Im heutigen Birma wird die Verwendung einer Mala hauptsächlich mit den Samatha-Meditationstraditionen, und daher auch mit den weikza, assoziiert. Dies führt dann auch schon einmal zu kuriosen Dingen. So hat Goenka, ein früherer Vipassana-Lehrer in der Traditionslinie von Ledi Sayadaw, ein Bild diese...
Paßt der Tantrismus ins Theravada oder verfälscht er die Lehre? Was stellst du dir denn unter "Tantra" im Theravada vor? Eine ganz grobe Beschreibung der weikza ist, dass sie ihr jetziges Leben, in diesem Körper oder einer anderen Form, so weit ausdehnen, bis sich die Relikte des Gotama B...
Ich habe mich vor einiger Zeit damit befasst, insbesondere in der Ausprägung der burmesischen Weikza. Aber auch mit boran kammatthana und yogavacara. Als Einstieg in die Weikza-Thematik empfehle ich Champions of the Buddha und da gerade auch Steven Collins' Beitrag What Kind of Buddhism is that? und...
void hat geschrieben:
... ob die Vorbehalte gegen eine Moderation pamokkhas eher von den Moderatoren ausgehen.


Darüber braucht sich nun wirklich niemand Gedanken machen. Ich stehe für eine Moderation ja nicht zur Verfügung.
Egal wie scheisse und vergänglich alles ist, hin und wieder einen Absatz einfügen "geht einen langen Weg".
jianwang hat geschrieben:
"Alles ist Eins" - die "Konsequenzen" sind weitreichend.

Ja, wahrscheinlich Wiedergeburt in der Hölle.
https://vimeo.com/210779029 Dies ist nur der Trailer. A Thousand Mothers Directed by Kim Shelton Myanmar, USA / 2017 / English / 39 min / Documentary Filmed on location at a rural Buddhist nunnery in Myanmar by noted cinematographer Kirsten Johnson, A Thousand Mothers is an intimate look at the refu...
Die Missionarsmönche (dhammadhuta) gibt es aber nicht erst seit den 1990er. Das gab es auch unter U Nu nach der Unabhängigkeit. Da gingen Mönche in die nicht-buddhistischen Bergregionen. Sicherlich war das damals schon in irgendeiner Weise staatlich unterstützt.
Ich hab's mir angeschaut und mir hat es gut gefallen. Ich bin froh, dass gerade nicht immer die Glanzlichter präsentiert werden. Dies führt zu unrealistischen Vorstellungen von gelebtem Buddhismus.
So und jetzt alle mal tief durchatmen und entspannt lächeln :) Ich kann mir vorstellen, wie gut du dies gemeint hast. Ich werde dennoch deine Aussage, mukti, missbrauchen, um einen Punkt - an einem fiktiven Beispiel - verschärft darzustellen. Tut mir leid. Die Genpo-sangha hat gerade vom systematis...
... dass jemand einfach damit durchkommt, wieder und wieder. Ich will niemanden rauskicken, ich will nur in Ruhe diskutieren. Von mir aus temperamentvoll, voller Gegenrede und auch mal mit Seitenhieben... Die Moderation trägt für mich aktiv dazu bei, dass man nicht in Ruhe diskutieren kann. Mit dem...
Sendetermine: Dienstag, 20. Juni um 23.20 Uhr Livestream: ja Online vom 20. Juni bis zum 27. Juni 2017 http://www.arte.tv/de/videos/067847-000-A/myanmar-die-macht-der-monche Kurzvorstellung: Nach einer fast 50-jährigen Militärherrschaft ist Myanmar ein gespaltenes Land. Seit sich das Militär und die...
Noch ein kleiner Nachtrag: das Identifizieren, verstanden als das Einander-Gleichsetzen von Dingen, könnte gerade eine Veränderung verhindern.
Martin (Dhammavaro ) hat geschrieben:
Heute juckt es mich nicht mehr.

Weil du weiser geworden bist oder weil du aufgegeben hast und abgestumpft bist?
Warum das Schlechte in mir? Würdest Du das bitte genauer erläutern? Du schreibst von Veränderung: "mein Leben neu strukturieren, in der Hoffnung, mehr Zufriedenheit zu erfahren und zu mir selbst zu finden". Wie du es beschreibst, ist es eine angestrebte Veränderung vom Schlechtem, Unheils...
Am Mahasi Sasana Yeiktha Meditationszentrum wird von Anfang an oder zumindest nach einigen Tagen Eingewöhnungszeit, eine Schlafzeit von 4 Stunden, zwischen 23 Uhr und 3 Uhr, erwartet.

Mit zunehmender tiefer Meditationserfahrung nimmt das Schlafbedürfnis ab.
Weißt Du void, ich sehe das, was genau hier passiert als den Nährboden, für die ganzen Exzesse, über die wir diskutieren. Da bekommt jemand Narrenfreiheit und darf sich daneben benehmen wie er nur will und seine Probleme an anderen ausleben. Diejenigen, die sich beschweren, werden auf buddhistische...
Ich möchte zum Buddhismus wechseln und mein Leben neu strukturieren, in der Hoffnung, mehr Zufriedenheit zu erfahren und zu mir selbst zu finden... dass der Große Weg für mich am besten geeignet wäre und ich mich am besten damit identifizieren kann. Heißt dies nicht, dass sich das Schlechte in dir ...
Da ich recht viele Bücher vom Dalai Lama habe, bitte ich um Verständnis, dass ich sie nicht extra nach einem Zitat durchsuche. Wenn ich zufällig ein solches finden würde, dann würde ich es hier einstellen. Das ist ja vollkommen in Ordnung. Neuere Kenntnisse der Quantenphysik und der Neurowissenscha...


Der Einfluss einer Wolfspopulation auf das Ökosystem im Yellowstone Park.
Ich glaube, wenn der Dalai Lama sich auf Wissenschaften bezieht, dann meint er (vermutlich) vor allem die Neurowissenschaften und die Psychologie... Du würdest demnach die Eingangsaussage des Dalai Lama "wenn die Wissenschaft etwas als nicht-existent erkennt, muß dies auch ein Buddhist zwangsl...
Im Prinzip könnten wir hier die ganze Diskussion sB wieder aufrollen. Wenn der DL bei sich selbst suchen möchte (Du hast das Thema bei den Tibetern reingestellt) Horoskope, Orakel, Beschwörungen. Keine Ahnung, wie weit das heute eine Rolle spielt, aber historisch hatte es Bedeutung. Das "könnt...
Vielleicht kommt ja noch etwas, aber ist es fair, als Zwischenfazit zu sagen: viel ist das nicht. Da sind die Vorstellung einer Scheibenwelt mit tollem Berg und vielleicht noch Gebete revidiert worden. Bereits 1981 in seinen Harvard-Vorlesungen hat der Dalai Lama den Berg Meru als Beispiel angeführt...
In der Einleitung zu Die Welt in einem einzigen Atom fasst er zusammen: (...) Ganz sicher jedoch müssen gewissen Aspekte des buddhistischen Denkens - seine alten kosmologischen Theorien zum Beispiel, aber auch seine unausgereifte Physik - im Lichte zeitgenössischer wissenschaftlicher Erkenntnisse n...
Der Dalai Lama äußert sich bereits seit einigen Jahrzehnten dahingehend, dass der Buddhismus sich anzupassen hat, wenn die Wissenschaften etwas als falsch anerkennen: "wenn die Wissenschaft etwas als nicht-existent erkennt, muß dies auch ein Buddhist zwangsläufig als nicht-existent anerkennen&q...
Ich habe halt einen anderen Umgang mit fake news als du.
Bei wem hast du denn die Übersetzung gelesen?

Nyantiloka übersetzt zum Beispiel in seinem Visuddhimagga die dhutanga als Läuterungsübungen. Es könnte aber auch vippasīdati, vippasanna, vodāniya sein. Oder aber auch visuddhi/parisuddhi und damit von suddhi.
Da muss man beide Seiten zu hören denke ich...die Exilregierung stellt das anders dar. Ab Seite 41 im Link geht es um die Bevölkerungszahlen....und es wird auch klar unterschieden zw. der Kernregion und "Großtibet". http://tibet.net/wp-content/uploads/2011/07/TibetProvingTruthFromTheFacts...
Mir ist auch kein guter deutscher Blog bekannt. Für mich muss ein guter Blog auch regelmäßig beschrieben werden, was bei deinen Empfehlungen nur bei Jayarava, den ich auch gerne lese, der Fall ist.