"Wenn du Buddha triffst, töte ihn."

Moderator: void

Leider kann man alles irgendwie falsch verstehen ..... verehrter Bakram!

Mumons Zen-Warnungen
Wer strebsam vorwärts geht, verfehlt den Kern der Sache.Wer rückwärts geht, veruntreut den Zen-Geist.Wer weder vorwärts noch rückwärts geht, ist ein atmender Leichnam.


Und Losang Lomans Bemerkung dazu:
Man kann also nicht mal nichts machen. Alles ist verkehrt.


gehören nicht zusammen.

Wenn man schon im Lesen die Dinge durcheinander bringt .... ist es reine Zeitverschwendung hier was weiter dazu zu sagen.

Aber ich gönn' mir noch einen Versuch:
Wer strebsam vorwärts geht, verfehlt den Kern der Sache.

Tathagatha bedeutet "der So Gegangene" oder "der So Gekommene" - da ist von strebsam und vorwärts nicht die Rede - nur einfach so gehen.
Gehen ist Gehen und ob das vorwärts oder rückwärts ist, das hängt von einem Anfang oder Ende ab - also von Vorstellungen.
Lieber takumi

Was ist falsch ? was ist richtig ?

Losang Lamo bezieht sich mit ihrer Frage aber auf diese Zeilen. Deshalb habe ich ihr diesen Zusammenhang erklärt. Es ist eben nicht alles verkehrt. vorwärtsgehen ist nicht verkehrt.

Nur dies wollte ich ausdrücken. Alles andere ist Spekulation.

Du musst nicht mir etwas sagen, ich habe Dich nicht gefragt, Du musst Losang Lamo etwas sagen. Entschuldigung, dass ich mich einmischte.
Aber.. ich habe nicht dir etwas gesagt, denn du hast mich nicht gefragt, ich habe Losang Lamo etwas gesagt.

Gruss Bakram
Da sind sehr gute Erklaerungen herausgekommen. Sie treffen mich an und sind eingetreten. Kann ich alles grad sehr gut gebrauchen.
Vielen Dank. :)
Lieber Bakram,

ich habe zunächst festgestellt, dass du meinen Beitrag falsch wieder gegeben hast. Dann fiel mir auf, dass du auch noch die Sätze von Losang Lamo dran gehängt hattest.

Ich habe das nur richtig gestellt.

Inzwischen ist mir auch aufgefallen, dass bereits Losang Lamo mich falsch zitiert hat.

Nochmals und ganz genau - Mumon sagt nichts von verkehrt. Es heißt -
Wer strebsam vorwärts geht, verfehlt den Kern der Sache.
Wer rückwärts geht, veruntreut den Zen-Geist.
Wer weder vorwärts noch rückwärts geht, ist ein atmender Leichnam.

Losang Lamo zieht daraus den Schluss - alles ist verkehrt.

Jetzt bestätigst du nur Losang Lamo - und damit bestätigst du, dass du auch nicht richtig gelesen hast.
Was du also selbst ausdrückst ist deine, eure Spekulation. Und das sagt eine Menge über das Praxis- Verständnis aus.

Das ist doch interessant, oder?
Beziehe ich das "alles ist verkehrt" auf das Gehen - oder auf die Konsequenzen?

Ich gehe immer nur vorwärts. Als Kind bin ich auch gerne mal rückwärts gegangen, so aus reinem Spass. Und weder vorwärts noch rückwärts gehen, das ist nichts anderes als so rum stehen - oder rum sitzen. Stein-Statue haben wir das genannt.
Es geht also gar nicht um richtig oder falsch - sondern nur um Bedingungen und Folgen. So verfehlen wir den Kern der Sache, so veruntreuen wir den Zen- Geist und so sind wir ein atmender Leichnam. So ist es.


Bakram hat geschrieben:
Lieber takumi

Was ist falsch ? was ist richtig ?

Losang Lamo bezieht sich mit ihrer Frage aber auf diese Zeilen. Deshalb habe ich ihr diesen Zusammenhang erklärt. Es ist eben nicht alles verkehrt. vorwärtsgehen ist nicht verkehrt.

Nur dies wollte ich ausdrücken. Alles andere ist Spekulation.

Du musst nicht mir etwas sagen, ich habe Dich nicht gefragt, Du musst Losang Lamo etwas sagen. Entschuldigung, dass ich mich einmischte.

Gruss Bakram
Aha! :)
Lieber Takumi

Mein post hat gar nichts mit Dir oder Deinem post zu tun. Ich habe nur Losang Lamo eine mögliche Erklärung, Interpretation der von Dir geposteten Zeilen von Mumon gegeben, da sie meiner Ansicht nach davon etwas verwirrt war.

Takumi hat geschrieben:
Ich gehe immer nur vorwärts. Als Kind bin ich auch gerne mal rückwärts gegangen, so aus reinem Spass. Und weder vorwärts noch rückwärts gehen, das ist nichts anderes als so rum stehen - oder rum sitzen. Stein-Statue haben wir das genannt.
Es geht also gar nicht um richtig oder falsch - sondern nur um Bedingungen und Folgen. So verfehlen wir den Kern der Sache, so veruntreuen wir den Zen- Geist und so sind wir ein atmender Leichnam. So ist es.


Ich habe die Warnungen als Metapher interpretiert und nicht als Form. Auch ist mir aufgefallen, dass vorwärtsgehen mit dem Attribut strebsam verknüpft wurde.

P.s. Es gibt noch viele andere Formen des gehens:

http://www.youtube.com/watch?v=IqhlQfXUk7w

Gruss Bakram
Lieber Bakram,

Ich habe die Warnungen als Metapher interpretiert und nicht als Form. Auch ist mir aufgefallen, dass vorwärtsgehen mit dem Attribut strebsam verknüpft wurde.


Metapher ist auch Form.

Ja - die Natur ist voller Formen des Gehens. Jedes Wesen hat seine eigene Gangart. Und wenn die Gier uns antreibt, dann streben wir vorwärts. Und verfehlen den Kern der Sache.

Mein post hat gar nichts mit Dir oder Deinem post zu tun. Ich habe nur Losang Lamo eine mögliche Erklärung, Interpretation der von Dir geposteten Zeilen von Mumon gegeben, da sie meiner Ansicht nach davon etwas verwirrt war.


Sehr ritterlich.

http://www.youtube.com/watch?v=oCxvj-fp ... creen&NR=1
Takumi hat geschrieben:
Ja - die Natur ist voller Formen des Gehens. Jedes Wesen hat seine eigene Gangart. Und wenn die Gier uns antreibt, dann streben wir vorwärts. Und verfehlen den Kern der Sache.

Bakram hat geschrieben:
Ich denke vorwärtsgehen ist nicht verkehrt, solange es 'nur' vorwärts geht. 'Strebsames vorwärtsgehen' impliziert eine Vorstellung von 'etwas bestimmtes erreichen wollen ', 'etwas gut zu tun', 'etwas nach Regeln oder auf ein Ziel hin gerichtet zu tun'.


wir sind uns ja einig. Mit etwas anderen Worten :D
Bakram hat geschrieben:
Ich denke vorwärtsgehen ist nicht verkehrt, solange es 'nur' vorwärts geht.[...]

wir sind uns ja einig. Mit etwas anderen Worten :D


Ganz bestimmt nicht. Du solltest dich mal mit "nur Vorwärtsgehen" gründlicher befassen.
Kleine Hilfe:
http://wissenschaft.de/wissenschaft/news/306514.html

Manchmal ist es sinnvoll stehen zu bleiben, manchmal ist es sinnvoll rückwärts zu gehen .....
Lieber Takumi

Ich glaube du verstehst mich falsch !

Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, vorwärts gehen im Sinne von 'nicht-strebsam' vorwärtsgehen.
Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, weiter gehen. Wohin ist irrelevant, solange man nicht zurück geht und auch nicht stehen bleibt.

Gruss Bakram
Bakram hat geschrieben:
Lieber Takumi

Ich glaube du verstehst mich falsch !

Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, vorwärts gehen im Sinne von 'nicht-strebsam' vorwärtsgehen.
Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, weiter gehen. Wohin ist irrelevant, solange man nicht zurück geht und auch nicht stehen bleibt.

Gruss Bakram


Ja dann - verstehe ich dich falsch.
Bakram hat geschrieben:
Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, weiter gehen. Wohin ist irrelevant, solange man nicht zurück geht und auch nicht stehen bleibt.
Gruss Bakram

Gestern standen wir noch am Rande des Abgrunds. Heute sind wir schon einen Schritt weiter. :wink: :?:
Ji'un Ken hat geschrieben:
Bakram hat geschrieben:
Ich meinte mit 'nur' vorwärts gehen, weiter gehen. Wohin ist irrelevant, solange man nicht zurück geht und auch nicht stehen bleibt.
Gruss Bakram

Gestern standen wir noch am Rande des Abgrunds. Heute sind wir schon einen Schritt weiter. :wink: :?:


Freut mich für euch.
Ji'un Ken hat geschrieben:
brigittefoe hat geschrieben:

Erst einmal muß ich erkennen,
daß ein Buddha in mir ruht;
habe ich diesen glimmenden Funken
entdeckt, werde ich ihn nicht töten.
Er ist die Flamme.


Liebe Brigitte,
in dem Anfangs genannten Text geht es um das Loslassen jeglicher Vorstellung, jeglicher Identifikation. Wir hatten das Thema in unserem Gespräch heute Nacht.
Hakuin schreibt:"....In diesem Augenblick: Was fehlte da noch, wo sich offenbart das Nirvana? Hier und jetzt ist Reines Land, und dieser Leib hier ist nichts anderes als Buddha. "
Du fühlst dich im christlichen Glauben zu Hause und verwurzelt.
Meister Eckehard schreibt dazu etwas in der 52.Predigt
Es geht hier um die Armut im Geiste. Du bist noch sehr reich, du hast noch so einiges. Vielleicht findest du den Mut, es los zu lassen.
Nach christlicher Vorstellung ist der Mensch von Gott geschaffen, nach seinem Bilde.
Belasse es einfach dabei, füge nicht noch irgendwelche Funken und Flammen hinzu. Es gibt nichts zu verbessern. Die Vorstellung, ich bin das und das, ist übrigens ein wahrer Funkenregen. :D

Liebe Grüße
Ji'un Ken


DANKE !!!

8)
Hallo,

ich habe in einem anderen Bereich auch etwas über den Spruch geschrieben, was mir dazu einfällt.
Ich habe leider nicht die Zeit die vorhergehenden Kommentare zu lesen und so kann es völlig unpassend sein, was ich schreibe. Ich hoffe Ihr seht mir das nach:

ich kann Dir nur sagen, was mit dazu einfällt:
"Was man liebt, das züchtigt man". Das heisst, wenn man seine Schafe liebt, muss man auch das Aussondern oder Töten zur Zucht anwenden. Das weiss jeder gute Schäfer und Jäger.

Beim Buddha denke ich, wenn Du rechtmäßig ohne Schuld einen Buddha umbringen kannst, ist das eine Freude und Lehre für einen Buddha.
Und weitere Erkenntnis wünscht sich jeder Buddha. Aber bedenke auch dass es eine sehr hohe Schuld ist, einen Buddha schuldhaft umzubringen.
Ich denke auch dass dies beim Buddha eher ein geistiges Töten gemeint ist und nicht ein wirkliches Töten.

Das sind natürlich nur meine Gedanken dazu.

Frank
Frank1 hat geschrieben:
"Was man liebt, das züchtigt man". Das heisst, wenn man seine Schafe liebt, muss man auch das Aussondern oder Töten zur Zucht anwenden. Das weiss jeder gute Schäfer und Jäger.

Ich weiß nicht, ob du bemerkt hast, dass du im Buddhistischen Forum schreibst und nicht in einem Metzger- bzw. Jägerverein und dass z. B. Tiere in Gefangenschaft zu halten um sich an ihnen egal auf welche Art zu bereichern nicht der buddhistischen Ethik entspricht und - von mir aus auch ein Parasiten-Dasein genannt werden darf.

Dass man das aus Liebe tut, ist eine sehr originelle Ansicht.

Freundliche Grüße Roni
Tathāgata Jesus von Nazareth sprach:

Achtet darauf, dass euch niemand in die Irre führt, indem er sagt: ‚Schaut hierher, oder schaut dorthin!’ Denn der Sohn des Menschen ist in euch.

Dies ist gemeint.
Wer kann Dich töten?

_()_
Karl-Heinz 健忘

Wer ist online?

Insgesamt sind 4 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 4 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste