Buddhas im Bodhicharyavatara

Moderator: kilaya

Im Bodhicharyavatara kommen Manjushri, Vajrasattva, Avalokiteshvara und Samathabadra vor.( Und andere Buddhas)
Ich dachte dies sein alles Yidams, die nur im Vajrayana vorkommen. Sie müssten doch in den Mahayana-Grundlagenschriften eine andere Bedeutung haben als im Tantra? Ist Vajrasattva im gesamten Mahayana der Buddha der Reinigung? Welche Bedeutung hat Samathabadra dort, ich habe ihn irgendwie nur mit Dzogchen-Belehrungen verbunden. Ohne Erklärung von Dharmadathu ist mir nicht so klar, was er bedeutet.
So wie es aussieht denke ich jetzt dass die Yidams auch in den Mahayana-Sutren vorkommen.

Sie werden im Bodhicharyavatara alle eigentlich nur angerufen, also stehen alle irgendwie für "rettender Buddha"-viel Unterscheidung kann zumindest ich da nicht drin finden. Stammen diese ausführlichen Unterscheidungen dann aus dem Vajrayana? Oder aus den Mahayana-Sutren?

Versteht da jemand mehr von als ich? Bitte erklären!
Namaste!

Hallo Turmalin,

ich praktiziere keinen tibetischen Buddhismus, kann Deine Frage aber beantworten.

Avalokiteshvara, Manjushri und Samantabhadra gehören im allgemeinen Mahayana zu den Vier Großen Bodhisattvas (neben Ksirtigarbha). Ab und an wird auch von Acht Großen Bodhisattvas gesprochen (also die vier genannten zzgl. vier weiterer).

In China sind den Vier Großen Bodhisattvas die Vier Heiligen Berge des Buddhismus zugeordnet, wobei der von Avalokiteshvara eigentlich eher eine Insel ist (Putai Shan, auf Sanskrit Potala-Berg).

Soweit ich weiß steht in der Nyingmapa-Schule Samantabhadra auch noch für einen Adi-Buddha, hier für den höchsten Dharmakaya-Buddha. Und auch von Avalokiteshvara gibt es eine "Buddha-Version".

Vajrasattva wird im japanischen Vajrayana (Shingon Shû) als derjenige angesehen, der die Haupt-Lehren der Schule vom Dharmakaya Mahavairocana übermittelt bekam und diese dann an Nagarjuna weitergab. Bei den Haupttexten der Shingon Shû handelt es sich um Sutren des Mahayana.

Es ist also so, dass alle genannten Bodhisattvas aus den Mahayana-Sutras stammen; die genannten werden also auch im allgemeinen Mahayana-Buddhismus angerufen und verehrt, auch wenn die Form wohl eine andere ist als die im tibetischen Buddhismus übermittelte Yidam-Praxis.

< gasshô >

Benkei

Namu-Amida-Butsu
Benkei hat geschrieben:
Namaste!

Hallo Turmalin,

ich praktiziere keinen tibetischen Buddhismus, kann Deine Frage aber beantworten.

Avalokiteshvara, Manjushri und Samantabhadra gehören im allgemeinen Mahayana zu den Vier Großen Bodhisattvas (neben Ksirtigarbha). Ab und an wird auch von Acht Großen Bodhisattvas gesprochen (also die vier genannten zzgl. vier weiterer).

In China sind den Vier Großen Bodhisattvas die Vier Heiligen Berge des Buddhismus zugeordnet, wobei der von Avalokiteshvara eigentlich eher eine Insel ist (Putai Shan, auf Sanskrit Potala-Berg).

Soweit ich weiß steht in der Nyingmapa-Schule Samantabhadra auch noch für einen Adi-Buddha, hier für den höchsten Dharmakaya-Buddha. Und auch von Avalokiteshvara gibt es eine "Buddha-Version".

Vajrasattva wird im japanischen Vajrayana (Shingon Shû) als derjenige angesehen, der die Haupt-Lehren der Schule vom Dharmakaya Mahavairocana übermittelt bekam und diese dann an Nagarjuna weitergab. Bei den Haupttexten der Shingon Shû handelt es sich um Sutren des Mahayana.

Es ist also so, dass alle genannten Bodhisattvas aus den Mahayana-Sutras stammen; die genannten werden also auch im allgemeinen Mahayana-Buddhismus angerufen und verehrt, auch wenn die Form wohl eine andere ist als die im tibetischen Buddhismus übermittelte Yidam-Praxis.

< gasshô >

Benkei

Namu-Amida-Butsu

vielen Dank. Ich nehme an, dass die Vier Großen Bodhisattvas auch mit unterschiedlichen Qualitäten beschrieben werden?

Ja, ich habe nun den Eindruck, dass die Bedeutung von Samanthabadra in der Nyingma-Schule eine andere ist, als im Allgemeinen Mahayana. Das wundert mich etwas, denn der Vajrayana wird ja nicht als eine andere Schule als der Mahayana angesehen. Sondern Vajrayana ist eine Schule des Mahayana.
Vajrayana ist keine "Schule des Mahayana" sondern bezeichnet eine zusätzliche Ebene an Methoden die auf dem Mahayana basieren. Dass Gottheiten oder Begriffe eine andere Bedeutung haben je nachdem in welchem Kontext sie verwendet werden ist auch nichts ungewöhnliches.
die Bodhisattvas (jap=Bosatsu) haben im japanischen Buddhismus die gleiche pder ähnliche Bedeutung wie im tibetischen Buddhismus, da der japanische Buddhismus sowohl die Texte des Sutra als auch des Tantra beinhaltet. Eine interessante Übersicht nebst Erklärungen findet sich hier:
http://www.onmarkproductions.com/html/bodhisattva.shtm

In der japanischen Sprache heissen die Sutra- als auch die Tantra-Texte kyō (chin. jing), weshalb man anhand des Titels nicht erkennen kann, ob es sich um einen Sutra- oder Tantra-Text handelt.
https://www.univie.ac.at/rel_jap/an/Texte/Sutra

Bei dem erwähnten Mahavairocana-Sutra handelt es sich deshalb nicht um ein Mahayana-Sutra, sondern um ein Vajrayana-Tantra, dass im Sanskrit Mahāvairocana Abhisaṃbodhi Tantra genannt wird.
http://www.spiritwiki.de/Mahavairocana_Sutra

Eine Übersicht der japanischen Textvielfalt findet sich hier
http://buddha-kanon.de/list-of-taisho-tripitaka-titles/

In der Frühphase des Buddhismus wurde Samantabhadra nur als Bodhisattva angesehen und wird in den Texten auch immer so beschrieben. Erst später in der Geschichte wird damit dann ein Adi-Buddha bezeichnet, der aber ikonographisch anders beschrieben und dargestellt wird.
http://www.spiritwiki.de/Samantabhadra

Ähnlich verhält es sich auch mit Maitreya, Manjushri, die ursprünglich auch nur die Stellung eines Bodhisattvas hatten, später dann aber auch eine Funktion als Buddha übernahmen.

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass ein Bodhisattva NIE identisch mit einem Buddha und auch dessen Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht besitzt. Leider passiert es immer wieder und zunehmend, dass Bodhisattvas einem Buddha gleichgestellt werden.
Ein Bodhisattva befindet sich nur auf der Stufe einer der 10 Bhumis, wobei die 8 großen Mahabodhisattvas (Mañjushri, Avalokiteshvara, Vajrapani, Maitreya, Kshitigarbha oder Akashagarbha, Sarvanivaranavishkambhin und Samantabhadra) oder auch (Padmapani, Vajrapani, Samantabhadra, Maitreya, Ksitigarbha, Sarvaniva Ranaviskambhin, Manjushri und Akashagarbha) nach einer mündlichen Überlieferung NUR die 8. Bhumi erlangt haben, mehr nicht!
https://en.wikipedia.org/wiki/Bh%C5%ABmi_(Buddhism)
kilaya hat geschrieben:
Vajrayana ist keine "Schule des Mahayana" sondern bezeichnet eine zusätzliche Ebene an Methoden die auf dem Mahayana basieren. Dass Gottheiten oder Begriffe eine andere Bedeutung haben je nachdem in welchem Kontext sie verwendet werden ist auch nichts ungewöhnliches.

ich habe mir etwas ungefähres gedacht, als ich den Post schon drin hatte und ich dachte, gleich kommst du und korrigierst das. Es war komisch wie als wenn ich das gleiche so nebulös dachte. :upsidedown:
verrückter-narr hat geschrieben:

In der Frühphase des Buddhismus wurde Samantabhadra nur als Bodhisattva angesehen und wird in den Texten auch immer so beschrieben. Erst später in der Geschichte wird damit dann ein Adi-Buddha bezeichnet, der aber ikonographisch anders beschrieben und dargestellt wird.
http://www.spiritwiki.de/Samantabhadra

Ähnlich verhält es sich auch mit Maitreya, Manjushri, die ursprünglich auch nur die Stellung eines Bodhisattvas hatten, später dann aber auch eine Funktion als Buddha übernahmen.

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass ein Bodhisattva NIE identisch mit einem Buddha und auch dessen Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht besitzt. Leider passiert es immer wieder und zunehmend, dass Bodhisattvas einem Buddha gleichgestellt werden.
Ein Bodhisattva befindet sich nur auf der Stufe einer der 10 Bhumis, wobei die 8 großen Mahabodhisattvas (Mañjushri, Avalokiteshvara, Vajrapani, Maitreya, Kshitigarbha oder Akashagarbha, Sarvanivaranavishkambhin und Samantabhadra) oder auch (Padmapani, Vajrapani, Samantabhadra, Maitreya, Ksitigarbha, Sarvaniva Ranaviskambhin, Manjushri und Akashagarbha) nach einer mündlichen Überlieferung NUR die 8. Bhumi erlangt haben, mehr nicht!
https://en.wikipedia.org/wiki/Bh%C5%ABmi_(Buddhism)

danke

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste