Seite 2 von 2

Re: Trieb vs. Bewusstsein

Verfasst: 17.10.2017 00:18
von DerBabaa
Carneol hat geschrieben:
Da gibt es Beides - würde ich mal sagen - die interessante Frage ist, was davon wann überwiegt... Bei Menschen, Tieren, Bäumen,... :) ... letztendlich erhält der Trieb die Art - geeignetes Verhalten wird weitervererbt, so unterschiedlich die Arten und die Bedingungen sind, "Bewusst" hieße ja, es wird sich auch mal anders entschieden... :rainbow:

Kommen Bäume in die "Pubertät"? Hunde glaub ich schon, oder?


Gibt es da jetzt nicht die neue spannende Metagenetik? Aussage: Gene können sich während des Lebens verändern. So gesehen könnten wir eigene Gene die uns programmieren "bewusst" besiegen und modifizierte Gene (50%) weitergeben


Bäume in der Pubertät... tolles Kopfkino :upsidedown: :lol:

Re: Trauermücken

Verfasst: 17.10.2017 09:06
von Lucy
Du meinst epigenetik, ja?

'Trieb' ist als begriff und Konzept recht veraltet, bei Tieren spricht man eher von Motivation u.ä.

'Trieb' kommt ja Ca aus den 1950er (?) Jahren, Lorenz und so, und ist ein eher mechanistisches, eindimensionales Bild über Verhalten bei Tieren.

Re: Trauermücken

Verfasst: 17.10.2017 10:01
von DerBabaa
Lucy hat geschrieben:
Du meinst epigenetik, ja?


Richtig. Mein Fehler :) In der Schule sagten sie damals in Bio noch die Gene bleiben ein Leben lang wie sie sind. Offenbar kann man aber doch den eigenen Quellcode ändern zumindest im kleinen. Spannendes Thema.

Danke für die nette Runde wenn die Trauermücken das lesen könnten xD