... im Chat darf ich auch nicht mehr schreiben. In meinen Augen n Verlust, du bist ein bisschen wie ein Ü-Ei. Ich weiss vorher nich, was ich denke nachdem ich dein Geschriebenes gelesen haben werde tun. Normalerweise weiss ich ja schon alles. Aber zurück zum Text: Menschen schreiben Geschichten. Ge...
Was bringt dich dazu, zu denken, dass "Menschen" außerhalb ihrer eigenen Existenz prolongiert assoziieren würden?Ich denke eher, dass dem nicht so wäre. Hey du, schön dich zu lesen. Tust du es nicht selber in dem Moment wo du das fragst? "Menschen" schreiben Geschichten (im dopp...
Erstens wie verhält man sich, welche Position nimmt man ein, wenn man sich als ernsthafter Buddhist begreift? D.h. wenn man vom Mahayana à la Nagarjuna ff. ausgeht? (Für die Älteren kann ich nicht sprechen.) Zum einen ist da nämlich diese in Bezug auf den Buddhismus völlig neue Situation, die anges...
kilaya hat geschrieben:
Die Foren sind alle betreut, das Vertretungsteam hat bestimmte Schwerpunkte, schaut aber genauso auf die anderen Foren. Und es ist die ganze Zeit noch wenigstens ein globaler Moderator da, nur evtl. phasenweise nicht ganz so oft wie sonst üblich.

:like:
Ok, also am besten nur in den Bereichen posten solange Vertretung is. :)

Von mir auch "danke" im Vorraus an die Helfer.
Sie haben dann auch alle Mod-Optionen (Farbunterlegung, usw.)? Dh. als User muss ich nix weiter beachten und alles bleibt ansonsten wie gehabt?
Hallo IkkyuSan, http://palikanon.com/majjhima/m_index_new.html http://www.palikanon.com/majjhima/m_index_lang.htm wenn du die Überschriften überfliegst dann steht da teilweise schon "Brahmane" im Titel und es gibt ganze Kapitel. Im Palikanon im Teil "Kathavatthu" gibt es auch noc...
Ich kenn mich mit den angeführten Philosophen nicht aus. Daher kann und will ich nicht inhaltlich mit Dir debattieren. Dennoch habe ich eine Frage, die Du vielleicht beantworten möchtest: Ich hoffe es is ok, wenn ich trotzdem kurz ansetze, auch wenn ich nich Unbuddhist bin und ich mir bei meinem Wi...
Wenn man sagt, es müsse etwas erlagt werden, finde ich das etwas schwieriger. Denn wie kommt es dann dass jeder zur gleiche Wahrheit kommt? Also es gehört schon dazu, wenn man sagt dass etwas erlagt wird, dass man dann das erlagt was schon immer verdeckt da war. Siehe den sauberen Kristall, der nur...
Monikadie4. hat geschrieben:
Tja, also was ist nun Befreiung und der natürliche Zustand des Seins?

Ich halte nach wie vor einen "natürlichen Seinszustand" für ein buddhistisches Unding.
Raphy hat geschrieben:
Hallo liebe Spock.

Du kannst hier in diesem Thread gern frei von der Leber weg schreiben, falls dir ein bestimmter Punkt wichtig ist.

Liebe Grüße

Du hast immer so ein freundliches Gemüt... Es ist total schön hier Gast in diesem Thread zu sein. Ich fühle mich flauschig! :sunny:
Das is etwas aus dem Kontext gerissen. Mein Post davor war dieser: Für mich ist es eine Umkonditionierung, dh. von einer Konditionierung zu einer anderen (= ¨Haltung¨). Und dann wird immer gesagt, wie lange die Leute brauchten und gleichzeitig wie natürlich das ¨eigentlich¨ sei und nun wird auch so ...
Tychiades: Ich les mir das mal durch, danke.
Ich weiss schon was gemeint is (bilde ich mir ein), aber dafür sind eben bei mir Lehrmittel nötig. Bevor der Vorwurf kommt: damit meine ich nicht nur Bücher, sondern auch ¨Praxis¨. Und diese Mittel sind nicht zeitlos und auch nich der vermittelte Inhalt, der die Orientierung vorgeben soll.
Du meinst, es würde vorausgesetzt werden, man müsse nun aber dieses oder jenes denken? Und alles, was dem nicht entspräche, wäre irgendwie "daneben" aka "verblendet" und eine Art Krankheit, also bedingt, während hingegen die "Rechte Ansicht" nicht bedingt wäre und auto...
Für mich ist es eine Umkonditionierung, dh. von einer Konditionierung zu einer anderen (= ¨Haltung¨). Und dann wird immer gesagt, wie lange die Leute brauchten und gleichzeitig wie natürlich das ¨eigentlich¨ sei und nun wird auch so getan, als sei das eben nicht ¨bedingt¨, aber das musste eben erst ...
Ah, ich hab mich unklar ausgedrückt. Ich meinte nicht Dharma sei ein Phänomen, sondern das Wort Dharma wird als Synonym für jegliches Phänomen benutzt. Im Deutschen versucht man eine Verdeutlichung durch Groß-und Kleinschreibung: Dharma = Lehre, dharma = Ding, Phänomen Aber das kommt mir auch völli...
- Dharma heißt aber nicht nur "Lehre", sondern auch "Grund/Basis" und auch "Phänomen". "Alle Dharmas sind leer", heißt es. Der Dharma als Grund bzw als einheitlicher Ausgangspunkt der Phänomene ist rein: klares Licht, Leerheit etc pp. Ich weiss nich, ob das i...
... die ganzen Volksbuddhismen nicht zu vergessen.
Ich les das so, dass es kein lebendes Original von vor 2500Jahren gibt und er darauf hinweisen möchte ... welche Einflüssen der Buddhismus weltweit in den letzten 100 bis 150 Jahren ausgesetzt war und wie es dadurch zu seiner tiefgreifenden Veränderung und Weiterentwicklung kam. Das heisst eine &quo...
Von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum.
Hallo Lucy, das betrifft in erster Linie Menschen die ich mal kennengelernt habe. Ich denke aber, dass das Phänomen (allgemeingültig beschrieben) nicht nur mich betrifft. Dazu gehören vorallem die Schon-bekannten: Ole und Sogyal. Was das angebliche ¨Charisma¨ von Sogyal betrifft, das hab ich nich ge...
Ich dachte Mythologie is einfach ne Sammlung von mehreren Mythen.
Wenn mir jetzt einer eine Knarre an den Kopf halten würde, dann würde ich nichts Buddhistisches denken, sondern auf einmal wären die einschlägigen Heiligen der Kath. Kirche und die Allerseligste Jungfrau und der Herr Jesus wieder für mich präsent, die ich um Hilfe anrufen würde. Ich weiss nich mehr...
Ich bin auch noch relativ neu und bei mir isses nich weg, aber die Dauer is kürzer.
Vlt. so.. Poesie ist das Erschaffen einer Theorie über das Transzendente. Der Mythos ist dann die gelebte Poesie. Es ist also die Grenze die zw. Theorie und Praxis verläuft. Ist Poesie nicht eher das Mittel mit dem der Mythos häufig transportiert wird? Das Gilgamesch Epos, die Veden, Homer, antike ...
Das die Situation zu so einem öffentlichen Spektakel eskaliert, liegt daran, dass man sie nicht rechzeitig beendet hat, wo das gegeangen wäre, ohne ein "Affentheater" daraus zu machen. Aber genau DAS is doch der Punkt, geht das in bestimmten Kreisen überhaupt ohne dass es zu einer Persone...
Ich möchte noch etwas ergänzen: neben den schon angesprochenen Problemen (Schweigepflicht, crazy wisdom, strukturellbedingte Unterdrückung von vermeintlichen Gegenpositionen, usw.) seh ich auch noch n Problem in der Sprache, dh. dass sich absichtlich hinter unklaren Aussagen versteckt wird um so zu ...