Demut

Moderator: void

Im übrigen forste ich nicht diese webseite durch, um zu
erkennen was auf dieser Webseite signifikant ist. Das
wäre auch sehr schwierig zu beurteilen und ich lasse auch
lieber alle persönlichen Zuordnungen erst mal gelten.
Und schreibe dann vielleicht meine Meinung dazu. Teilnehmer
dieser Seite zu sein, bedeutet für mich nicht, erst mal
die Mehrheitsmeinung zu Begriffen zu erkunden und die
dann zu übernehmen. Diskurs ist für mich immer erst mal
offen.
Und ich erhebe auch keinerlei Anspruch darauf, das meine Ansicht /
Meinung / Übersetzung signifikanter ist, als andere Ansichten / Meinungen /
Übersetzungen. Andere Meinungen u.s.w. zuzulassen und auch nicht in irgend
einer Form oder Art und Weise niederdiskutieren zu wollen, hat imho auch etwas
mit einer Form der Demut zu tun. Gotama hat überzeugt nicht niedergeredet.
Und, für mich sehr wichtig, seine Lehrreden auch dem (Bildungs/Erkenntnis)
Niveau der Zuhörer angepasst. Wenngleich er in späten Jahren wohl (habs gelesen
in Schumanns Gotama Biographie) nur noch ungern zu Laien- und Mönchs-Neulingen
sprach.
MotGaeo hat geschrieben:
Schreibe in Kürze (heute oder morgen Abend,
habe Nachtschicht) via Facebook die Frage nach allen möglichen
Übersetzung von humility und humble und des Poems an 2 englisch-
sprachige Thais.

In englischsprachigen Thai-Laien Meinungs (opinion) Publikationen
zum Thema Buddhismus, habe ich öfter humility gelesen und persönlich
mit Demut übersetzt. Wollte eben ein Beispiel aus der "Bangkok Post"
hier einfügen, habe aber festgestellt, das, wenn ich auf deren
Archiv zugreifen will, ich mich erst registrieren muss.

Herzlichen Dank für Deine Mühe. Wobei für mich vorrangig von Interesse wäre, ob das entsprechende Thai-Wort nur in modernen Publikationen auftaucht, oder ob damit ein 'klassischer' Pali-Begriff wiedergegeben wird. Sekundär, mit welchen Geisteshaltungen (ich hatte da ja die brahmavihāra und die pāramī angesprochen) das in Verbindung gebracht wird. Am ehesten wäre da wohl ein Bezug zu nekkhamma ('Entsagung') herzustellen. Trotzdem beisst sich das nach meinem Empfinden irgendwie. Es ist eben kaum möglich, den Begriff 'Demut' von seiner fast zweitausend Jahre währenden, stark christlich bestimmten Begriffsgeschichte abzulösen - und da steht Demut in einem engen Zusammenhang mit (Gottes-)Furcht (extrem vor allem in der lutherischen Theologie). Von daher meine Bezeichnung "Sklavengesinnung".

Da haben es Deine Thai-Freunde womöglich leichter - wobei wiederum das Verständnis eines in buddhistisch geprägter Kultur verwurzelten Thai von 'humbleness' vermutlich ein anderes ist als das eines in einer christlich geprägten Kultur verwurzelten Engländers oder Amerikaners. Gerade deswegen hätte mich der angegebene Satz interessiert - die (wie üblich nicht wirklich brauchbare Google-Übersetzung) deutet darauf hin, dass da der verwendete Begriff definiert wird. Da könnte man dann sehen, ob das zum eigenen Verständnis von 'Demut' passt oder ob nicht doch etwa 'Bescheidenheit' eine passendere Entsprechung wäre.

()

Wer ist online?

Insgesamt sind 9 Besucher online. Im Detail: 1 sichtbares Mitglied (oder Bot), 1 unsichtbares Mitglied und 7 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 214 Besuchern, die am 27.02.2017 23:21 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste