… Aber so wie eine Autobahn gleichzeitig etwas Positives sein kann, … Sehe ich durchaus ein. Der eigene Standpunkt (auf der Autobahn oder irgendwo im Gestrüpp eines Feldweges) bestimmt natürlich die Sicht auf eine mögliche Brücke. Interessant an seiner Brücke war für mich so weit ich mich entsinne,...
Das heißt in seiner Begrifflichkeit: Religion ≠ Spiritualität. Genau. Daraufhin meinte ich: Mit seiner ersten These bin ich schon nicht einverstanden. Für mich ist Religion = Spiritualität. Na ja, aber Herr Metzunger muss ja was übergeordnetes betrachten, nicht den Einzelnen. Ich denke schon, dass ...
Nur mal so: Ich hab den Vortrag vor fast einem Jahr mal auf Youtube gesehen und danach die Skripte gelesen. Ich will (noch) nicht auf die Inhaltlichkeit hinaus. Ich hatte damals den Eindruck, das Gefühl, die Wahrnehmung, dass jemand ein paar recht interessante Gedanken formuliert, die eine gewisse T...
bel hat geschrieben:
Da ist zwar irgendwie (aber nur irgendwie - und ist hier völlig OT) richtig, aber es folgt überhaupt nicht aus obiger Prämisse. Es folgt ganz einfach daraus, das Wissenschaft ein gesellschaftliches Unterfangen ist.


Wenn OT, dann im neuen Thread?
Wenn du leichthin behauptest, dass Capra völlig überholt sei,dann müsstest du das doch in sehr einfachen und knappen Worten begründen können. Ich bin kein Gläubiger, sondern ein kritischer Agnostiker. Ich bitte doch sehr auf dieser Ebene mit mir zu reden :mrgreen: Also wirklich, z.B.: "Der Beo...
An alle, die da mit den Ponys "spielen": Die Prämisse, ein Ponyhof sei etwas Postives ist vielleicht schon falsch! Wenn man so manches Pony fragen könnte..... Sarvamitra Es ist keine Prämisse .. es ist ein Wortspiel .. eine Metapher oder was auch sonst immer :roll: Ponyhof = Garten Eden =...
Und warum bist Du noch nicht glücklich und zufrieden damit ? Es scheint, dass mit einem Bewusstsein über das "seine" immer ein gewisses kommunikatives Potential freigesetzt wird. An diese Nase können wir uns alle fassen. Nach Omas Sprüchealbum ("tue Gutes und rede drüber") ist d...
… mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wissen, was ich tun würde. Irgendetwas werde ich tun.
Wie kann man etwas kastrieren, von dessen Potenz es nicht einmal ein annähernd einheitliches Bild gibt? Was maßt ihr Euch da eigentlich an? Welchen Gral gilt es zu verteidigen? Alltäglich werden Gefechte um die eigenen kleinen Wahrheiten ausgetragen. Dabei werden Wohl und Wehe zwischen einem erfreul...
Kurz wallte ob der Verbissenheit, in der in einem Plauderthread im Salon um das Ignorieren gerungen wird, in mir der Ärger auf.
Ich ignorier – ähm – narkostisier das jetzt mal flugs.
sarvamitra hat geschrieben:
…Was solls überhaupt!


Eben … drum.
Un wänn wa gezz aussem Probleem noche Aufgabe machen tun, kommwa vlaicht nochn stücksken waita. Würde man im Ruhrgebiet sagen. :wink: Äh? Heißt das nicht "... kommwa vlaicht noch int FärnSeen!" ? Kommt drauf an. Es existieren da Sub-Idiome. Das von Dir angeführte "int Fäärnseen"...
Mir ist vollkommen unverständlich, wie man einen für das eigene Projekt offenbar zentralen Begriff derart schwammig definieren kann - es sei denn, man meint alle drei Begriffsbestimmungen gleichzeitig - aber worüber redet man dann? Über Unzutreffendes, den Dhamma nicht Betreffendes. Ich gebe zu, da...
Un wänn wa gezz aussem Probleem noche Aufgabe machen tun, kommwa vlaicht nochn stücksken waita.

Würde man im Ruhrgebiet sagen. :wink:
K. Sawaki stellt das oft voran, und er meint den, der sich angesprochen fühlt... :razz: Nehme ich zumindest an. _()_ c.d. Dann hoff ich mal, daß Du recht hast, denn dann hab ich keinen Grund mich angesprochen zu fühlen. Vielen Dank Sarvamitra Grund oder nicht, du hast schon zwei mal auf die Ansprac...
Nur zur Info bezüglich der Verwendung des Begriffes Säkular durch Herrn Batchelor. Ich habe vor einigen Wochen sein Essay mal aus dem englischen übersetzt, bin aber aus Zeitgründen nicht zum Feinschliff gekommen. Hier ein Teil der Einleitung seines Textes, in dem Batchelor etwas zu dem Begriff sagt:...
Ich weiß nicht, was es braucht. Weniger Aufgeregtheit?
Mir fällt gerade ein Zitat von Herrn Vonnegut ein.
»Etwas weniger Liebe – etwas mehr Anstand«.
Provozieren … Tollhäuser … angegriffen … Schwätzer … blutende Herzen … eitle Pfauen … Selbstbefriedigung …

MIr ist es jetzt grad zu blöd, den Link von Grunds Lach-Smiley zu kopieren.
Hier fände ihn ihn sehr angebracht.
Aiko hat geschrieben:
malsehen hat geschrieben:
Dein Vertrauen – oder "es"?


Kannste nicht lesen?

Ich denke schon – aber ich habe in meinem Post das "es" nicht eindeutig verwendet. Mein Fehler. In sofern bin ich unsicher, worauf Du Deine Antwort beziehst.
Dein Vertrauen – oder "es"?
Wenn es stark ist, wird es – in gewandelter Form – bestehen. Wenn es stark ist, wird es – in ungewandelter Form bestehen. All das Geschimpfe, die Vorneverteidigung, das in den Topf-Werfen von Protagonisten, die Unterstellung von Profitgier, das elende Gezerre um Wahrheit und -ismen ist imo nichts al...
Onda, wenn an einer Autobahnbrücke ein großes Schild aufgehängt wird mit den Worten "Bitte ignorieren sie dieses Schild" - wie willst Du es dann konsequent ignorieren ? Man schaut automatisch hin und liest den Text.... P.S. Das Bsp. ist aus dem Buch von Paul Watzwlarick "Wie wirklich...
Welch entzückend verbissenes Geplauder.

:roll:
Onyx9 hat geschrieben:
Sogar Grund hat einige Mantren drauf.
Sie bestätigen ihre Wirkung auf den Wiederholer.
"Handelner und Empfänger sind gleich ". :wink:


Ähm — war das nicht irgendwie auch ein Ziel von’s Janze? :D
… zu einem autorisiertem Lehrer … von wem wozu autorisiert? ....kann ich dir nicht sagen, da ich noch nie einen Lehrer, geschweige denn eine buddh. Schule kontaktiert habe....... ...ist halt so eine Redewendung.... "erfahrener Lehrer" tuts auch. Jetzt kommen mir bitte aber nicht damit, da...
hedin hat geschrieben:
… zu einem autorisiertem Lehrer …

von wem wozu autorisiert?
… Dass ich diese Typen, mit meiner persönlichen Standpunktverteidigungsstrategie… Das Draußen: "diese Typen" … und das Drinnen: "Standpunktverteidigungsstrategie" … Zumindest, um sich an dieser Linie zu reiben (wozu es auch immer führen mag), ist ein Forum doch wirklich prima. B...
Liebe Doris Bitte sprich für dich und nicht für andere. Onda betreibt ihr Cyber-Mobbing der übelsten Sorte und du lässt dich mit deinem Mutterinstinkt auch noch darauf ein. Ich habe meine Meinung über Buddhismus 2.0 kund getan und wurde dafür gebasht. Onda geht mir schon lange auf den Geist. Trollt...
ALS MOD

Angesichts der Wednung des Threads zur inhaltlichen Ebene des "Was tun wir hier im Forum miteinander und einander an" habe ich den Thread in den Bereich "Anregungen und Kritik verschoben.
Als MOD: So, ich bin’s jetzt leid. Im wesentlichen @Onda und Elliot: Es ist mir inzwischen aber auch so was von egal, wie unterschiedlich und dadurch möglicherweise interessant Eure Standpunkte sein mögen. Ihr seid nicht in der Lage, Position und Gegenüber auseinanderzuhalten. Das ist wundervoll, wi...