Ey, Void, nicht andauernd englisch Posten! :evil:
Du kannst mich ja einfach widerlegen, indem Du mir sagst, warum Du selber den Artikel hübsch findest. Wenn Du den Artikel hübsch findest, hätte es ja keinen Grund gegeben, mich anzupissen. ('Du fantasierst.'), Auch in Deinem Falle gilt - wie bei Morpho: Ich kann übers Wasser gehen und ihr werdet be...
Lama Willa Miller: Meditation Only Goes So Far Sehr hübscher Artikel, der von den 'üblichen Verdächtigen' vermutlich mal wieder abgebügelt wird, weil sie um ihre 'Sunk Costs' fürchten... :mrgreen: Ja, hübscher Artikel, der Rest ist fantasiert. Deine Dünkel und Vorannahmrn nerven, nicht der Artikel....
Lama Willa Miller: Meditation Only Goes So Far Sehr hübscher Artikel, der von den 'üblichen Verdächtigen' vermutlich mal wieder abgebügelt wird, weil sie um ihre 'Sunk Costs' fürchten... :mrgreen: Ja, hübscher Artikel, der Rest ist fantasiert. Deine Dünkel und Vorannahmrn nerven, nicht der Artikel....
Du fantasierst.
Hallo Lucky,

krieg es raus. Du hast eine Frage in dir gefunden, nun 'arbeite' an der Antwort. Im Rahmen der Praxis. Nur eigene Antworten nützen einem was.
...um in deinem Bild zu bleiben, Void, um das Joch der Begierde hinter sich zu lassen, ist oft erstmal 'Heilung' notwendig. Man kann den 2. schritt nicht vor dem ersten tun. Das kommt aber sicher auf den einzelnen an.




Was ist mit Spektrum gemeint?
Hätte hätte fahrradkette


was zählt ist, was für einen selbst funktioniert.
Spock hat geschrieben:
Wenn das Spektrum genug heilsames bietet, dann verstehe ich nicht wieso man sein "Schicksal" absichtlich von einen Mythos (egal ob exotisch oder modern) abhängig machen sollte.

Spektrum?
Richtig, Spock. So wie im Märchen irgendwann, zumindest unterbewußt die Botschaft verstanden wird, die über die vordergründige Geschichte hinausgeht, verstehe ich es auch in meiner Tradition - nur zielgerichteter.
Axel hat geschrieben:
Nishida war auch sehr bedeutsam für die Entmythologisierung des Shin Buddhismus durch Yasuda Rijin - übrigens ein gutes Beispiel für solche Tendenzen im Buddhismus Jahrzehnte vor Batchelor... :)


Hallo Void, guckst du hier.
Hallo Spock,

ich denke mir geht es um den Umgang mit inneren Welten, der durch Mythen und Märchen weitergegeben wird.
void hat geschrieben:
Wir verwenden den Begriff Mythos für die Mythen der anderen, weil uns unsere eigenen Mythen ja als selbst-evidente Wahrheiten erscheinen.


Danke für diesen Gedanken
Und auch an dich, Karnataka.
...dazu kommt, dass sie auch in uns eingebrannt sind, unser Erbe sind aus den Anfängen der Menschheit und früher. Schon bei unterschiedlichen Tieren gibt es Umgang mit Tod und Sterben .. es steckt wissen und Weisheit in den sog primitiven Mythen, im Umgang mit Krankheit und Tod etc. unser unterbewuß...
Mythen gehören abgeschafft. Gehören Mythen abgeschafft? Dann auch gleich noch Märchen und Sagen? Warum? Transportiert sich das, was uns ausmacht besser in einer rationalen Sprache, durchdefiniert und wissenschaftlich haltbar (haha). Also Philosophen sind alle erleuchtet, während Märchenerzählerinnen...
...die Einsichten des Ostens in die philosophische Sprache des Westens auszudrücken...


interessant, das mit 'entmythologisierung' zu übersetzen. :?

@void, schönes Bild. Oft genug scheint das auch zwischen den Schulen im Dharma zuzutreffen, dass Brücken an einem Ende baumeln.
Eben, stand ja auch da.



jianwang hat geschrieben:

Das Töten des Buddha ist doch ne gute Tat, beseitigt alles kharma

_()_
@holzklotz - die Lebenszeit prävalenz für eine traumafolgestörungen liegt bei min 10 % (natürlich nicht bei 100%). Ich stimme dir zu, dass es unter solchen Bedingungen sehr schwierig ist und keinesfalls darf es verlangt werden (von wem auch immer), dass verebben wird. Ganz am Ende ist der Prozess de...
Ja, ich glaube das hilft Generationen von zukünftigen Menschen wenn einem Einzelnen das gelingt. Das stimmt. Wenn es sich um einen ehrlichen Prozess handelt, so wie wir ihn hier verstehen. Ich fand es wichtig was du sagtest, dass kein Druck entstehen darf. Kampf ist vielleicht individuell ein Stück...
Genau, und Karma entsteht in dharnadathu nicht.
Was hat das genau mit der Frage zu tun? :?
Alles schick. Klingt, als hättet ihr sehr gründlich gearbeitet. Viel Freude und Segen! :vajra: Du gibst doch in deinem Profil als Richtung nun nicht grad Zen an, oder? Entschuldigung, ich habe mich vertan mit dem eröffnungspost. Leider neige ich öfter zu schnellschüssen. ich habe insgesamt eine Men...
Alles schick.

Klingt, als hättet ihr sehr gründlich gearbeitet.

Viel Freude und Segen!

:vajra:
Muss los, nur kurz: bitte um Übersetzung, in Latein hatte ich chronisch ne 5
Hallo fotost, gibt es Arbeitsteilung nicht bereits seit den ersten mehrzellern?
Hallo Void, Danke für deine tollen Beiträge und die überirdisch engagierte Moderation in den letzten Wochen! Ergänzend noch folgende Frage und Anmerkung: Und bei diesem Dharma geht es nicht so sehr um "Recht" sonder um "Pflicht". Vergleichbar vielleicht 'unserer' alten skuld, ein...
Ich sehe das so: wenn du in der glücklichen Lage bist, von pema chödröns Büchern inspiriert zu sein und nach der Anweisung erste Praxiserfahrungen zu sammeln, so ist das sehr kostbar und da könntest du lang gehen. Natürlich kommt aber auch der kritische Geist hervor und sucht und grenzt sich ab. All...
Danke dir, Narr, das letzte hab ich mir gebookmarkt.

(Drück mir die Daumen, dass ich es tatsächlich auch lese;))