Moosgarten hat geschrieben:
Ellviral hat geschrieben:
Moosgarten hat geschrieben:
Soso
Was soll das sein?

Ich möchte keine Koans diskutieren - aber vielen Dank für deinen Beitrag.
Na das ist aber merkwürdig, du scheißt da was rein und machst es dann heilig.
Es geht einzig darum, daß der Wind keinen Ort und keine Zeit ausläßt. Er weht beim Zazen ebenso wie hier. Der Wind ist hier etwas metaphysisches. Der Meister mit seinem Fächer macht Wind wo nur Luft ist. Die Bewegung des Fächers erzeugt Luftströme genau da hin wo der Meister sie haben will. Da ist ...
Bei dieser Schlussfolgerung solltest Du noch mal über den Koan Meditieren. Es geht um "Zwar weht der Wind.." Also die Gegebenheiten des Ortes verändern damit der Wind dort anders weht? Mit dem Fächer weht er sanfter an dieser Stelle? Es geht einzig darum, daß der Wind keinen Ort und keine...
Ich antworte mal mit einem anderen: Als Zenmeister Hōtetsu vom Berg Mayoku einmal einen Fächer benutzte, trat ein Mönch vor und fragte: „Wind ist seinem Wesen nach beständig, und es gibt keinen Ort, den er nicht erreicht. Aus welchem Grund benutzt ihr also einen Fächer, Abt?“ Der Meister erwiderte:...
Auf den gerechten Zorn bin ich gekommen, weil mir die Verteidigungswut von Carneol danach aussah, und da spricht man dann ja oft von gerechten Zorn. Das ist ja auch relativ die einzige Emotion die wo von der Szene "freigesprochen" wird. Natürlich verbinde ich mit der Sache ein persönliche...
Heute wird ja auch wieder dafür geworben das Ersparte in Aktien zu investieren. Da muss ich immer grinsen. Da wird zum Einstieg in Unternehmen aufgefordert und die "Arbeit" nimmt kein Ende sie wird nur ersetzt durch den Einsatz von Arbeitskraft mit den Mitteln die durch die Arbeit gespart ...
Hallo Suchender Ich kann deine Beobachtungen bestätigen, vor allem die mit Alkohol im Zusammenhang stehen. Wenn ich sage das ich immer den Menschen sehe verstehst Du mich auch. Mach weiter so dann erkennst Du die Melancholie als Erscheinung deines Ego. Jeder der ein Ego hat und wer hat keines, kennt...
Man könnte auch andere Grenzen ziehen. Das Sinnesobjekt das mit den Sinnen wahrgenommen wird und das Denken mit einem Namen verbunden wird, ist das Materielle Alles was mit dem Namensgedanken erdacht, nachgedacht, geordnet, bewertet, prognostiziert, geglaubt wird ist das Metaphysische. Das was als S...
Woher weiss Helmut das er Helmut heißt? Er weiss es gar nicht! Er Glaubt es weil er vom ersten Denken an gewohnt ist das er Helmut heißt und sein soll, weil die Wesen um ihn herum immer Helmut sagten wenn sie ihn meinten. Helmut wusste aber immer das er keinen Namen hat der er sein kann. Das was and...
Pamokkha, könntest Du mir schildern, wieso Du der Ansicht bist das "Nanavira Thera" kein "Checks-and-Balance System" hatte und was für Dich dieses System darstellen soll ... Eine der Grundvoraussetzungen für checks and balances ist meiner Ansicht nach Demut. Demut hatte Nanavira...
dennisr35 hat geschrieben:
Das Buch "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von Rinpoche hab ich schon. Lohnt es sich, noch das Totenbuch zu kaufen?
Ja, denn der direkte Vergleich macht es möglich das Totenbuch als das zu erkennen was es ist, ein Buch das bis zum letzten Augenblick des Lebens reicht.
Okay, das akzeptiere ich wohl, dass es einen Unterschied gibt zwischen gedanklicher und tatsächlicher Teilung, aber in welcher Weise trägt das jetzt zu der Beantwortung meiner Frage bei, ob alles unendlich teilbar ist oder nicht? Es gibt nicht unendlich, wenn das so wäre dann ist das, sei es nur At...
Das heißt ich kann micht nicht in Einzelteile zerlegen? Natürlich kannst Du - auf mehr oder weniger spektakuläre Art Wobei die Herren hier sogar davon ausgehen, dass sie trotz der Möglichkeit der Zerlegung ein Selbst haben, das sogar einen Lohn für die Zerlegung empfangen kann. Du kannst aber natür...
Sherab Yönten hat geschrieben:
Kann ein US amerikanischer Präsident eigentlich zurücktreten?
Selbst der Papst kann zurücktreten.
Ich bin im Buddhismus nicht so bewandert, aber wenn ich es richtig verstanden habe wird die Vorstellung des Nicht-Selbst vertreten, d.h. das Objekte und Lebewesen keinen Kern oder eine Seele besitzen, sondern, vergleichbar mit einem Auto das aus Stoßstange, Reifen, Karrosserie usw. aufgebaut ist, a...
void hat geschrieben:
Ellviral hat geschrieben:
Wo bist Du wenn Du schläfst/zerteilt bist?


Brr! Klingt nach Stoff für einen Horrorfilm!
Is mir auch eingefallen doch hier sind ja nur sehr wenige unter 18. und hab einfach weiter geschrieben, wie ein Horror ist es auch sich mit einer solchen Frage zu beschäftigen. :mrgreen:
Ich bin im Buddhismus nicht so bewandert, aber wenn ich es richtig verstanden habe wird die Vorstellung des Nicht-Selbst vertreten, d.h. das Objekte und Lebewesen keinen Kern oder eine Seele besitzen, sondern, vergleichbar mit einem Auto das aus Stoßstange, Reifen, Karrosserie usw. aufgebaut ist, a...
Es ist doch gleich weil es eben keine Beschreibung gibt. Mir ist das Lichte nicht begegnet doch das lichte der dunklen Nacht schon. Seele ist mir unbekannt. Aber wenn ich es von außen betrachte dann ist es eine klare lichte Nacht bei Neumond. Bei Neumond in einem Hochdruckgebiet egal ob Sommer oder...
hedin02 hat geschrieben:
Ja, da habe ich was übersehen.

Aber, ist dieses Buch etwas für Anfänger oder mehr für Fortgeschrittene?....der tibetischen Tradition.
Es ist eine Grundlage. Der Anfänger kann Anfangen und der Fortgeschrittene findet es wieder.
ach so, er meint die dunkle nacht der seele ... ellviral; aber naja, jetzt komm ich nicht mehr mit, klares licht, dunkle nacht, ach, weiß nicht. Es ist doch gleich weil es eben keine Beschreibung gibt. Mir ist das Lichte nicht begegnet doch das lichte der dunklen Nacht schon. Seele ist mir unbekann...
"Aber" die Rinpoche und Tulkus und großen Yogi s und so, die sehen jetzt nicht grad wie schwer Ertragende oder vom Glück überwältigte aus. Es muss doch ne andere Bewandtnis haben, wenn es heißt, dem Ungeübten, einem plötzlich "Sehenden"..., oder wie ein Mahamudra ('unmittelbare'...
Danke für die Antworten, allerdings fällt niemals die warscheinliche "naiv-primitive" Frage des "Wers". Also nicht ob die Welt Ewig oder nicht Ewig ist, sondern Wer oder Was hat diese Welt erschaffen. Da aber die Welt nach dem Buddha nach Weder Ewig - Noch nicht Ewig ist, erübri...
@kilaya: aber wieso wird es dann auch “das klare licht der glückseligkeit” genannt ? das klingt mir nicht grad nach einer überforderung in der "verarbeitung" Zu viel Glück kann so überwältigend sein, dass man es nicht aushalten kann. Es wird gesagt, dass man sich dann von Lichtern angezog...
PS. Ist das überhaupt "richtiges" Meditieren, wenn man sich im Zustand zw. Schlaf und Wachen befindet?? Man ist zwar wach, aber der Körper schläft..? Was ist "tiefe Meditation" für euch? Wie empfindet ihr sie? Sie erinnert doch an einen schlafähnlichen Zustand oder sehe nur ich ...
Ach ich bin ja so ein schlechter Oberlehrer, ich habe bei den "Hungergeistern" einen wesentlichen Punkt vergessen. Es ist nämlich nicht immer so trennscharf zwischen den Hungergeistern und den neidischen Göttern. In gewisser Weise spiegeln sie sich auch. Bei den Hungergeistern beruht die ...
Es ist aber auch große Achtsamkeit erforderlich als Lehrer nicht in der Falle des Glaubens hängen zu bleiben das er WIRKLICH der Meister ist den die Schüler in ihn Glauben. Meine Erfahrungen damit meine geglaubte Autorität durchsetzen zu müssen ging immer in Stress über weil ich meine geglaubte Auto...
Du kannst ja so sitzen das es nicht schmerzt Das geht bei mir nicht, da es immer (leicht) schmerzt wenn ich sitze. Auch wenn ich nicht meditiere. Mit Rest- Schmerz meinte ich, dass es aufgrund der Therapien bereits Fortschritte gab, aber eben noch ein Teil des Schmerzes da ist. Als der Muskel auf d...
Seit längerer Zeit schon (vor ca. 3 Jahren), habe ich mir ein muskuläres Problem (Piriformis Sympton, ein Muskel, der auf den Ischias Nerv drückt) vermutlich beim Joggen eingefangen. Es wurden und werden diverse Behandlungen (Krankengymnastik, Osteopathie, ab März TCM Massage) durchgeführt. Insbeso...
Wenn ich ohne Gier, Hass, Vorstellung getötet habe ist es ein langer Weg immer wieder zu prüfen ob es wirklich so war. Die unendlich vielen Vorstellungen was es bedeutet zu töten machen es schwer immer wieder den Staub der eigenen Vorstellungen das das Töten doch kein töten war zu beseitigen. Mein G...
Hi, dazu gibt es eine kurz und bündige Aussage dazu:" Die Wahrnehmung bildet das Bewusstsein und das Bewusstsein bildet die Wahrnehmung." Das ist kein lediglich verdrehter Satz. Bei längerem Nachdenken hat er für mich schon seinen Sinn ergeben. kesakambalo :arrow: :idea: :o :sunny: :arrow: