Lehrerinnen in der Theravada-Tradition

Moderator: void

Selbstmoderiert
Manchmal kommt der Verdacht auf, es gäbe nur männliche Mönche, die Belehrungen geben.
Aber es gibt natürlich auch männliche und weibliche Laien und Nonnen, die dies tun.
Dies soll mal eine Sammlung der Frauen sein, die lehren oder gelehrt haben.
Diskussionen bitte ausserhalb dieses Threads.

_()_ ekkhi
Deutsche Nonne:
Ayya Dhamma

Dhamma-Seminar e.V.:
Die Arbeit des Dhamma-Seminar e.V. ist theravada-buddhistisch geprägt. Es finden regel­mäßige Seminare statt, sowie Sonntags-vormittags Lehrredenlesungen mit Erläuterungen, unter Anleitung von Ayya Dhamma. Gelehrt wird die Vipassana-(Klarblicks-)Meditation, sowie alltagsbezogenes Geistestraining durch Achtsamkeit gemäß der Satipatthana-Methode. Dem Verein angeschlossen ist eine vorort lebende Gemeinschaft. Nähere Informationen können gerne angefordert werden.
Adresse:
Dhamma-Seminar e.V.
Siegstr. 24, 56249 Herschbach.
Lehrerin aus Hamburg:
http://www.sylvia-kolk.de/
http://www.saranaloka.org/

Eine Organisation die Nonnen in der theravadischen Waldtradition unterstützt. *schmunzel*
Charlie hat geschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ayya_Khema


Danke, lieber Charlie, für den Link von Sylvia Kolk. Ich hätte mich sehr gerne angemeldet. Nach längerem Durchstöbern Ihrer website kam ich jedoch auf die Kosten für die Teilnahme, z. B. an den Einführungsseminaren von insgesamt 420 Euro.
Das hat mich doch tatsächlich wieder abgeschreckt. So bleibt eben doch nur das Buddhistische Zentrum, das auf Spendenbasis seine Meditationen und Vorträge anbietet.
_()_ Monika
Hallo ekkhi,

warum nur Lehrerinnen der Theravada-Tradition? Auch in den anderen Schulen sind sie ja nicht so üppig vertreten.
Axel Benz hat geschrieben:
Hallo ekkhi,

warum nur Lehrerinnen der Theravada-Tradition? Auch in den anderen Schulen sind sie ja nicht so üppig vertreten.


Hi Axel,
ich dachte, weil es so einen Tread schon im "Tibetischen Buddhismus"-Unterforum schon gibt.
_()_ ekkhi
Unsere Frauen klösterlichen Gemeinschaft und nicht-for-Profit-Stiftung religiöse Unterstützung benannt sind Dhammadharini. In Pali, die Sprache der Lehrreden, bedeutet Dhammadharini ", um den Dhamma in der weiblichen Form zu wahren". Unser Symbol ist ein Bodhi Blatt (Bodhi Bedeutung Erwachen und das Blatt als Symbol für unsere Ausführungsform) unterstützt und durch drei Ströme fließen im Strom des Dhamma erhoben: unser Training in Sila oder Tugend, Samadhi oder Meditation, und Panna oder Weisheit.

Unsere monastische Aufenthaltsort zum Bodhi House und Aranya Bodhi, der Frauen-monastischen Einsiedelei werden von voll ordinierten weiblichen Mönche, oder Bhikkhunis (die männliche Form ist der Bhikkhu) geführt, die Art des monastischen Lebens und Ordination von Frauen und Männern, die der Buddha gegründet mehr als 2500 Jahren. Mehr Bhikkhuni Klöster, Einsiedeleien und Tempel in Nordamerika und der ganzen Welt auf unsere "Orte der Theravada Bhikkhuni Sangha"-Seite. (Übersetzt von google ;-)
)

www.dhammadharini.net
Wahrscheinlich lehren sehr viele in ihrem jeweiligen Umkreis und wenn man sie darum bittet. Ansonsten kann ja auch manchmal schon eine einfache Begegnung eine Lehre sein. :)
Ansonsten, spontaner Einfall einer bekannten Lehrerin: Die ehwürdige Sayalay Dipankara aus Burma, hier ein Video von einem Retreat: http://www.youtube.com/watch?v=U3177LHZ3pA; und ein anderes nettes Video aus einem Interview für Dhammatube: http://www.youtube.com/watch?v=Rge4a1phwqM
Letzte Woche war sie in das Mahayana-Kloster "Buddhas Weg" im Odenwald eingeladen, um einen Retreat zu leiten, konnte aber nicht kommen und steckte in Singapur fest, weil jemand ein falsches Datum auf ihr Visum geschrieben hatte. Statt dessen ist eine dort momentan ansässige deutsche Theravada-Bhikkhuni dann eingesprungen, also auch eine lehrende (wenn auch spontan und ungeplant, aber trotzdem sehr gut ;) ).

Es gibt bestimmt sehr viele aus aller Welt in den unterschiedlichsten Formaten. Die Frage ist wonach man sucht.
ekkhi hat geschrieben:
Selbstmoderiert
Manchmal kommt der Verdacht auf, es gäbe nur männliche Mönche, die Belehrungen geben.
Aber es gibt natürlich auch männliche und weibliche Laien und Nonnen, die dies tun.
Dies soll mal eine Sammlung der Frauen sein, die lehren oder gelehrt haben.
Diskussionen bitte ausserhalb dieses Threads.

_()_ ekkhi


Bhikkuni Agga Nani (wat rampoeng)
Mc Brigitte schrottenbacher (Thailand)
Sayalai Caru Dassini (Burma)

Ayya Tathaaloka bhikkuni (USA)

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste