:)
kesakambalo hat geschrieben:
Hi,
erstens bin ich selbst Lehrer und Gotamo Buddho war mein Lehrer, durch das Studium der Auszüge aus dem Pali-Kanon, in der Übersetzung von Neumann habe ich alles erreicht.


wow, alles erreicht! Na dann....... :sunny:
oh, gute Besserung!

ich bin grade in einer Umbruchphase und weiß selber noch nicht, wie meinen Tagesablauf entsprechend den zeitlichen Umständen gut strukturieren kann...
auch teilweise sehr abhängig vom gesundheitlichen Zustand....
nun, inzwischen sehe ich "die Sache" anders, da ich inzwischen Informationen habe, die ich leider vorher nicht hatte.....

von mir aus kann man das Ganze löschen, es hat sich für mich erledigt. Danke
ist das die gleiche Quelle wie weiter oben von kanshiketsu ?

wunderschöne Worte.....
mukti hat geschrieben:
Es erinnert mich an diese Legende, wo der Buddha angeblich das Metta Sutta Mönchen gelehrt hat die im Wald von Geistern angegriffen wurden.



vielen Dank!
Ich finde es klasse, dass Ihr so hilfreich seid! Danke!
Folgender Text ist eine »Konversation« in Liedform mit der Dämonin Drangsinmo, die Milarepa eines Nachts in einer Höhle bei Linba attackierte. Milarepa war von ihrer Klugheit beeindruckt und sie ihrerseits entwickelte durch das Hören seiner Belehrungen tiefes Vertrauen in ihn. Sie legte ein Gelübde...
oh, danke! die werde ich mir ansehen, auch wennn ich ungern am PC lese...aber über 400 S ausdrucken geht auch nicht.. in dieser Geschichte, glaub ich, war kein Name genannt, es war nur so ein Lehr- Parabel, dass man seine Ängste oder was auch immer nicht verdrängen oder verurteilen soll, sondern sie...
ah, danke,. dann muss ich das jetzt nur noch irgendwo finden...

ich befürchte, dass stand u.a. auch im tibetischen Buch von Leben und Sterben..aber da finde ich leichter eine Stecknadel im Heuhaufen..
Liebe Community, bitte helft mir, ich lese gerade zu viel quer in verschiedenen Büchern und kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wer das erlebt hat: ein Mönch/Buddha...? zog sich in eine Höhle zurück und da kamen Geister und ängstigten ihn. er machte alles Mögliche, um sie loszuwerden u...
danke für Deine interessanten Ausführungen! :)
worauf beziehst Du Dich denn da?

wie kommst Du zu dieser Meinung?
du liebe Zeit, was geht denn hier ab? Habe jetzt nur quergelesen, aber..... mehr muss ich mir nicht antun...hätte nicht gedacht, dass es hier so respektlos zugeht... Keine Sorge! Das hier ist harmloser als die Welt da draussen. Bisher musste noch nie die Polizei gerufen werden. :D Außerdem, finde i...
du liebe Zeit, was geht denn hier ab?
Habe jetzt nur quergelesen, aber.....

mehr muss ich mir nicht antun...hätte nicht gedacht, dass es hier so respektlos zugeht...
Martin (Dhammavaro ) hat geschrieben:


Theravada bleibt meine Heimat, aber ich möchte meine Erfahrungen in den anderen Traditionen nicht missen.

Bleib offen und gib 100 % ! :)

Ich wünsche Dir Frieden !


:like:

danke für Deinen Beitrag!
Hallo Stawrogin, ich persönlich sehe da keinen Widerspruch drin, Zen zu praktizieren und sich auch in den anderen "Richtungen" umzusehen. Ich fühle mich seit Jahren dem Theravada am nächsten, lese aber auch gerne Bücher aus dem ZEN. Ich sehe darin eher das Gemeinsame und nicht die Untersc...
ja,das sehe ich genauso, gefällt mir sehr gut, was Du geschrieben hast! danke!

Tut immer gut, wenn man merkt, dass man selber nicht so falsch liegt...


und deshalb schau ich einfach mal in Ruhe, wie sich die Dinge im Laufe der Zeit entwickeln..
Pema Chöndrön. Wenn alles zusammenbricht Wunderbares Buch, leider total falscher Titel... ich finde, das sollte jeder lesen, weil es viele Lebensbereiche anspricht, in denen sich jeder Mensch befindet....und sehr gute Gedanken dazu.... zumindest finde ich es hilfreich und sehe auch, dass ich vieles ...
tja, fragt sich nur, wo man den samt GRuppe finden kann..... :wink:
Schaden kann es aber nicht, mit dem Lesen anzufangen. Sich auszutauschen ist wichtig. Vielleicht ergibt sich das mit einer Gruppe oder einem Lehrer irgendwann später von selbst und dann passt es einfach. Danke für Deine hilfreichen Antworten! :) Ich lese und praktiziere schon sehr lange...nur eben ...
danke! Ja, so habe ich mir das auch gedacht und bin froh, dass es möglich ist! ich "suche" ja nicht direkt- ich denke, es wird sich ergeben, wenn es "dran" ist..... ich denke halt/hab es gelesen, dass es wichtig/hilfreich ist, einen Lehrer/eine Sangha zu haben... Gibt es hier jem...
Wollte mal fragen, ob jemand von Euch dabei war?

Für mich waren es sehr wichtige Tage und ich bin sehr dankbar, dass ich dabeisein durfte.
suchende2016

das ist selbsterklaerend.......

ich suche meinen Weg.......der im Gehen entsteht Schritt fuer Schritt......

2016 hier angemeldet.....
danke! ich lese viel, mit dem www hab ichs nicht so, allenfalls mal gelegentlich.,...

und werde mal einen offenen Sanghatag besuchen

ab und an nehme ich auch mal an einem Kurs teil....ist aber halt nichts Bestaendiges....
vielen Dank!

habs eben gemacht und freu mich, dass ich nach so langer Zeit wieder hiersein kann
ja, danke, natuerlich!

hatte daran gedacht, es zu bestellen, aber Ihr habt Recht....

es gibt andere Wege uind ich bin manchmal zu ungeduldig.....
danke für die schnelle Amntwort!
Das kommt meiner Armut sehr entgegen :)
bei den geschlossenen gruppen ist auch eine gruppe für christen-buddhisten dabei. bitte wie ist es möglich, so einer geschlossenen Gruppe beizutreten? oder mal reinzuschauen? danke schon mal ich selber denke eher, dass beides miteinander nicht vereinbar ist..... bin aber noch nicht so weit/lange au...
steht in den angegebenen links dasselbe wie in den Neumann-Büchern?