Sutren im Zen

Moderator: void

In welchen Zen-Richtungen werden Sutren (wie das Daihi Shin Dharani) rezitiert? Und was ist der Hintergrund?
sowohl in der Soto-, als auch in der Rinzai- und Obaku-Shu gehört die Rezitation von Sutra und Dharani zur täglichen Übung.
Hier findet sich eine Übersicht der Texte der Soto-Shu
http://global.sotozen-net.or.jp/eng/pra ... tures.html
und der Rinzai-Shu
http://zen.rinnou.net/whats_zen/sacred_texts.html

Das Daihi Shin Dharani wird regelmäßig in den Tempeln und Dojos gesungen, vor allem auch während der Totengedenkzeremonien, die von vielen Zen-Tempeln in Japan durchgeführt werden.
Das deutsche Wiki zum Thema kannst du vergessen.
Auch in vietn.,chines.,korean. Tempeln werden häufig und täglich Dharani rezitiert (manche nur in bestimmten Zeremonien) In den Laiensangha kommt es darauf an, ob Dharani verfügbar sind, wie die Leute dazu stehen und ob jemand da ist, der sie in Aussprache und Takt richtig wiedergeben kann. Die Frage nach dem Hintergrund kann ich dir nicht beantworten, denn sie stellt sich mir nicht,
aber die Übersetzung hat mich immer interessiert. Wenn ich sie vor Ort nicht bekomme, beschaffe ich sie mir. Dass Dharani, wie im deutschen Wiki vermerkt, keinen logischen Sinnzusammenhang hätten und nicht auch der Belehrung dienen würden, ist blanker Unsinn.
weitere Infos über Dharani:
Dharani (in) Tibetischer Buddhismus
Sōtō Zen Texts for Daily Services
http://terebess.hu/zen/szoto/SotoZenTexts.pdf

Zen Liturgy , Korean Sŏn Practice Forms
http://terebess.hu/zen/mesterek/Zen-Liturgy.pdf

Chanting with English translations and Temple Rules by The Kwan Um School of Zen
http://terebess.hu/zen/Kwan-Um-School-of-Chanting.pdf

Das "Daihi Shin Darani" ist ein kurzer Anrufungstext, der aus dem Nīlakaṇṭha(ka)(sūtra) oder auch Avalokiteśvarasāhasrikabhujalocaṇanirmāṇavistarāparipūrṇasaṅgamahākāruṇikadhāraṇī genannt, entnommen wurde.
mehr Infos:
http://www.acmuller.net/descriptive_cat ... k0294.html
http://aibs.columbia.edu/databases/New/ ... ll=kangyur
http://cbeta.buddhist-canon.com/result/T20/T20n1060.htm
https://namo84000en.wordpress.com/2010/ ... ani-sutra/
verrückter-narr hat geschrieben:
weitere Infos über Dharani:
Dharani (in) Tibetischer Buddhismus


Einige Zen-Praktizierende, die ich kenne, glauben nicht an die magische Wirkung. Was sagen denn Zen-Meister wie Suzuki und Sawaki dazu?
DAISETZ TEITARO SUZUKI,
THE DHARANIS
Properly speaking, the dharani has no legitimate place in Zen. That it has nevertheless crept into its daily service is clue to the general characteristics of Chinese Buddhism of the Sung dynasty, when the Japanese Zen masters visited China and imported it as they found it then, together with the Shingon elements of Chinese Zen. In China the Shingon did not thrive very long but left its traces in Zen.
Dharani, the root of which is dhr, "to hold" or "to convey", is ordinarily translated by the Chinese tsung-ch'ih, "general holder", at neng-ch'ih, "that which holds". A dharani is considered as holding magical power in it or bearing deep meaning. When it is pronounced, whatever evil spirits there are ready to interfere with the spiritual effect of a ritual, are kept away from it.
In the following pages the three most frequently read dharanis are given. When translated they convey no intelligent signification. They mostly consist of invocations and exclamations. The invocation is an appeal to the higher powers, and the exclamation is to frighten away the evil spirits. That the practical result of these utterances is not to be judged objectively goes without saying.

http://www.energyenhancement.org/zen/Ze ... ranis.html

Von Kodo Sawaki konnte ich keine speziellen Aussagen über den Sinn und Zweck der Dharani finden. Da er aber als Professor an der Komazawa Universität lehrte, wird er sich sicherlich auch mit diesen Dingen beschäftigt haben.
mogun hat geschrieben:
verrückter-narr hat geschrieben:
weitere Infos über Dharani:
Dharani (in) Tibetischer Buddhismus


Einige Zen-Praktizierende, die ich kenne, glauben nicht an die magische Wirkung. Was sagen denn Zen-Meister wie Suzuki und Sawaki dazu?


"Magische" Wirkung ... Nein ... eher vertieft die gemeinsame Sutren-Rezitation das Verständnis von "Abhängigkeit/Unabhängigkeit".
Der Meister meines Lehrers sagte :
"Rezitiert mit euren Ohren".

Versteht ihr?

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 1 sichtbares Mitglied (oder Bot), 0 unsichtbare Mitglieder und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: Stawrogin und 1 Gast