@void Der Kandidat hat 100 Punkte … :D Ja, so meinte ich es. Wir kennen die Gegenwart nicht. Weil unsere Körper, die Physik, keine Gegenwart erlauben. Wenn wir etwas berühren, dann benötigt es Zeit bis dieser Kontakt zum Hirn gelangt, und dann wiederum Zeit, bis das Gehirn aus dieser Berührung ein ...
Verstehe ich dich hier richtig, dass du sagst: mittels Zazen (nach Dogen) "erreicht" man zwar dhyana, aber sie werden nicht explizit eingeübt? Genau. Wenn überhaupt irgend etwas geübt wird, dann ist es das Heraustreten daraus. Dazu muss man dann aber auch Hineingetreten sein und diese Übu...
Doris Rasevic-Benz hat geschrieben:
Ich stelle hier die Behauptung auf, dass es kein Leben in der Gegenwart gibt.
Der Versuch, die Gegenwart zu erfahren, ist vergeblich.
Richtig, doch es gibt Ichbin-sein.
Sinneswahrnehmung (einschließlich Geistsinn) geschieht zu dem Zeitpunkt wo sie geschieht, nicht vorher oder nachher. Wir kriegen das normalerweise nicht mit weil wir in der Zeit leben, als ein Wesen mit Vergangenheit und Zukunft empfinden. Weil das Ich langsamer ist, als die Wahrnehmung und das kan...
Sinneswahrnehmung (einschließlich Geistsinn) geschieht zu dem Zeitpunkt wo sie geschieht, nicht vorher oder nachher. Wir kriegen das normalerweise nicht mit weil wir in der Zeit leben, als ein Wesen mit Vergangenheit und Zukunft empfinden. Weil das Ich langsamer ist, als die Wahrnehmung und das kan...
@ Losang Lamo :rainbow: :sunny: :om:
Na ich seh schon, es besteht von (selbst)berufendem Munde kein Interesse, etwas Klärendes beizutragen. Von akademischen Wert sehe ich nur das "Early Buddhist Manuscripts Project" - was gibt es sonst noch? Außer unkommentierten Link-Sammlungen, bitte! Nur Gerede ohne Substanz, verstecken d...
Bin gerade mal durch das Bild gegangen und habe einen Ort der Stille gesucht, nach einiger Zeit hatte ich ihn gefunden, in der Mitte umflossen von Allem. In der Mitte des Da-sein, egal einfach weg von allen greifen, halten, anhaften.
Vollkommen richtig. Denn sowohl "Leben" als auch "Gegenwart" und "Gibt es nicht" sind Vorstellungen Phantasien des Geistes. Was es gibt ist Sein in DER Zeit des Sein. Wobei :? :x sind ja auch nur Phantasien die ich glaube das jemand außer mir die versteht. Bin gerade au...
Hallo Leute, in der Meditationspraxis welche ich durchführe, heißt es, man solle die Gedanken als Gedanken benennen. In dem Moment, in dem man sich eines Denkvorgangs bewusst wird, solle man "Denken" zu sich sagen. Ist beim "Denken" zu sich sagen die innere Stimme gemeint, oder ...
Tai hat geschrieben:
Danke Helmut :) Es beruht aber auf Gegenseitigkeit. Deine Beiträge haben mich schon immer inspiriert; ich antworte nur nicht immer.
Liebe Grüße
Tai
:D
Worauf deutet es hin? Kannst du es nicht sagen? Es liegt doch offensichtlich vor der Nase! Warum gibt es "nichts zu erreichen"? Wenn es dir klar, dann kannst du es auch sagen. Ich kann es nicht nicht sagen. Mit allem, was ich tue - und selbst, wenn ich schweige - schreit es sich heraus. D...
Die Erwartungen sind in diesem Zusammenhang durchaus als eine Art Fallstricke zu betrachten; was du dir unter 'nichts zu erreichen' vorstellen kannst, wird der Sache mit Sicherheit ebenso wenig gerecht wie etwaige bombastische Fantasien über 'Erleuchtung'. Womit ich nicht behaupten will, das 'nicht...
Eines noch, weil ich gerade herausgefunden habe, was genau "PK" bedeutet. Nach längerer Suche bemerkte ich, dass es sich dabei um Buddhas Schriften handelt. Leider konnte ich bei Amazon kein Buch mit den gesammelten Schriften des Pali-Kanon finden. Was würdet ihr hier empfehlen? Gibts die...
Nirvana und Samsara sind EINS. Die "Krankheit" vieler Suchender ist die Anhaftung nur an die "Erleuchtung", was dieser Thread mir wieder deutlich zeigte. _()_ Sie sind nicht EINS! Nirvana ist eine Vorstellung und Samsara sind die Objekte bei denen es reicht wenn die 6 Sinne wahr...
"Deutung" ist genau das Problem, Deutung ist immer auch Wertung, Zweifel an den Worten. Dabei muss es nicht der Zweifel an den Worten des Buddha sein sondern ist meist Zweifel an das Geschriebene. Das wird schon so gewesen sein als die erste Form der Erfassung einer Lehrrede des Buddha auf...
Wenn das schon bei Alshoka zog, ein Selbstläufer.
Sport ist das was ich tagtäglich mit diesem Körper anstelle. Er scheint mir genug zu tun zu haben um sich wohl zu fühlen. Wenn ich Gehe mache ich Kinhin, achte darauf die Personenschäden in meinem Körper zu erkennen und zu beseitigen. Sport gibt es für mich nicht. Mein Körper ist so das er alle derz...
Wurde mir gerade von einem Bekannten zugeschickt. ›Ich‹ und ›Zeit‹ ausgehend von Zen-Meister Dōgen Di. 9. Mai 17:00 - 19:00 G40-213, Zschokkestraße 32, 39104 Magdeburg, Deutschland Karte http://www.selbstkonzepte.info Referent Prof. Dr. Rolf Elberfeld | Inhaber der Professur für Kulturphilosophie a...
Wenn das, was ich in diesem thread gelesen habe, das ZEN in Europa ist, dann ist der indische Barbar hier tot. Leider sehe ich das auch in vielen anderen Situationen ... jianwang, könntest Du Deine Kritik etwas verdeutlichen? Ich kann so noch nicht erkennen, auf was sie abzielt! ZEN/Cha bedeutet, d...
Ellviral ich habe niemanden persönlich mit dem text gemeint. Entschuldige falls du dich angesprochen gefühlt hast. War nicht böße gemeint. Nach unserer Ansicht ist halt die Theravadalinie noch die wahre tradition die durch die Ariya Sangha rein bis heute überliefert wurde mit dem Palikanon. Wußte j...
Ellviral ich habe niemanden persönlich mit dem text gemeint. Entschuldige falls du dich angesprochen gefühlt hast. War nicht böße gemeint. Nach unserer Ansicht ist halt die Theravadalinie noch die wahre tradition die durch die Ariya Sangha rein bis heute überliefert wurde mit dem Palikanon. Wußte j...
Wichtig ist doch wohl nur das da Einer plötzlich das Leiden/Dukkha erkannt hat. Das da einer gewesen ist der wirklich wissen wollte wie Dukkha erscheint. Buddha, der Buddha, war der eine der den Weg fand Dukkha zu erkennen, wahrzunehmen und zu vermindern. Worin ich ihm nicht mehr Vertrauen muss sond...
Ich glaube die Ansichten und Beschreibungen von Vendu sind richtig, genau nach der wahren tradition der Ariya-Sangha. Klar paßt daß hier nicht allen in den Kramm, da ja somit vlt. Ihr Irrglauben von einem erreichten Stromeintritt erschütert wurde und diese es nicht wahr haben wollen, daß sie somit ...
selber sehen: die Welt ist unendlich oder nicht usw. Dazu müßte man doch da sein um das Ende der Welt wirklich sehen zu können..... - Vielleicht gibt es ja noch ein Atta darüber hinaus :doubt: :doubt: :doubt: Vielleicht gibt es ja auch einen erkennbaren Weltanfang. Atta wird es sich schon vorstelle...
Vendu hat geschrieben:
Davon dass für einen Samadhilebenden alle gleich sind und alle dasselbe sind, habe ich nicht gesprochen.
und ich habe davon gesprochen was, trotz aller Individualität aller Einzelnen, verbindet. Das mag die Samadhilebenden nicht betreffen, doch das geht mich auch nichts an.
Bei genauer Betrachtung gibt es das nicht! Alle Erscheinungen sind getrennt und individuell. Alle Erscheinungen sind Erscheinungen des universellen bedingten Entstehens einschließlich aller subjektiven Erscheinungen. Die einzige Verbindung ist das universelle bedingte Entstehen. Alle Erscheinungen h...
Es gibt weder Die Welt noch gibt es Überweltliches das sind genauso Illusionen wie ein Ich in jedweder Form.
Wenn man alle drei Ebenen samt Daseinsgruppen als anatta durchschaut hat, weiss man ja noch gar nicht ob das wirklich das gesamte Dasein ist. In der Tat fängst du wieder an dich im Kreis zu drehen. atta ist doch kein "Etwas" das irgend wo bestehen könnte. Bei atta handelt es sich doch nur...
Lone hat geschrieben:
Ellviral, ist ja wirklich lieb gemeint von dir, aber glaube du bist immer noch im falschen thema. Hier geht es ja um Vipassana :)
Subjektive Wahrheiten müssen nicht objektiv richtig sein. Ich habe seit einigen Jahren nur ein Leiden gehabt: Buddhisten zu verstehen.