Moderation Theravada Bereich

Moderator: void

Hi,

wie in einem anderen Thread erwähnt, hat Jojo die Moderation niedergelegt.

Es würde mich sehr feuen, wenn sich aus dem Bereich Thervada( bzw Theravada und Frühbuddhismus) jemanden findet, der den Bereich moderieren kann und wäre über Vorschläge und Bewerbungen sehr dankbar. Es wäre für mich auch interessant, ob die Vorbehalte gegen eine Moderation pamokkhas eher von den Moderatoren ausgehen.

pamokkha hat geschrieben:
Vielleicht, was in der Konsequenz aber nichts ändert: der Theravada wurde kleingehalten, wurde geschwächt.


Es gab bei keinem der Moderatoren eine Absicht, Theravada kleinzuhalten oder zu schwächen. Wobei ich mir vorstellen kann, dass jemand der in diesem Bereich verwurzelt ist, da natürlich noch differenzierter moderieren kann, was die Qualität verbessert. was dann Leute dazu bewegt, sich am Gespräch zu beteiligen oder im Forum zu bleiben.

Gruss,

void
void hat geschrieben:
... ob die Vorbehalte gegen eine Moderation pamokkhas eher von den Moderatoren ausgehen.


Darüber braucht sich nun wirklich niemand Gedanken machen. Ich stehe für eine Moderation ja nicht zur Verfügung.
Ich kann's auch nicht machen. Bei Diskussionen kann ich mich gerade noch zusammenreißen, wenn ich Moderator wäre würde die Teilnehmerzahl in diesem Forum erheblich zusammenschrumpfen. Falls man mich nicht vorher absetzen würde.
mukti hat geschrieben:
Ich kann's auch nicht machen. Bei Diskussionen kann ich mich gerade noch zusammenreißen, wenn ich Moderator wäre würde die Teilnehmerzahl in diesem Forum erheblich zusammenschrumpfen. Falls man mich nicht vorher absetzen würde.


Das wäre doch prima!
Du schmeißt die einen raus, ein anderer andere, noch ein anderer wieder andere und so fort.
Dann blieben nur noch die Moderatoren übrig. Vornehmes Schweigen.

Spaß beiseite.
Ist ein schwerer Job, kann aber auch als Herausforderung betrachtet werden. Obwohl ich vermute, dass auch ich von Dir den Scheidebrief bekäme, ich würde auch für Dich stimmen, wenn ich wählen dürfte.
Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Das wäre doch prima!
Du schmeißt die einen raus, ein anderer andere, noch ein anderer wieder andere und so fort.
Dann blieben nur noch die Moderatoren übrig. Vornehmes Schweigen.

Spaß beiseite.
Ist ein schwerer Job, kann aber auch als Herausforderung betrachtet werden. Obwohl ich vermute, dass auch ich von Dir den Scheidebrief bekäme, ich würde auch für Dich stimmen, wenn ich wählen dürfte.


Ha du willst wohl das Forum vernichten :clown:

Na es wird sich schon wer finden der moderieren kann.
Nein, will ich nicht. Komisch, was? Aber ich hänge an Butterland. Aus gutem Grund.

Du und pamokkha, und der verblichene Varadinno, seid in meinen Augen respektable Vertreter des Theravada. Und ausgerechnet ihr wollt das nicht machen? Das Theravada-Forum? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Ihr könntet hier Eure Vorstellungen durchsetzen.

Als Mod setzt man sich in die Nesseln. Ist so, muss auch so sein.
Wenn man nicht alles immer mitliest..... :?

Gibt es überhaupt Interessenten oder Freiwillige?
Worüber reden wir eigentlich?
mukti hat geschrieben:
Ich kann's auch nicht machen. Bei Diskussionen kann ich mich gerade noch zusammenreißen, wenn ich Moderator wäre würde die Teilnehmerzahl in diesem Forum erheblich zusammenschrumpfen. Falls man mich nicht vorher absetzen würde.


Es ist auch möglich, das jemand nur für bestimmte Forumsteile gesperrt ist. So könnte man auch jemand aus dem Thervada-Forum werfen, ohne dass er deswegen aus Buddhaland fliegen müsste. So war z.B Stero am Ende nur mehr im Freidenker Forum zugelassen.
Wie ich den mukti kenne lebt er lieber mit dem schlechten Gewissen die Leistungen des Forums in Anspruch zu nehmen ohne was dafür zu geben. Wie wär's mit einem Dhana-Töpfchen für die Mods, wo jeder freiwillig was einzahlen kann...(ernst gemeint).

Mein Favorit wäre Martin (Dhammavaro). aber gewöhnlich bleiben Leute seiner Art nicht mal lange Teilnehmer. Naja außer allerhand Vorschlägen geht grade nicht viel weiter in dieser Sache, der Thread ist aber auch erst einen Tag alt.

Da fällt mir gerade ein, was ich vielleicht machen könnte ist ein wenig auf den Theravada-Bereich zu achten und wenn mir was ungutes auffällt das melden oder auch dazu was schreiben, so eine Art Hilfssherriff, ohne Moderatorenstatus.
mukti hat geschrieben:
Wie ich den mukti kenne lebt er lieber mit dem schlechten Gewissen die Leistungen des Forums in Anspruch zu nehmen ohne was dafür zu geben. Wie wär's mit einem Dhana-Töpfchen für die Mods, wo jeder freiwillig was einzahlen kann...(ernst gemeint).

Mein Favorit wäre Martin (Dhammavaro). aber gewöhnlich bleiben Leute seiner Art nicht mal lange Teilnehmer. Naja außer allerhand Vorschlägen geht grade nicht viel weiter in dieser Sache, der Thread ist aber auch erst einen Tag alt.

Da fällt mir gerade ein, was ich vielleicht machen könnte ist ein wenig auf den Theravada-Bereich zu achten und wenn mir was ungutes auffällt das melden oder auch dazu was schreiben, so eine Art Hilfssherriff, ohne Moderatorenstatus.


Ich hätte zwei oder drei Favoriten.
Pamokkha , Accinca , mukti.

Ich selber verlasse das Forum bald wieder.
Im Juli startet mein 3-Monats Retreat.
Ist ein eigener Moderator überhaupt nötig ?
Man kann ja einen Beitrag melden, und ein anderer Moderator schaut nach.

Mögen alle Wesen frieden finden !
mukti hat geschrieben:
.., so eine Art Hilfssherriff, ohne Moderatorenstatus.

Wenn man denn die Zeit und die mentale Fähigkeit hat zum Moderieren, so ist eigentlich das einzige Problem, wenn man beleidigt oder bedroht wird.
Wenn das Team sich dabei gegenseitig unterstützt und man wütende User an den Kollegen abgeben kann, weil's zu persönlich wird, dann kann man den Job ohne Ritterrüstung durchhalten, denke ich.

Das ist auch ein weiterer Grund, warum voids Forderung nach einem größeren Team absolut klug und angemessen ist. Desto weniger Leute man hat, desto weniger ist es ein Team. Zwei Moderatoren sind auf jeden Fall ein, zwei oder drei zu wenig.
Losang Lamo hat geschrieben:
Wenn man denn die Zeit und die mentale Fähigkeit hat zum Moderieren, so ist eigentlich das einzige Problem, wenn man beleidigt oder bedroht wird.


Welche mentalen Fähigkeiten muss man deiner Meinung nach dafür haben?
mukti hat geschrieben:
Losang Lamo hat geschrieben:
Wenn man denn die Zeit und die mentale Fähigkeit hat zum Moderieren, so ist eigentlich das einzige Problem, wenn man beleidigt oder bedroht wird.


Welche mentalen Fähigkeiten muss man deiner Meinung nach dafür haben?

Nichts persönlich nehmen und stattdessen sachlich bleiben können. Mitgefühl und Distanz sollten ausbalanciert sein.
Es liegt in der Natur der Sache, dass einen nicht alle lieben. Damit muss man schon klarkommen, was nicht jeder kann.
Auch sollte man sich als Servicekraft betrachten, nicht als Herrscher oder sowas. :)

Na? Wie wär's?
Losang Lamo hat geschrieben:
Na? Wie wär's?


Sorry ich kann das nicht. Diese mentalen Verstrickungen, Emotionen und vielen unnötigen Worte, ach du meine Güte. Moderatoren exekutieren die Forumsregeln nach bestem Wissen und Gewissen, was gibt es da sonst noch an drum und dran. Ich habe nie einen Moderator angegriffen oder auch nur kritisiert oder in irgendwelche Spielchen verwickelt und möchte das mit mir auch nicht machen lassen.
Vielleicht sind die Thera-Leute, mit denen Du zu tun hättest ja nicht so abgedreht, wie die Typen, die ich mit meinem schlechten Karma so anziehe. :rose:

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast