Yoga - Körperscann (Achtsamkeit auf den Körper)

Moderator: void

Carneol hat geschrieben:
Warum findest du das wichtig?


Nein :)
Carneol hat geschrieben:
Warum findest du das wichtig?
Hier nochmal zum Hintergrund der Übung:
Yoga Nidra – Wikipedia
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Yoga_Nidra
Yoga Nidra – Yogawiki
http://wiki.yoga-vidya.de/Yoga_Nidra

Tip: diese Wikis sähe ich sehr kritisch und näme sei keinesfalls als alleinige Quelle der Information über Yoga Nidra.

Ich habe einiges an Erfahrung mit Yoga Nidra gesammelt und bin da bei den Lehrern/Techniken erheblichen Unterschieden begegnet.

Freundliche Grüße
Mirco hat geschrieben:
Carneol hat geschrieben:
Warum findest du das wichtig?
Hier nochmal zum Hintergrund der Übung:
Yoga Nidra – Wikipedia
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Yoga_Nidra
Yoga Nidra – Yogawiki
http://wiki.yoga-vidya.de/Yoga_Nidra

Tip: diese Wikis sähe ich sehr kritisch und näme sei keinesfalls als alleinige Quelle der Information über Yoga Nidra.

Ich habe einiges an Erfahrung mit Yoga Nidra gesammelt und bin da bei den Lehrern/Techniken erheblichen Unterschieden begegnet.

Freundliche Grüße


Das glaube ich dir gerne. :)
Hallo,
in den Ruhepausen, zwischen den Asanas, benutze ich die Bewusste Aus- und Einatmung, wie sie anfänglich der buddh. Meditation benutzt wird. Hilft!
kesakambalo hat geschrieben:
Hallo,
in den Ruhepausen, zwischen den Asanas, benutze ich die Bewusste Aus- und Einatmung, wie sie anfänglich der buddh. Meditation benutzt wird. Hilft!



Nur in den "Ruhepausen"? Eigentlich atmet man doch auch während der Asanas bewusst ein und aus. Zumindest kenne ich es so vom Sonnengruß, aber auch von anderen Asanas.
Sherab Yönten hat geschrieben:
kesakambalo hat geschrieben:
Hallo,
in den Ruhepausen, zwischen den Asanas, benutze ich die Bewusste Aus- und Einatmung, wie sie anfänglich der buddh. Meditation benutzt wird. Hilft!

Nur in den "Ruhepausen"? Eigentlich atmet man doch auch während der Asanas bewusst ein und aus. Zumindest kenne ich es so vom Sonnengruß, aber auch von anderen Asanas.

Genau. :) :like:

Das Halten der Asana und die Körperempfindung, z.B. die Dehnung, wird mit dem Atem verbunden. Der Übergang zwischen den Asanas erfolgt mit dem Atem fließend.
*egal* (geändert von mir)
Carneol hat geschrieben:
Das Halten der Asana und die Körperempfindung, z.B. die Dehnung, wird mit dem Atem verbunden. Der Übergang zwischen den Asanas erfolgt mit dem Atem fließend.

Muß dass sein? Oder geht das auch ohne syncronisation mit dem Atem.
Ich frage, weil beim Qigong die Bewegungsabläufe auch mit dem Atem synchronisiert werden. Dachte ich zumindest. Lernte dann aber, dass dies nur für Anfänger ist und später keine Rolle mehr spielt.
Das kannst du probieren wie du möchtest - wirst den Unterschied schon merken...

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 3 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste