StefanNRW ..ist jetzt auch an Board :)

Moderator: void

Hallo zusammen!

Der Betreff sagt's im Prinzip schon.
Mein Name ist Stefan, ich bin 20 Jahre alt und wer genau hinsieht kann sich sicherlich denken wo ich her komme :wink:

Ich beschäftige mich nun seit etwa einem Jahr mit dem Buddhismus doch praktiziere erst seit kurzem mehr oder weniger konsequent.
Meine Entwicklung ist mir inzwischen ein wichtiger Teil meines Lebens geworden und da sind wir auch schon beim Grund warum ich hier bin.
Gerade bei der Meditation ist mir klar geworden, dass die Möglichkeit Fragen zu Unklarheiten stellen zu können oder mich einfach mal aus zu tauschen sehr hilfreich ist!
Lange Rede kurzer Sinn, ich freu mich hier zu sein :)

Liebe Grüße,
Stefan
Willkommen Stefan :)
Herzlich Willkommen :-) !
Willkommen Srefan :)
Hallo und willkommen,
hast Du Dir eine der buddhistischen Traditionen ausgeguckt die Du vorziehen möchtest?
Danach werden sich die menschlichen Charaktere unterscheiden mit denen Du Dich umgibst.
Deshalb spielt auch in Deutschland die Zugehörigkeit zu einer jeweiligen Tradition eine ganz nach
eigener Verfassung qualitativ prägende Rolle. Ich habe mich für Zen-Buddhismus entschieden weil mir
das Bewusstsein der Leere dort den größten Respekt abverlangt.
Hallo zusammen,

nett, dass Ihr den guten Stefan auch nach fast einem Jahr noch so freundlich begrüßt. Offenbar hat ihm das Forum aber nicht sonderlich zugesagt - er war nicht sehr gesprächig.

:wink:
Macht nichts, ist eh virtuell und insofern passt das dann schon, ob der gute Stefan vor einem Jahr oder im Moment präsent ist macht für die lebenden Geister kaum einen Unterschied. An Menschen aus der Vergangenheit denken macht einem die eigenen Gefühle in der Gegenwart präsent. Wir denken viel zu wenig an die Ahnen um dadurch Kontakt mit uns selbst zu bekommen. Eine Fähigkeit die notwendig ist bevor an Befreiung auch nur zu denken ist, von Erleuchtung ganz zu schweigen.
Jeder nach seiner Sicht der Dinge. :)

Für mich ist Vergangenes vergangen. Im Hier und Jetzt nach bestem Wissen und Können zum Wohle aller zu agieren, enthebt mich zu dem der Sorge um Zukünftiges.

LG mkha´
Natürlich ist das Vergangene vergangen aber wir bestehen in der Gegenwart zu 100% daraus und deshalb kann sich das Vergangene bewusst machen viele Antworten darauf liefert was in der Zukunft passieren wird. In der Vergangenheit steckt die Lösung für die Gegenwart und wer das ignoriert macht sich zu einem abhängigen Mündel, denn dann müssen es Andere für ihn tun. Diese Gedanken hier formulieren auf das längst vergangene Posting des Stefan ist eine Lösung im Moment. Das ist die Qualität der virtuellen Welt die ich nicht leugnen möchte wenn ich im Netz unterwegs bin.
mkha' hat geschrieben:
Für mich ist Vergangenes vergangen. Im Hier und Jetzt nach bestem Wissen und Können zum Wohle aller zu agieren, enthebt mich zu dem der Sorge um Zukünftiges.


Du wirst es vielleicht nicht "glauben", aber deine diesbezügliche Meinung stammt ausschließlich aus den vergangenen Erfahrungen.

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online. Im Detail: 0 sichtbare Mitglieder (oder Bots), 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste