Schreibweise tibetischer Vokabeln

Moderator: kilaya

kilaya hat geschrieben:
Schwieriger als die Rechtschreibung (die komischerweise v.a. bei den tibetischen oder Sanskrit-Begriffen in deutscher Umschreibung auftritt

Der Unterschied zwischen deutschen Wörtern und Sanskrit Wörtern liegt daran, dass z. B. das Wort "Legasteniker" rot unterkringelt wird. Also ist es wohl falsch geschrieben. "unterkringelt" wird auch rot. Und eben bei "Vajrayana" wird auch die richtige Schreibweise rot.
Vajrayana sollte ich aber lernen. Wär schon irgendwie der Hammer, wenn ich das nicht schaffen würde. Es ist zwar schwierig, ich kann mir lebhaft vorstellen, wie es Legasthenikern geht. Das sieht so gleich aus. Man kann sich den Unterschied zwar noch klar machen, wenn man bewusst dran denkt. Aber dann nicht mehr, wenn man bei dem Inhalt ist, den man schreiben will. Und es sich das Letzte mal vor einem Jahr klar gemacht hat.

"Longshenpa"- könnte mir vorstellen, dass das "Shen" auch irgendetwas heißt.
v.a. ist die übliche Schreibweise Longchenpa mit "c" ;) Das mit der Korrektur verstehe ich. Du kannst aber über das Kontextmenü auch eigene Begriffe hinzufügen. Dann würde zukünftig Longchempa und Longshenpa unterstrichen, aber Longchenpa nicht mehr. :) Hilfreich ist natürlich auch, wenn man es mal gehört hat, nicht nur gelesen. "sh" spricht sich "sch" und "ch" spricht sich "tsch"
kilaya hat geschrieben:
Du kannst

klar kann ich das. Und die Dröllfizionen anderen Internet-Funktionen, die ich eigentlich bräuchte, auch. :lies:
Rechtschreibfehler in Sanskrit-Begriffen sind ja kein Erleuchtungshindernis. Und Nobody is perfect. :wink: Nur eben dieses eine Wort: Vaj-ra-yana.Das sollte ich auf jeden Fall können.
Ich glaube die Zahl der häufig benutzten und leicht falsch geschriebenen Begriffe liegt so im Bereich 10-20, das hätte man - pro Begriff 1-2 Sekunden - in maximal 40 Sekunden erledigt. Ich finde das ist es wert, das ist weniger Zeit als man für einen einzigen Forumsbeitrag i.d.R. aufbringen muss - z.B. Deinen letzten, wo Du Dich verteidigst, warum Du es nicht machen willst ;)
kilaya hat geschrieben:
Ich glaube die Zahl der häufig benutzten und leicht falsch geschriebenen Begriffe liegt so im Bereich 10-20, das hätte man - pro Begriff 1-2 Sekunden - in maximal 40 Sekunden erledigt. Ich finde das ist es wert, das ist weniger Zeit als man für einen einzigen Forumsbeitrag i.d.R. aufbringen muss.


Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich im AG Forum einen Thread angefangen hatte mit
"tibetischer Grammatik"oder so ähnlich. Könnte man den noch retten uns hier rüber beamen ?
Den findest Du selbst doch sicher am schnellsten...
kilaya hat geschrieben:
Den findest Du selbst doch sicher am schnellsten...



Gefunden: http://anfaengergeist.net/tibetisches-v ... -t312.html

Ich weiß aber nicht, wie ich den ganzen Thread hier her kopieren soll.
Habe mein Password von damals leider vergessen.

P.S. Oder muss ich jeden einzelnen Beitrag kopieren?
Ich finde es ohnehin nicht angemessen, Beiträge anderer Leute mit zu kopieren. Ansonsten wären 5 Beiträge ja nicht die Welt, um sie einzeln zu kopieren.

Allerdings ist der Erkenntnisgewinn in dem Thread ja auch nicht sooo dicht, und bezieht sich eigentlich nur auf "Rigpa" in der speziellen Verwendung im Dzogchen im Vergleich zum regulären Begriff. Das kann man vllt. auch kurz zusammenfassen und damit einen neuen Thread frisch starten.
kilaya hat geschrieben:
Ich finde es ohnehin nicht angemessen, Beiträge anderer Leute mit zu kopieren. Ansonsten wären 5 Beiträge ja nicht die Welt, um sie einzeln zu kopieren.

Allerdings ist der Erkenntnisgewinn in dem Thread ja auch nicht sooo dicht, und bezieht sich eigentlich nur auf "Rigpa" in der speziellen Verwendung im Dzogchen im Vergleich zum regulären Begriff. Das kann man vllt. auch kurz zusammenfassen und damit einen neuen Thread frisch starten.



Oh, ich hatte gar nicht geschaut wieviel Beiträge das waren.
Gut, ich lasse es bleiben.
kilaya hat geschrieben:
Ich finde es ohnehin nicht angemessen, Beiträge anderer Leute mit zu kopieren. Ansonsten wären 5 Beiträge ja nicht die Welt, um sie einzeln zu kopieren.

Allerdings ist der Erkenntnisgewinn in dem Thread ja auch nicht sooo dicht, und bezieht sich eigentlich nur auf "Rigpa" in der speziellen Verwendung im Dzogchen im Vergleich zum regulären Begriff. Das kann man vllt. auch kurz zusammenfassen und damit einen neuen Thread frisch starten.
Besser wäre es wenn ein kostengünstiges Buch/Link empfohlen werden würde das einigermaßen zuverlässige, kurz gefasste, Deutungen auflistet.
Ich glaube sowas bekommt man entweder sehr allgemein, oder genau auf eine bestimmte Schule bezogen aus dieser Schule heraus. Werke, die solche Vergleiche anstellen, wie gleiche Begriffe verschieden verwendet werden und umgekehrt verschiedene Begriffe für die gleiche Bedeutung stehen können, sind mir nicht bekannt. Das wäre auch sehr komplex...
kilaya hat geschrieben:
Ich glaube die Zahl der häufig benutzten und leicht falsch geschriebenen Begriffe liegt so im Bereich 10-20, das hätte man - pro Begriff 1-2 Sekunden - in maximal 40 Sekunden erledigt.

ich lern die lieber als Technik zu machen.
Bodhicitta war noch dabei, wobei ich eine Schreibweise hatte die auch manchmal verwendet wird. Öfter mal habe ich nur nicht die gängige Schreibweise.
Das "Technik machen" soll dazu dienen, sie zu lernen. Du siehst gleich welche Schreibweise gängig ist und kannst sie Dir dann einprägen. Ganz kann man das Gehirn dabei nicht ausschalten, weil ja keine automatische Korrektur stattfindet sondern nur eine Markierung wenn etwas falsch oder unbekannt ist.

Klar gibt es eine Menge Schreibweisen, mehr oder weniger gängige usw. Eigentlich hat sich die englische Umschreibung mehr oder weniger durchgesetzt. Denn sonst müsste man Dordsche, Vadschra usw. schreiben, was man in Pujas (Pudschas?) auch durchaus sieht. Aber die deutsche Variante ist immer wesentlich länger und sieht zumindest in meinen Augen doof aus. Auf der anderen Seite wüsste dann jeder, wie man es aussprechen sollte, der das Wort noch nie gehört hat.
kilaya hat geschrieben:
Das "Technik machen" soll dazu dienen, sie zu lernen. Du siehst gleich welche Schreibweise gängig ist und kannst sie Dir dann einprägen. Ganz kann man das Gehirn dabei nicht ausschalten, weil ja keine automatische Korrektur stattfindet sondern nur eine Markierung wenn etwas falsch oder unbekannt ist.

Klar gibt es eine Menge Schreibweisen, mehr oder weniger gängige usw. Eigentlich hat sich die englische Umschreibung mehr oder weniger durchgesetzt. Denn sonst müsste man Dordsche, Vadschra usw. schreiben, was man in Pujas (Pudschas?) auch durchaus sieht. Aber die deutsche Variante ist immer wesentlich länger und sieht zumindest in meinen Augen doof aus. Auf der anderen Seite wüsste dann jeder, wie man es aussprechen sollte, der das Wort noch nie gehört hat.

o.k :kiss:
äh, irgendwann dann, o.k.? :oops: ich krieg besuch von Teeni und ist nicht mein Ableger.
Quatsch, was scheibe ich hier, ich werde das doch gar nicht unbedingt verstehen.Einstellungen und DANN? Kannst du mal einen Sceenshot anhängen, wo ich da reingehen muss?
Du machst einfach einen Rechtsklick auf das richtig geschriebene aber unterstrichelte Wort und klickst auf "zum Wörterbuch hinzufügen". Fertig.
ach so das ist ja leicht
dies Funktion gibt es auch in Gmail, ich schätze mal so ziemlich überall. Gestern redeten ganztags mehrere Leute auf mich ein zum Teil gleichzeitig, Telefon, Life und auf Skype. Unter den Umständen kam dann bei mir das alte Muster hoch: "Technik vermeiden, weil ich kapier es eh nicht".

Dann war es lächerlich einfach und auch nicht auf diese Seite bezogen.
Also ihr könnt jetzt motzen bei meinen Rechtschreibfehlern Tibetischer und Sanskrit Wörter.
:mrgreen:
ich füge dann die richtige Schreibweise ins Wörterbuch.
Ich würde tatsächlich eher sagen die "gängige" Schreibweise. Wobei es meistens hilfreich ist, sich auf ein Prinzip festzulegen, als nicht "Dordsche" aber "Vajra" zu schreiben. Ich tu mich oft schwer damit, wo ein "h" hin soll oder ob überhaupt. z.B. bei "Sambhogakaya" - da google ich die wahrscheinlichen Schreibweisen und schaue, wofür es mehr Ergebnisse gibt. Allerdings muss man dabei auch beachten, dass Google auch internationale Varianten zeigt. Zusätzlich kann man dann schauen, wie es z.B. bei Wikipedia.de geschrieben wird.

Soweit ich weiss ist die Rechtschreibkorrektur Programm-bezogen, also das Firefox-Wörterbuch wird nicht von Chrome benutzt und umgekehrt. Man kann fälschlich ins Wörterbuch eingegebene Schreibweisen auch wieder löschen. Bei Chrome Rechtsklick auf Hintergrund eines Eingabefelds, "Rechtschreibprüfung" / "Spracheinstellungen" / "Rechtschreibprüfung" / "Benutzerdefinierte Rechtschreibprüfung"
kilaya hat geschrieben:
Ich würde tatsächlich eher sagen die "gängige" Schreibweise. Wobei es meistens hilfreich ist, sich auf ein Prinzip festzulegen, als nicht "Dordsche" aber "Vajra" zu schreiben. Ich tu mich oft schwer damit, wo ein "h" hin soll oder ob überhaupt. z.B. bei "Sambhogakaya" - da google ich die wahrscheinlichen Schreibweisen und schaue, wofür es mehr Ergebnisse gibt.


so, "Sambhogakaya" habe ich jetzt im Wörterbuch. Wenn du schon die wahrscheinlichsten Schreibweisen gegooglet hast, brauch ich ja nur ein paar Posts von dir durchgehen und z.B. die drei Kaya Begriffe zum Wörterbuch hinzufügen.
bei mir wird auch "quote" rot und "kilaya". Ich muss die alle hinzufügen, weil es kommt sonst der Effekt, dass "eh alles rot ist". Und wenn es dann wieder eine brandheisse Debatte gibt, wird mir das rot dann egal sein...
"ich google" ist auch kein richtiges Wort. Wird vielleicht mal.. ich füg es zum Wörterbuch.
Ich merke ich könnte schreiben. Auch vom Ausdruck her. So "gestelzt", ohne dass der Dativ dem Genitiv sein Tod ist usw. Weiß nur nicht, ob irgendein fühlendes Wesen das von mir braucht. Ich denke eher nicht...es ist einfach eine Frage, worauf man die Achtsamkeit lenkt.
Ich denke, ich werde es so machen, dass ich die zweit häufigste Schreibweise ( und die weiteren) unterkringelt lasse. Wie z.B. "Bodhichitta". Die häufigste in Deutschland ist: Bodhicitta.
Der erste Link aus dem AG Forum war falsch. Ich meinte eigentlich den hier:

http://anfaengergeist.net/kleine-buddhi ... t1071.html

OT: Ich sehe gerade, dass es im AG Forum eigentlich noch viel "bessere" Beiträge gibt.
Wäre es in Deinem (Eurem) Sinne, wenn ich einige, wenige aus dem öffentlichen Bereich hier rein kopieren würde, bevor sie in 6 Monaten ganz gelöscht werden? Einverständnis der Personen, deren Beiträge kopiert werden, vorausgesetzt?
Sehr gern. :)

Finde ich sowieso schade, dass das AG Forum bald zu gemacht wird. :cry:

Bin gerade beim Traum-Bardo, da gibt's bestimmt auch Threads zu...
Carneol hat geschrieben:
Sehr gern. :)

Finde ich sowieso schade, dass das AG Forum bald zu gemacht wird. :cry:

Bin gerade beim Traum-Bardo, da gibt's bestimmt auch Threads zu...


Ich glaube, die Themen zum Traum- Bardo sind im geschlossenen Bereich.
Wenn Du möchtest, dass ein bestimmtes Thema aus dem öffentlichen Bereich aus dem AG Forum hierher "gerettet" wird, sag einfach Bescheid.
Danke euch. :)
Wie ich soeben aus erster Hand erfahren habe: bleibt das AG-Forum auf Anfrage an den Admin auch noch eine Weile für bestehende Mitglieder erreichbar, wenn die Domain schon gelöscht ist. Es ist dann nur nicht mehr öffentlich zu finden. :wink: 8)
kilaya hat geschrieben:
Wie ich soeben aus erster Hand erfahren habe: bleibt das AG-Forum auf Anfrage an den Admin auch noch eine Weile für bestehende Mitglieder erreichbar, wenn die Domain schon gelöscht ist. Es ist dann nur nicht mehr öffentlich zu finden. :wink: 8)


:like:

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 3 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste