Welchen Sport macht ihr so ?

Moderator: void

Würde mich mal interessieren welchen Sport ihr so macht und ob überhaupt.
Ich mach Hula Hoop
Radfahren
Schwimmen und leichtes
Yoga
Würde gerne Joggen aber da macht die Kondition nicht mit .

LG :sunny:

PS: wer gar nichts macht kann ja auch mal begründen warum nicht,
aber bitte alles ohne Bewertung und Urteilen über andere :)
citröen hat geschrieben:
Würde mich mal interessieren welchen Sport ihr so macht und ob überhaupt.
Ich mach Hula Hoop
Radfahren
Schwimmen und leichtes
Yoga
Würde gerne Joggen aber da macht die Kondition nicht mit .

LG :sunny:

PS: wer gar nichts macht kann ja auch mal begründen warum nicht,
aber bitte alles ohne Bewertung und Urteilen über andere :)



Yoga,
Nordic Walking (vielleicht eine Alternative für Dich?)
Wandern :)
Sport ist das was ich tagtäglich mit diesem Körper anstelle. Er scheint mir genug zu tun zu haben um sich wohl zu fühlen. Wenn ich Gehe mache ich Kinhin, achte darauf die Personenschäden in meinem Körper zu erkennen und zu beseitigen. Sport gibt es für mich nicht. Mein Körper ist so das er alle derzeitigen Aufgaben ohne Probleme erledigen kann.
Welchen Sport macht ihr so ?


Auf jeden Fall - zu wenig :mrgreen:

Ich habe in den letzten Jahren lange (sehr lange) Spaziergänge geschätzt und das ist von meinem Hobby Fotografie stark unterstützt worden. Leider habe ich im Moment den Zugang dazu etwas verloren und bin damit stärker stationär als gewünscht.

Vielleicht wird es mit dem langsam besser werdenden Wetter etwas lockerer.
Wenn nicht, werde ich eben häufiger in einem Forum wie diesem posten... :lol: :rofl:

Ansonsten halte ich es mit Winston Churchill - 'No sports'
citröen hat geschrieben:
Würde mich mal interessieren welchen Sport ihr so macht und ob überhaupt.
Ich mach Hula Hoop
Radfahren
Schwimmen und leichtes
Yoga
Würde gerne Joggen aber da macht die Kondition nicht mit .

LG :sunny:

:)

Ich mach Yoga und leichtes Radfahren. Selten wandern und noch seltener Schwimmen. Ansonsten Hausarbeit (meine Oma hat mal gesagt, wer seinen Haushalt gründlich macht, braucht kein Fitness-Studio). Mit dem Zug zur Arbeit statt Auto incl. kurze Fußwege, das bringt auch schon was, gerade bei sitzender Tätigkeit.

LG :rainbow:
fotost hat geschrieben:
Ich habe in den letzten Jahren lange (sehr lange) Spaziergänge geschätzt und das ist von meinem Hobby Fotografie stark unterstützt worden. Leider habe ich im Moment den Zugang dazu etwas verloren und bin damit stärker stationär als gewünscht.


Den Zugang zur Fotografie?
Warum?
Ist auch mein Hobby, ich fotografiere aber vorwiegend auf meinen Reisen.
Letztens habe ich einen Kurs in "Digitale Fotografie" gemacht.
Ich möchte mich unbedingt von den vollautomatischen Programmen lösen können....

Und was meinst Du mit stationär? Krankenhaus? :eek:
Sherab Yönten hat geschrieben:
fotost hat geschrieben:
Ich habe in den letzten Jahren lange (sehr lange) Spaziergänge geschätzt und das ist von meinem Hobby Fotografie stark unterstützt worden. Leider habe ich im Moment den Zugang dazu etwas verloren und bin damit stärker stationär als gewünscht.


Den Zugang zur Fotografie?
Warum?
Ist auch mein Hobby, ich fotografiere aber vorwiegend auf meinen Reisen.
Letztens habe ich einen Kurs in "Digitale Fotografie" gemacht.
Ich möchte mich unbedingt von den vollautomatischen Programmen lösen können....

Und was meinst Du mit stationär? Krankenhaus? :eek:


Nöööö.. nicht Krankenhaus. Zum Glück bin ich extrem belastbar. Danke für Deine Bedenken 8)
Ich habe einfach im Augenblick etwas das Interesse an Fotos verloren (15-20k Fotos jährlich in den letzten Jahren) und bin damit öfter zu Hause als sonst.

Hoffentlich kommt mein Interesse an der Fotografie wieder, sonst mülle ich dieses Forum weiter mit mit meinen eigenen Ideen zu :rofl: :rofl:
Als ich noch gesund war chi gong und die Übungen mit dem Schwert + die Kunst der leeren Hände.

Leider durch massive Schäden an der Wirbelsäule heute nur noch REHA-Gerätesport zur Minimierung der Schmerzen.

_()_
jianwang hat geschrieben:
Als ich noch gesund war chi gong und die Übungen mit dem Schwert + die Kunst der leeren Hände.

Leider durch massive Schäden an der Wirbelsäule heute nur noch REHA-Gerätesport zur Minimierung der Schmerzen.

_()_


Ich merke jetzt das Älterwerden. Probleme mit der Wirbelsäule sind mit das Übelste, wenn es um die Belastung des Alltags geht.

Nutze die Angebote des REHA Sports soweit aus wie es geht!
Ich wünsche Dir so geringe Schmerzen wie unter Deinen Bedingungen denkbar und die Kraft, diese Schmerzen, falls diese nicht vermeidbar sind zu tragen :)
fotost hat geschrieben:
Ich merke jetzt das Älterwerden. Probleme mit der Wirbelsäule sind mit das Übelste, wenn es um die Belastung des Alltags geht.

Nutze die Angebote des REHA Sports soweit aus wie es geht!
Ich wünsche Dir so geringe Schmerzen wie unter Deinen Bedingungen denkbar und die Kraft, diese Schmerzen, falls diese nicht vermeidbar sind zu tragen :)


Ich übe Zazen, meine Beine üben Zazen, meine Schmerzen üben Zazen ...

_()_
extrem-couching
Radfahren, schnelles Gehen (ist mir lieber als Joggen), Gymnastik, leichtes Krafttraining
Danke :)

LG :sunny:
Bike und bei uns in der Umgebung gibt es zwei so Sportparks mit Geräten. Das sind meine Spielzeuge das Fahrrad und diese Geräte. Im Winter haben sie mir gefehlt, ich habe einen starken Drang nach draußen. Ich wohne am Stadtrand hier ist so halb Natur. Ich sehe Raubvögel, wirklich große Vögel und neulich eine schwarze Schlange, das war keine Blindschleiche. Ich wusste nicht, dass es richtige Schlangen in Deutschland gibt.
Ab und zu ein Yoga Kurs.
Alle paar Jahre. seufz
also ich steh auf Kickbike fahren....strengt schön an...:)
und macht Spass....
Yoga is Spocht??
Hoff ich ja wohl, sonst sähe meine Bilanz noch schlechter aus.

Aber watt is kickbike??
Samten hat geschrieben:
Yoga is Spocht??


Yoga säkularisiert ist Sport. :wink:
In meinem Gym gibt es sogar einen Kurs namens "Power Yoga".
Habe aber noch nie teilgenommen, daher kann ich nichts
näheres dazu sagen.

Persönlich mache ich Gewichtetraining. Meistens mit Freihanteln.
Tsu Mie hat geschrieben:
Lucy hat geschrieben:
Hoff ich ja wohl, sonst sähe meine Bilanz noch schlechter aus.

Aber watt is kickbike??
Tretroller für Erwachsene.


Würde ich nur mit Hunden fahren! :!:




Yoga ist sportwissenschaftlich gesehen schon Sport.
In meinem Kurs gibt's auch viel Entspannung und atmen und so - alles fein.
pamokkha hat geschrieben:
Samten hat geschrieben:
Yoga is Spocht??


Yoga säkularisiert ist Sport. :wink:

:lol: :like:
Lucy hat geschrieben:
Tsu Mie hat geschrieben:
Lucy hat geschrieben:
Hoff ich ja wohl, sonst sähe meine Bilanz noch schlechter aus.

Aber watt is kickbike??
Tretroller für Erwachsene.


Würde ich nur mit Hunden fahren! :!:




Yoga ist sportwissenschaftlich gesehen schon Sport.
In meinem Kurs gibt's auch viel Entspannung und atmen und so - alles fein.


naklar,
guckst du hier:



oder auch so:



geht aber nich mit Puky für Erwachsene.....:)

oder downhill ride :



oder hier ne schöne Abfahrt vom Großglockner:

Lucy hat geschrieben:
Yoga ist sportwissenschaftlich gesehen schon Sport.
In meinem Kurs gibt's auch viel Entspannung und atmen und so - alles fein.


Würde ich mal so definieren: alles was die Muskeln aufbaut ist Sport, was sie abbaut ist kein Sport. Oder seht ihr das anders?

Die Ausgewogenheit ist dann nochmal eine andere Frage...
Tsu Mie hat geschrieben:
Lucy hat geschrieben:
Hoff ich ja wohl, sonst sähe meine Bilanz noch schlechter aus.

Aber watt is kickbike??
Tretroller für Erwachsene.



das is nicht nur "Tretroller für Erwachsene" 8) LOL :

Samten hat geschrieben:
oder downhill ride :



oder hier ne schöne Abfahrt vom Großglockner:


Monsterroller vom Wurmberg in Braunlage runter - haben wir letzten Herbst mit den Jungs gemacht:

Ist aber für die Handgelenke nicht wirklich gesund... (zumindest nicht für meine).
Eigentlich wollte ich nicht wissen was Sport ist :wink:
Ich erlaube mir auch kein Urteil darüber ,muss jeder selber wissen.
Gut das es so viele verschiedene Arten von Sport g i b t .

So soll es sein :like:

LG :sunny:
@samten: cool! Bissle ne Weiterentwicklung von Mountainbike.
Da hätte ich gerne 4/5 Söhne, die mich zu sowas mitnehmen. Von alleine wird es bei mir nichts mehr mit solcher Art von Abenteuer.

Sport - sorry ciröen - wurde anfangs vor allem über seinen autothelischen Charakter definiert, ...etwas, das seinen Sinn in sich selbst trägt, nicht der Produktion, Erwerbstätigkeit oder dem Krieg dient.


- was eine interessante Parallele zur Meditation / Praxis ist.
Man praktiziert ja auch nicht - 'um zu ...'

Sport war aber auch p.Definition nicht religiös / kirchlich.

Yoga im Sinne der yogakurse hier in D würde da rein fallen,

Yogis meiner Tradition evtl auch.

Handlungen mit autothelischem Charakter können uns weg führen vom Kopf, vom diskursiven denken, von egotrips.
Rein in den Moment! Wie wunderbar erholsam!

Richtig gut sind dabei tiefe Dehnung wie im Yoga, ein reagieren im Moment (ohne denken, zweifeln, ängstigen) wie in schnellen Sportarten, der Flow in rhythmischen Abläufen wie laufen ....

Aber auch Handlungen wie das Meer schauen, im Wald schlendern, kontakt mit Tieren erleben, einem Wasserfall lauschen, mit Kindern spielen einfach nur sitzen (wer es kann ;)), reisen in innere Welten und vieles mehr.



:upsidedown:

Danke für die Gelegenheit, das zu formulieren :vajra:
Bitte und ebenfalls
Dankefür die Formulierung :hug:

LG :sunny:
ich mach noch Hantel-Sport, mit Lang- und Kurzhanteln, jeden Tag und sit-ups und push-ups und matrazenspocht nicht zu vergessen...nä :!: :mrgreen:

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast