Der Buddha lehrte keine Vorstellungen, die entstehen nur beim Rezipienten. Da bist du falsch informiert (aus manchen Büchern). Der ganze achtfache Pfad ist eine Vorstellung Klar, wenn man ihn nicht geht. Das spielt keine Rolle ob man diesen Vorstellungen folgt oder eben nicht ändert daran nicht. De...
Ich habe Audio-Aufnahmen von Debes gefunden die ich nur empfehlen kann, auch wenn die Sprache ein wenig altmodisch klingt, finde ich es gerade deswegen so klar und erfrischend :) https://www.youtube.com/watch?v=RsjZScI8_zw&index=9&list=UUoN9oadf_gpcFZpS9tQdXxA Ist doch genau das was ich auc...
Die ganze Lehre ist doch darauf ausgerichtet Tanha zu überwinden. Wie soll dabei das Festhalten an Begehrlichkeiten...z.b. nach einer guten Wiedergeburt... hilfreich sein. Ich weiß es, aber überlege mal selber. Vielleicht kommst du seber drauf wenn du dich anstrengst. Was meinst du also, was kann d...
Eine rechte Erkenntnis in minderwertiger Qualität für das gemeine Volk. Diese ist zwar wahnhaft(=verblendet) aber zur Bewältigung des weltlichen Alltags hilfreich und zuträglich. Hier kann man wahrlich die dämlichsten Gedanken über den Buddha und den Dhamma, im ganzen Internet lesen. wahnhaft falsc...
Du weisst aber, dass du das nur von einem anderen selbst gehört haben kannst, der dir das selbst gesagt hat. Man kann sich aber auch einen Mühlstein um den Hals hängen und deswegen den Sinn verpassen. Das nicht jeder den Sinn einer Rede ganz wie ein anderer versteht, wurde auch gar nicht bezweifelt...
Wenn die rechte Ansicht frei von anhaften ist, dann ist die Ansicht, von der man glaubt es sei die rechte Ansicht und an der man anhaftet...also nicht die rechte Ansicht im Sinne der Lehre. Da kommt es eben darauf an worauf das begehrliche Anhaften bezogen ist. Auf die Ansicht als solche oder auf d...
nun ja, nur ist eben auch überliefert worden (wie verläßlich auch immer, denn es heißt ja nur "So habe ich gehört"), dass er noch andere Sachen verkündet hat, die sich scheinbar widersprechen. Um die Auflösung dessen geht es halt. Manche verhören sich eben. Das kann eine Menge Ursachen ha...
Es gibt nämlich nichts anderes in der Welt als die rechte Ansicht welche das Anhaften an falscher Ansicht auflösen könnte. Daher ist die rechte Ansicht ganz und gar unersetzlich. Ich sagte ja, die rechte Ansicht ist eine bedingt Entstandene. Und wenn nun jemand glaubt, dass ein anhaften an das, was...
In der Tat, das hast du aber fein gesagt. Selbstverständlich stimme ich dir zu das es in der Lehre des Buddha darauf ankommt ob man anstrebt das die heilsamen Dinge zu Wachstum und Entwicklung kommen oder nicht. Wenn man aber zu sehr daran anhaftet...dann kann jede Medizin auch schnell zum Gift wer...
Aber ein Glück das ich kein "Theravadi" bin.
Stawrogin hat geschrieben:
Und wenn ja, wie oft sollte man sich verbeugen und in welche Richtung. Oder ob es überhaupt nötig ist.

Sicher ist es unnötig. Lieber gleich citt'ekaggatāsati
und Einsicht entwickeln. Dann braucht man auch keine Riten mehr.
Du und Argumente? Ein Widerspruch in sich selber. Bei dir wäre doch jedes Bemühen vergeblich. Da könnte man ja gleich glauben man könnte Leute wie Putin zu einer anderen Sichtweise verhelfen. Also wieder keins und wieder ne persönliche Hinterfotzigkeit. Mal sehen, wann du es merkst. Ich merke gerad...
Da täuscht du dich - und es ist die ewige der Lehre schädliche Rede, von der Sache abzulenken und sich in persönlichen Anwürfen zu erschöpfen, wenn es keine Argumente gibt. Es geht überhaupt nicht um mich, sondern um deine Behauptungen, die du nicht belegen kannst. Du und Argumente? Ein Widerspruch...
Moosgarten hat geschrieben:
Wichtig/nicht wichtig für wen?

Für den real existierenden Materialismus vielleicht?
Kein anderes Ding kenne ich, ihr Mönche, wodurch in dem Maße die unaufgestiegenen heilsamen Dinge aufsteigen und die aufgestiegenen zum Wachstum und zur Entwicklung gelangen, wie die rechte Ansicht. In einem, der rechte Ansicht hat, kommen die unaufgestiegenen heilsamen Dinge zum Aufsteigen und die...
Hier ging es immer nur darum was der Buddha gelehrt hat, nicht was jemand glaubt oder nicht glaubt. Und da kann man eindeutig sagen, nach allem was wir aus den Überlieferungen wissen, hat der Buddha eindeutig immer weiteres Wandern im Samsaro gelehrt für alle Wesen die dem Wandern von Geburt zu Geb...
Wir sind uns doch offenbar einig, dass es für die Praxis des achtfachen Pfades weitgehend irrelevant ist, ob es "Wiedergeburt" in einem religiös-metaphysischen Sinne gibt oder nicht. Nö, ich glaube nicht. Natürlich ist es immer gut sich um Tugenden und Weisheit zu bemühen. Es ist aber anz...
Wenn ich meine Gedanken zu Wiedergeburt dramatisch ändern würde (im Sinne von religiös-metaphysisch :mrgreen: ) würde sich mein Verhalten nicht ändern. Weniger als jetzt kann ich nicht morden, stehlen, vergewaltigen oder betrügen.. :wink: Darum ging es doch gar nicht. Es ging, zumindest mir, niemal...
Moosgarten hat geschrieben:
sind bei dir Jahre = Leben?

Wenn du immer schnell stirbst ja. :)
Da hast du aber einiges durcheinander gebracht mit D 1. Wie kann man das nur so falsch lesen. Natürlich hat der Buddha alle diese Dinge genau gewußt, denn sonnst hätte er ja wohl kaum sagen können es wüßte wohin solche Ansichten führten wenn man sie beharrlich erwerbe Eben. Er wusste genau wohin je...
Kein anderes Ding, ihr Mönche, bewirkt in dem Maße, daß die Wesen beim Zerfall des Körpers, nach dem Tode zu niederem Dasein gelangen, auf eine Leidensfährte, in die Daseinsabgründe, in eine Hölle, wie die falsche Ansicht. Kein anderes Ding, ihr Mönche, bewirkt in dem Maße, daß die Wesen beim Zerfa...
Beim Buddha geht es um das Erwachen und zwar immer und ausschliesslich im aktuellen Leben. Das immer und ausschließlich im aktuellen Leben, das ist doch gar nicht wahr. Aber das du Stromeintritt usw. ignorierst mit maximal 7 Leben, ist mir bei dir nicht wunderlich. Guck mal lieber in M10, da steht ...
Bakram hat geschrieben:
Den achtfachen Pfad wird Hier und Jetzt gegangen. Man sollte das nicht auf ein nächstes Leben verschieben.

Iwo. Sag bescheid wenn du damit fertig bist.
weil dieser denkt, es gäbe einen personalen aber ansonsten nicht bedingten und nicht bedingenden Kern, der mit dem Tode verlöschen würde. Das ist aber nicht sehr wahrscheinlich. Tja, und das ist unerheblich. Lies es einfach in D1 nach. Du meinst vielleicht für dich wäre es unerheblich. Den guten Ra...
Aber in der Lehre ist mir keine Stelle bekannt, die dem Einzeln seienden..einem Einzelding, eine wirkliche Existenz zuspricht. Alles was so erscheint, ist in wirklichkeit bedingt entstanden. Genau, durch Taten in Worten , Weken und Gedanken bedingt. Wobei die Taten in Gedanken besonders schwer wieg...
Langer Rede kurzer Sinn: Es spielt keine Rolle was man im Moment selber glaubt und es sollte einen nicht kümmern was andere gerade glauben: an Wiedergeburt, Jesus, Vernichtung, Spaghettimonster, Individualität, alles ist Eins. Auf andere bezogen ist das auf alle Fälle richtig. Was man aber selber g...
Buddha hat seine Reden immer an die Auffassungsgabe und den Entwicklungsstand seiner Zuhörer angepasst. Dabei war für einige der Hinweis auf negative Folgen schlechter Taten in recht drastischer Form nützlich. Du brauchst dies nicht und, mit Verlaub, ich auch nicht 8) :rofl: Lüge als geschicktes Mi...
Moosgarten hat geschrieben:
Beim Buddha geht es um das Erwachen und zwar immer und ausschliesslich im aktuellen Leben.

Das immer und ausschließlich im aktuellen
Leben, das ist doch gar nicht wahr.
Aber das du Stromeintritt usw. ignorierst mit
maximal 7 Leben, ist mir bei dir nicht wunderlich.
Weil das religiös geprägte Begriffe sind... Frage sie, ob sie an ihr unabhängiges Selbst glauben.An ihre Individualität. Natürlich haben sie ja auch eine relativ abhängige Individualität. Das würde auch der Buddha nicht bezweifeln. Der Buddha hat auch nicht gelehrt es würde eine solche relativ unab...
Das ist aber nicht sehr wahrscheinlich. Wenn jemand tatsächlich an einen solchen unbedingten Kern glaubt, dann würde er in aller Regel auch glauben das dieser überlebte. Wie kommst du darauf ? Viele Menschen glauben doch an ihr unabhängiges Selbst und verhalten sich dementsprechend egoistisch. Auss...