Der Believe-O-Mat

Moderator: void

https://www.onlineassessmenttool.com/be ... ment-63192

Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, soll aber so ähnlich funktionieren wie der
Wahl-O-Mat :lol:
Sherab Yönten hat geschrieben:
https://www.onlineassessmenttool.com/believe-o-mat/assessment-63192

Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, soll aber so ähnlich funktionieren wie der
Wahl-O-Mat :lol:
Warum nicht? Bei mir ist Buddhismus 75%, Christentum, Hinduismus, Judentum jeweils 50% und Islam 30%. Ich finde da stimm ich mit überein. Buddhismus liegt mir einfach mehr und am Islam stört mich viel zu viel. Im Grunde genommen ist das für mich so die richtige Mischung. :mrgreen:
Warum hab' ich den nicht gleich gesehen, da hätte ich mir die Mühe sparen können den richtigen Weg zu finden :lol:
Ojweh, Shalom ihr Gois :rofl:
fotost hat geschrieben:
Ojweh, Shalom ihr Gois :rofl:

Ging mir genauso, obwohl ich mich positiv zu den Schweineschnitzeln geäußert habe. Muss wohl säkulares Judentum sein... :lol:
Von mir auch shalömchen. Das schreit ma wieder nach nem neuen Unterforum!

Spock hat geschrieben:
Von mir auch shalömchen. Das schreit ma wieder nach nem neuen Unterforum!



Jüdischer Buddhismus??? :lol:
Sherab Yönten hat geschrieben:
Jüdischer Buddhismus??? :lol:

Ich will ein Sub-Unterforum 'Jüdischer säkularer Buddhismus'!
Sowas kommt davon, wenn man zuviel Kornfield, Goldstein und Salzberg liest... :rofl:
Offensichtlich bin ich zum Buddhismus übergegangen. Hätt' ich nicht gedacht oder geglaubt.
Axel hat geschrieben:
fotost hat geschrieben:
Ojweh, Shalom ihr Gois :rofl:

Ging mir genauso, obwohl ich mich positiv zu den Schweineschnitzeln geäußert habe. Muss wohl säkulares Judentum sein... :lol:


Auch shalom an alle :lol:
Ooops! :upsidedown: Tragen Sie gerne etwas auf dem Kopf? Schöner Schwachsinn! Wenn man an keinen Gott glaubt ist man wahrscheinlich Buddhist? Nach Schweineschnitzeln hat leider keiner gefragt. Das System schwächelt.
happygolucky hat geschrieben:
Nach Schweineschnitzeln hat leider keiner gefragt


Doch, doch - gleich die zweite Frage :)
66,7% Buddhismus, 44,4% Juden, je 41,2% Christen/Hindu, 29,6% Islam
0,772 Judentum - gefolgt von 0,556 Islam. Und das als bekennender Atheist, der gelegentlich ein Bierchen trinkt, nichts gegen Schwule hat und findet, dass man monogam immer noch am stressfreiesten lebt. Muss an der Ablehnung des Schweineschnitzels liegen (T-Bone-Steak und Hammelkoteletts mag ich allerdings auch nicht, aber danach fragt ja keiner) und daran, dass ich Bart- und Hutträger bin.

Buddhismus gerade mal 0,467. Immerhin noch vor Christentum (0,412). Da muss ich noch viel an mir arbeiten. Habe mich entschlossen, zukünftig Jungfrauen nicht mehr attraktiv zu finden (was ich ohnehin nur ganz unschuldig und ohne Hintergedanken tue). Und siehe da - prompt liegt Buddhismus zumindest schon mal auf Platz 2. Allerdings legt damit auch das Judentum noch mal ein wenig zu (0,778). Nebenbei bemerkt - was haben Buddhisten eigentlich gegen Jungfrauen?

Die Jungfrauen sind jedenfalls gar nicht das Problem (höchstens für Muslime - die müssen natürlich drauf stehen). Dafür ist es mir bei genauerer Überlegung eigentlich egal, ob andere Menschen meinen, sie müssten mehr als eine Frau oder mehr als einen Mann haben - wenn die sich das aufhalsen wollen, von mir aus gerne ... Dann brauche ich mir nur noch das Bier verkneifen (Wein trinke ich eh lieber) und schon bin ich ganz klar muslimischer Buddhist bzw. buddhistischer Muslim (beides 0,667). Judentum auf einen ehrenhaften 3. Platz abgerutscht - und der Hinduismus hat es doch tatsächlich geschafft, das Christentum zu überholen. Jetzt grüble ich natürlich, ob das an der größeren Toleranz gegenüber alternativen Lebensentwürfen liegt und welcher Zusammenhang zwischen Christentum und Bierkonsum besteht.

()
Thank god, I am buddhist. :mrgreen:
Für mich sind die Ergebnisse ein sicheres Zeichen dafür das sich die Vorstellungen der #Urreligionen so wunderbar vermischt haben das sich nur noch Fanatiker (auch im Sinn von Traditionellen) genau damit auszukennen glauben. Das sind die die Gedankengebäude unbedingt retten wollen.
Gute Buddhisten kennen den Palikanon, wie gute Christen die Bibel kennen. Und gute Juden die Tora, die gegen jede Meinung das Christentum und den Islam geprägt, erst ermöglichte. Das Judentum ist in allen Religionen vertreten, außer denen hinter der Mauer der Gebirge im Osten. Ersten Kapitel aus "Licht aus dem Osten".
Ich hatte mich immer gefragt warum China so eine ganz andere #Religion hat, sie ließen damals keine Händler in ihr Land, Sie lieferten an Standorten und tauschen da aus. An den Küsten sieht das anders aus aber Juden waren keine Seefahrer.
Die Chinesen hatten Konfuzius und das Tao und damit meinten sie kommen sie gut klar. Diese beeinflussten die angrenzenden #Religionen doch gab es für sie keinen Grund viel zu übernehmen es war ja gut was sie hatten. Buddha bestätigte das ja auch, aus seinem eigenen Sein. Der Buddhismus ging nach China und Indien und berührte das Reich das Alexander geschaffen hatte nur an den Grenzen. Fällt mir gerade ein: Das Reich Alexanders begrenzt die Ausbreitung der Buchreligionen Judentum und Christentum.

Das ist auch der Grund warum ich nicht so viel in dem Buch über den Buddhismus höre, das beschäftigt sich hauptsächlich mit dem was vor der Grenze zu China und Indien geschehen ist und dessen Auswirkung auf den #Un-erleuchteten Westen. Übrigens eine ungeheure Meinung. Ein Buch aus der Sicht eines Händlers und doch sehr informativ.
Es gibt halt verschiedene ausführliche Beschreibungen über das was wir nicht wissen können :)
Manche Fragen waren für mich gar nicht so leicht zu beantworten. Esse ich als überwiegend vegetarisch Lebende gern Schweineschnitzel? Ja klar ess ich das gern, wenn es mir mal vorgesetzt wird, was zwar nur alle Jubeljahre mal auf diversen Festlichkeiten passiert, aber immerhin, und jedes Mal denk ich mir dann, dass ich mal meine Ernährungsregeln wieder überprüfen sollte. :roll: Finde ich Jungfrauen attraktiv? Keine Ahnung, darüber hab ich mir wirklich noch nie Gedanken gemacht. Ich muss sie nicht haben, also eher nicht. Und warum ich dagegen bin, dass Männer mehrere Frauen haben sollten, aber sehr dafür, dass Frauen mehrere Männer haben sollten, kann ich auch nicht so genau sagen.

Ergebnis: Ich bin zu knapp über 50 % Buddhistin. Unweit dahinter folgen Christentum, dann Hinduismus und ziemlich abgeschlagen Judentum und Islam, obwohl ich angegeben habe, dass ich Bärte mag. :?
Hat jemand die Frage verstanden?

Gehören Sie lieber zur Minderheit oder zur Mehrheit?

Manchmal wünschte ich mir, man könnte "egal" antworten o.ä.

So bei den Bärten.

Und wenn man die Frage "Wie stehen Sie zu der Aussage "Frauen müssen wirklich nicht überall dabei sein"? WÖRTLICH nehmen würde, müsste ich eigentlich JA antworten. ÜBERALL müssen Frauen wirklich nicht dabei sein.

Angst vor Feuer? Das hängt davon ab, wie lebensbedrohlich das Feuer ist. Vor einer brennenden Kerze habe ich keine Angst, wenn Feuer sich unkontrolliert ausbreitet, dann schon.
Was bitte hat die Frage aber mit der Ausübung einer Religion zu tun? Feuer gleich Hölle?

Na ja, es war wohl sowieso nicht so ganz ernst gemeint. Wenn man gewollt hätte, dann hätte man mehr daraus machen können.....
Sherab Yönten hat geschrieben:
Hat jemand die Frage verstanden?

Gehören Sie lieber zur Minderheit oder zur Mehrheit?

Manchmal wünschte ich mir, man könnte "egal" antworten o.ä.

So bei den Bärten.

Und wenn man die Frage "Wie stehen Sie zu der Aussage "Frauen müssen wirklich nicht überall dabei sein"? WÖRTLICH nehmen würde, müsste ich eigentlich JA antworten. ÜBERALL müssen Frauen wirklich nicht dabei sein.

Angst vor Feuer? Das hängt davon ab, wie lebensbedrohlich das Feuer ist. Vor einer brennenden Kerze habe ich keine Angst, wenn Feuer sich unkontrolliert ausbreitet, dann schon.
Was bitte hat die Frage aber mit der Ausübung einer Religion zu tun? Feuer gleich Hölle?

Na ja, es war wohl sowieso nicht so ganz ernst gemeint. Wenn man gewollt hätte, dann hätte man mehr daraus machen können.....


Ja, ist wohl eher Satire als wirklich ernst gemeint.. Dafür sind die Fragen zu wenig, zu oberflächlich und zu sehr stereotyporientiert...
Das war eine Idee für ein Kulturjournal. Richtung Unterhaltungskultur würde ich sagen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/k ... l5326.html
Ja, die Fragen waren völlig bescheuert. "Tragen Sie gern etwas auf dem Kopf?" - "Finden Sie Jungfrauen attraktiv?" Verarschung.
Ich meine, wozu machen die (Ard & Zdf) eine Themenwoche, wenn sie das Thema selber nicht respektieren?
Losang Lamo hat geschrieben:
Ich meine, wozu machen die (Ard & Zdf) eine Themenwoche, wenn sie das Thema selber nicht respektieren?


Vielleicht haben sie auch zuviel in dieses Forum geguckt 8)
mukti hat geschrieben:
Losang Lamo hat geschrieben:
Ich meine, wozu machen die (Ard & Zdf) eine Themenwoche, wenn sie das Thema selber nicht respektieren?


Vielleicht haben sie auch zuviel in dieses Forum geguckt 8)

:lol:
mukti hat geschrieben:
Losang Lamo hat geschrieben:
Ich meine, wozu machen die (Ard & Zdf) eine Themenwoche, wenn sie das Thema selber nicht respektieren?


Vielleicht haben sie auch zuviel in dieses Forum geguckt 8)


Sooooo schlimm sind wir doch auch nicht
und ein paar haben sogar Ansätze von Humor :clown:



(Wenn ich gern Kopfbedeckung trage hat das damit zu tun, daß ich eine Halbglatze habe und weder gerne friere noch da oben einen Sonnenbrand habe. [Sonnenbrand auf dem erweiterten Mittelscheitel ist echt extrem unangenehm! Wie machen das b. Mönche in Asien?]
Einen Rauschebart habe ich, weil ich zu faul zum Rasieren bin :rofl:
Jungfrauen in meiner Altersgruppe sind eher selten und das Konzept Ehe ist merkwürdig, egal ob es jetzt 2 oder 3 oder wieviel auch immer Personen, welchen Geschlechts auch immer angeht. Schutz brauchen nur Unmündige.)
Sherab Yönten hat geschrieben:
https://www.onlineassessmenttool.com/believe-o-mat/assessment-63192

Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, soll aber so ähnlich funktionieren wie der
Wahl-O-Mat :lol:

lol ... wie grottig :lol:

Wer ist online?

Insgesamt sind 4 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 4 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste