erreicht, dass viele, viele Schüler ihm gefolgt sind und ebenfalls Befreiung von Dukkha und Erwachen erreicht haben oder nicht?


Okeee^^...

Aber sag, werter Tychiades, was willst Du mit all Deinen Kommentaren erreichen? Glaubst Du etwa, dass Du irgendwas damit erreichst?
Ist Dir eigentlich schon einmal aufgefallen, dass unter all Deinen Postings ein kleines Sätzlein steht?
"Beides vergaß ich, das Ich und das Nicht-Ich."
Hat das irgendwie einen bestimmten Grund? Wenn Ich und Nicht-Ich vergessen sind, wer sollte da etwas erreichen? Wenn niemand existiert, etwas zu erreichen, was wäre da zu erreichen?

()
Freeman reloaded hat geschrieben:
Okeee^^...

Aber sag, werter Tychiades, was willst Du mit all Deinen Kommentaren erreichen? Glaubst Du etwa, dass Du irgendwas damit erreichst?


Ich erreiche damit, dass du Fragen stellst.
@Tychiades

" Ich erreiche damit, dass Du Fragen stellst."

Ach^^ Aber Du sagtest doch eben noch, es gäbe nichts zu erreichen^^...
Freeman reloaded hat geschrieben:
@Tychiades

" Ich erreiche damit, dass Du Fragen stellst."

Ach^^ Aber Du sagtest doch eben noch, es gäbe nichts zu erreichen^^...


Nun - dass du Fragen stellst ist ja nichts, im Sinne der höchsten Wahrheit. Und auch mein Antworten ist ebenso nichts im Sinne der höchsten Wahrheit. Sie sind Erscheinungsweisen von Leerheit.
Ach so. Was ist denn die "höchste Wahrheit"?
Ach so. Was ist denn die "höchste Wahrheit"?


dann lies halt einfach nochmals das Post von Tychiades - was heißt denn für Dich höchste Wahrheit?
Da Wolfgang entschieden hat, den Praxislog löschen zu lassen, und die Diskussion zum ursprünglichen Thema nichts mehr beiträgt, schließe ich den Thread an dieser Stelle.

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 176 Besuchern, die am 15.11.2016 20:01 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast