Hi Freunde

„Nimm das Leben nicht zu ernst, es ist bald vorbei.“

Danke für Eure Geduld mit diesem Hinterwäldler und Dhamma-Schwerenöter.

Meine Zeit «hier» ist um.

Viel Glück auf Euren Wegen!

Bild :lol:
Hi & willkommen Xotix

Wenn du nur stöbern willst, guck in die Bestseller-Listen.

Aber wenn du ernsthaft durchstarten kannst: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/savi ... nasati.pdf

:)
Hi & willkommen Tommy

Gute Menschen haben oft ein schwaches Selbstbewusstsein.

Dazu kommt, dass die Welt im Allgemeinen unbefriedigend ist, aber daran kannst du nichts ändern.

Aber du kannst lernen über dem Alltag zu stehen.

Vielleicht brauchst du einfach mal eine Auszeit?

:)
Matthäus Evangelium 11,28 Kommt zu mir, all ihr Abgemühten und Beladenen, und ich werde euch ruhen lassen. Nehmt mein Joch... :wink: Mat 23,37 Wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne versammelt ihre Küchlein unter ihre Flügel; und ihr habt nicht gewollt! http://i.imgur.com/U...
brigittefoe hat geschrieben:
..., passt, werter thecap :lol:

Amen! Schwester.

„Bete nicht um leichtere Lasten, sondern um einen starken Rücken.“

Bild
sumedha hat geschrieben:
kann jemand was sachliches drinn finden? mir gellingt es nicht, aber vieleicht hilft mir jemand auf die sprünge :)

„Wer suchet der findet.“

:lol:
crazy-dragon hat geschrieben:
Schutzpatronin der Schachspieler :oops:

Devas und ihre Vorlieben. . . aber einen gesunden Allgemeinsinn ('Humor') hatte sie:

„Ich bin ein Weib und obendrein kein gutes.“

:)
Willkommen Nicky. :)
Lieber Ji'un Ken,

danke für deinen Beitrag und alles gute für den Weg!

Bis zum nächsten Mal.


Bild
Willkommen Lasbeck. :)
Ein Rundumblick um das Zentrum herum, eine Panoramasicht der Welt, ist immer besser als Nabelbeschau Ich finde diese Idee schon recht gut. Man kann das Ganze ja auch spielerisch sehen und einfach mal sammeln Guten Morgen. Hier scheint eine Neugier vorhanden zu sein: das Rad immer wieder neu erfinde...
Ryonin hat geschrieben:
Schöne Geschichte, nur versteh ich nicht, was sie mit dem Thema zu tun hat.

Dann frag doch nach, lieber Ryonin, Fragen kostet nichts.

:)
Naja wenn das Unbewusste bewusst gemacht wird, dann kann es nicht Gott sein, sonst wäre es Gott, dessen man sich da bewusst wird, es sind aber nur die Triebe und Neigungen, von denen man sich lösen möchte . Lieber mukti Sagst du, es sind nur die Triebe und Neigungen vorhanden, von denen 'man' sich ...
Also ich sehe das so: Wenn Gott das Unbewusste wäre, wäre er dem Bewusstsein nicht zugänglich, daher ist das Problem hinfällig, ein Widerspruch in sich. Hi mukti Danke für deine Meinung. Mit 'Logik' allein wird man den 'Dingen wie sie wirklich sind' nicht auf die Spur kommen. Zum Beispiel sind die ...
Bevor man sich da überhaupt anstrengen kann, muss man wohl erstmal ein paar andere Sachen begriffen haben? Nämlich, wie der Geist mit seinen Faktoren überhaupt funktioniert? Nö. Liebe Losang Lamo Heilvolle Action (rechtes Tun) sind die 5 Tugenden Enthalten vom Töten, Klauen, Ehebrechen, Lügen und D...
Ich muss gestehen, ich bemühe mich - aber es hapert bei der praktischen Umsetzung am tieferen Verständnis. "Rechte Rede" ist ja noch ganz einfach zu verstehen - Sprache zum Wohle der Anderen einsetzen oder zum Wohle der Anderen lassen. Simpel. Aber wie soll man z.B. "Rechtes Tun"...
Jedenfalls beschleichen ihn Zweifel, diese eine verfügbare Wirklichkeit könne vielleicht doch nicht die einzige sein. Treffen sich das Endlose, die Raumzeit und das Nichts an der Kreuzung. Fragt die Raumzeit: "Na, wie läuft's in der Liebe, ehrwürdiges Endlose?" - "Ach, alles beim Alt...
Helmut9 hat geschrieben:
Die 3. Wahrheit ...reden wir nicht davon.

Wieso möchtest du nicht über Dukkha Nirodha reden, lieber Helmut?

:)
Vielen Dank für den lieben Rat, crazy-dragon. auch der Buddha lebte oft in Abgeschiedenheit, zum Wohlsein für sich und aus Mitgefühl für künftige Generation aber er gab auch das Erkannte & Verwirklichte bedingungslos weiter («Dialektik»), behielt es nicht für sich Wenn wir uns als Nachfolger Bud...
der Name ist so etwas wie die Vorausbedeutung eines Menschen und erschließt sein Wesen und so auch sein Programm. Kann jemand die buddhistische Haltung dazu , kurz darlegen ? Kein Problem, lieber aytlas. Aus Unwissenheit entstehen willentliche Gestaltungen, Bewusstsein und Namen&Formen (namarup...
Mahlzeit aytlas

ja, ich wende richtige Absicht (sammā sankappa) usw. an . . .

ist es nicht faszinierend, dass hier trotz Übersetzung von 1892 kein Anlaufpunkt für bestimmte Gruppierung geworden ist?

Bild
brigittefoe hat geschrieben:
...kenn Deine "Scherze" - ich fasse nichts bös auf, da müssen schon andere Geschütze aufgefahren werden :wink:

Gut gut, liebe Christin. Nichts geschieht ohne Grund, willkommen zurück :).
brigittefoe hat geschrieben:
Kennst Du das Märchen vom Sterntaler - so geht es mir :wink:

Brauchst du etwa 'uns' arme Schlucker, liebe Brigitte, um von 'dir' abzulenken ;) (nich bös gemeint).
Wie geht`s dir, liebe Brigitte, was gibt es Neues?

:)
Mit Buddhisten(X,Y) sprechen/schreiben, gleich welcher Gruppe, ist immer ein gewolltes Leiden. Ach könnten sich Menschen doch nur von ihren Behauptungen trennen, wie sie glauben, sie könnte sich von ihren gedanklichen Martixen lösen, gespeist aus Kontexten, Dünkel und Selbstbehauptungen. Würde das ...
Ich hatte es doch geahnt!!! Buddha spricht auch einfach so reden nur reden sprechen. Das Buddha nur lehrte ist auch so eine blöde Illusion. Ein Mensch muss sprechen. So sieht es zumindest aus, lieber Helmut. Zum Glück muss sprechen (Finger bewegen) nicht gleich heißen, dass man auch etwas sagt. Und...
Helmut9 hat geschrieben:
Wo hab ich gesagt das Buddha begehrte zu lehren, das Begehren zu überwinden?

"Selbst Buddha hatte [..] Begehren" - 22.09.2010, 19:53

"Das Begehren zu atmen, zu essen, zu schlafen, zu sprechen." - 22.09.2010, 20:06

Bild
Ich sagte: Reste von Begehren. Das Begehren zu atmen, zu essen, zu schlafen, zu sprechen. Restkarma können wir doch wohl vollkommen ausschließen, oder? Der Zerfall des Körpers wird von nicht Wissenden als sterben, absterben, tod gehen bezeichnet. Der Körper zerfällt einfach. Lieber Helmut Klär mich...
Helmut9 hat geschrieben:
Selbst Buddha hatte Reste von Begehren und zwar genau solange bis sein Körper zerfiel.

Hi Helmut

Ist es möglich, dass hier Restkarma mit Begehren und Aufhören der Körperwahrnehmung mit Körperzerfall verwechselt wird?

Bild
Ich hoffe darauf, dass ich das selbst irgendwann erfahre indem ich praktiziere und prüfe und prüfe das klingt sehr vernünftig. :!: Ein junger Mann sucht einen Meditationslehrer auf. "Meister, wie lange wird es dauern, bis ich Befreiung erlangt habe?" - "Vielleicht zehn Jahre", a...