Hallo zusammen,

Wie lebt Ihr Buddhismus? Für euch, im Alltag, auf der Arbeit, etc.?
Ein feiner Thread und austausch was die "anderen" so tun :D .

Gruß
der Uhltak

Disclaimer:
Bitte frei von Wertung bleiben, nüchtern runter, sodass man was mitnehmen kann, merci :hug:
Meditation ist immer ein guter Anfang um sich und den Körper zu spüren und zu merken, was da alles an Energie und Kraft wirkt in der inneren Welt. Wenn du speziell an Energiearbeit denkst, da kann man tolle Sachen in verschiedenen Yoga Praktiken machen. Auch im Thai Chi, Qi Gong passiert viel beim ü...
Es ist ein normaler Mensch und wenn er nicht gerade erleuchtet ist, kannst du einfach Fragen. Sich mit dem zu beschäftigen ist löblich und zeigt wie wichtig dir die Person ist, aber ist bestimmt nicht von nöten. Von daher, ein bisschen Mut und entspannt an die Sache ran gehen :D, viel Glück dabei :o...
Ist ein tolles Buch.
Umfangreich und wie es aufgemacht ist, toll.
Da erhält man richtig viel Info :)
Abseits vom Buddhismus, mehrere Frauen gleichzeitig haben, dass stell ich mir sehr anstrengend und schwierig vor. Man könnte schon fast von Arbeit reden. Alleine was das Zeitmanagement kostet, Energie und Micromanagement. Da könnte man schon fast von Leid oder von Dukkha sprechen. Verstricken in aus...
Hallo Max, vielleicht hilft dir das hier weiter: Prof. Rahula Walpola Mahathero: "Was der Buddha lehrt" Ein herausragendes Grundlagenwerk zum Thema Buddhismus. Venerable Rahula Walpola war Professor für buddhistische Studien und eine weltweit anerkannte Authorität. Dieses Buch wird über a...
Moin,

wenn ich was gelernt habe. Wenn es dich interessiert und faziniert, dein Bauch, Intuition oder wie man es nennen möchte, sich meldet mit:
Das ist es, dass ist tol, das tut mir gut - dann weißt du, du bist hier richtig.

Klingt ein wenig esotherisch, aber passt zum Thema :lol:
Guten Morgen, da kann ich eine Geschichte zum besten geben, da ich erst vor ein paar Wochen in der Situation war. Hatte meine AEVO Prüfung praktisch und sehr intensiv gelernt und mich vorbereitet. Am Tag der Prüfung, als ich den Stoff noch einmal durchgegangen bin, konnte ich mir nichts mehr merken....
Weiß nicht wer von euch bei Fratzenbuch ist, aber in der Buddhismus Interessierten Gruppe, da kann man sehr viel Ego trifft Kritik, Kritik trifft Ego kritsch erleben. Dabei ist dort jeder mit seinem Namen vertreten :mrgreen: Konstruktive Kritik, ich mag diese Form von Kritik sehr, da ich "fachl...
Für mich ist der achtfache Pfad als ganzes praxis Methoden oder Werkzeuge innerhalb der Lehre.
So hab ich diese bis jetzt verstanden und angesehen.
Hmm, habe das im März gemacht und bin alle Schränke und Kommoden durchgegangen. Alles soweit eingeteilt ala: Brauch ich nicht mehr = Sperrmüll / Müll Ist noch gut und vielleicht kann das wer brauchen = Ebaykleinanzeige oder Verschenkt Ist jetzt nicht zu gebrauchen (Bohrmaschine) wird aber wieder geb...
Hallo, wie die anderen bemerkt haben, ist es ein Hollywood Film und somit nur bedingt nah an der Realität. Ich kenne den Film und hab ihn ein paar mal gesehen, da mir die Landschaftsbilder so gut gefallen haben. Mit Buddhismus hat der Film auch nur im Ansatz zu tun, da er in Tibet spielt und die Ges...
https://www.amazon.de/Was-Buddha-lehrt-Walpola-Rahula/dp/3282000383?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0

Ist sehr gut bis jetzt, hab es aber erst angefangen und liest sich schön und hat sehr viel Stoff.
Guten Morgen, nach dem was Doris an interessanten Aspekten aufgebracht hat, habe ich das gestern in meiner Complentation untersucht und bin zu einem Ergebnis gekommen. Meine Motive kamen / kommen von Herzen, dass muss man mir ohne mich zu kennen und übers Internet so glauben. Der Impulse zu helfen k...
Lieber Uhltak, Anhaften ist kein Problem. Wenn man jemanden mag, dann ist da eine Verbindung, eine Beziehung. Wir Menschen sind so geschaffen und brauchen das. Die Frage ist, was läuft da noch nebenbei? Diese Dinge sind meist auf der unbewussten Ebene verortet, z.B. könnte man in der Familie schon ...
Danke mkha! Wenn ich mir gerade den letzten Post des Threaderöffners so ansehe, dann sehe ich schon eine viel zu tiefe Verwicklung und eine große Selbstbezogenheit. Lieber Uhltak, die Krankheit eines Anderen darf niemals dazu missbraucht werden, den eigenen spirituellen Fortschritt zu überprüfen. D...
Hallo zusammen, um meinen kleinen Post weiterzuführen, am Wochenende hat sich leider wieder sehr viel ergeben in der Richtung. Es ist spannend wie sehr dir das Leben zeigt, wie weit du auf deinem Weg bist und wer und wie noch Knöpfe gedrückt werden können. Ich werde das alles so wiedergeben ohne Wer...
Hallo zusammen, um an dem Thema anzuschließen - Freitag wurde die Person von jemand anders konfrontiert mit einer anderen Sache. Das führte dazu, dass die betreffende Person zum absoluten Tiefpunkt gelangt ist - sehr heftige psychische und physische Reaktion hat dies ausgelöst. Ich konnte nur Trost ...
Kann da gerne etwas ins Detail gehen. Die Person ist leider klinisch Depressiv und das Verhalten ist auf dei Krankheit zurückzuführen. Medi's wurden vor kurzen abgesetzt, es sieht aber aus, als ob die Krankheit nun wieder verstärkt Auftritt. Die Person möchte sehr gerne Hilfe, die Krankheit hindert ...
Hallo werte Community, ich habe hier ein sehr klassisches Anfänger Problem, welches ich gerne mit den Leuten teilen möchte, die um einiges mehr vom Thema verstehen als meinereiner. Es geht darum bewusst in einen Konflikt gehen zu müssen. Das Spiel / Drama ist nicht mein Drama, es wird mir aber von e...
Wir werden geboren, wir altern, wir sterben und wieder von vorne. Beim "leben" erleben wir Anhaftungen, Verblendung, Angst - Hass, was wiederrum leiden ist. Mitleid = Leid usw. So kann man in etwas das Leiden definieren und man kommt immer an den Punkt. Erst mit der Erleuchtung und dem Aus...
Bin absolut kein Experte und kann nur von mir sprechen. Ich wechsel ganz gerne von den traditionellen buddhistischen Meditationen zu den indischen auch mal - Mantra hören / sprechen (moola mantra), Mantra Visualisierungen, Fingerstellung , auch wechsel ich die Meditation per se ab: Vergänglichkeit, ...
Heute mit etwas buddhistischer Praxis höre ich hin und filtere raus und erkenne wenig produktives nur Bedeutungsschwangere Texte, die aber wenig Hilfe geben... eigentlich Schade. Wenn du eine Begründung dafür suchst, dass du mit dem ganzen Christenkram nichts anfangen kannst, dann taugt der Buddhis...
Es kam mir vor, dass es eine Abkoblung an die christliche Spriritualität gibt, die bewusst gelebt wird. Undurchsichtig bleiben, allgemein bleiben. Ist nicht die didaktische Faustregel: Vom Bekannten zum Unbekannten , vom leichten zum schweren, vom Konkreten zum Abstrakten? Als spiritueller Lehrpfad,...
Ich kann es mal versuchen. Exoterik im Sinne von wenig detailiert ; in dem Beispiel der normale Kirchengänger wird vom Pfarrer beschallt. Esoterik im Sinne von mehr details, mehr Rahmen ; in dem Beispiel Mönch spricht zu Mönch oder Anwärter. Hängt euch weniger an den Worten auf, da geht es um den In...
Guten Morgen allerseits :mrgreen: , es ist April und somit starten die ganzen Konfirmationen bei den Kirchen. Da ja meine Verwandtschaft ausschließlich christlich ist, ist man natürlich dabei. Buddhist zu sein und in die Kirche zu gehen ist ja okay und möglich. Es gibt genug Menschen die Christen si...
Die bekannten Lehrer die mir einfallen sind die ehrenwerte Ayya Khema und
noch ihre Schülerin, Dr. Sylvia Kolk aus Hamburg.
Von Ayya Khema gibt es sehr viele gute Vorträge und Bücher zu dem Thema :D
Schönen Nachmittag euch allen, danke für die noch zahlreichen Meldungen. Um da noch mal Klarheit reinzubringen, es ging mir hier um die „Arupa-jhanas“. http://www.buddhaproject.de/Downloads/Jhanas-Vortrag.pdf Der Punkt ist der, es einmal passiert, es hat mich sehr verwirrt und auch erschrecked wo da...
Hallo Uhltak, zunächst einmal: achtsam und gelassen zu sein, führt zur vertiefenden Einsicht … Vielleicht ist das erhellend: https://de.wikipedia.org/wiki/Vipassana „Ayya Khema spricht da von der Vorstellungskraft bei diesem wechsel von der körperliche Vertiefung zur nichtkörperliche Vertiefung.“ D...
Guten Tag liebe Community, vor ab Entschuldigung für die vielen Ego Wörter in diesem Text. wie kam ich zum Buddhismus? Irgendwie war ich schon immer Buddhist, fühlte mich früh dazu hingezogen aber unternahm nie den Schritt dem nachzugehen. Zwar wurde ich christlich erzogen, aber eine Taufe hatte ich...