Mit Fruchtfliegen hat man keine Probleme, wenn man nichts zu warm an der freien Luft stehen hat was sie anzieht. Alles in den Kühlschrank was rein darf und den Rest zumindest fruchtfliegensicher abdecken. (Eine Haube aus feinem Netz über der Obstschale ist z.B. gut) Auch Müll mit Schalen usw. nicht ...
Wenn Du kein Gift in der Wohnung verwenden willst, kannst Du es mal mit Gelbtafeln versuchen. Aber die sehen nicht schön aus, wenn dann lauter tote Viecher draufkleben. ;) Ich denke das ist eine Gelegenheit, sich klar zu machen, dass wir nicht leben können, ohne das andere Wesen dafür sterben müssen...
Die Frage ist, was mit "lösen" gemeint ist - im Tantra geht es darum, die innere Abhängigkeit aufzulösen. Dann bewegt man sich durch die Welt wie ein Fisch im Wasser, muss nichts ablehnen, herbeisehnen oder festhalten. Die Dinge entstehen, werden erlebt, lösen sich wieder auf. Das Selbst w...
Gerade das buddhistische Tantra wurde entwickelt, um auch Laien einen vollständigen Weg zu bieten. Es gibt aus tibetischer Sicht Ordinierte, Yogis und Laien. Für alle gibt es Methoden. Die tibetische Geschichte kennt zu jedem Stil viele grosse Meister. Für den Laien/Haushälter-Weg z.B. Marpa. Für de...
Die Larven sind leider fast in jeder Blumenerde mit drin, in der billigen fast garantiert. Ich habe mir diese Gedanken auch immer gemacht, bei Schädlingen in der Wohnung, aber ich habe dazu von Dharmalehrern eigentlich immer eher pragmatische Antworten bekommen. Das hiesse in diesem Fall, sich für d...
Insofern sich jemand bei der Mitfreude an der Freude des anderen beteiligt kann es nicht angehen das man am Leid des anderen unbeteiligt bleiben möchte. Daher ist Mitleid anstelle von Mitgefühl, wobei man nicht sagt um was für ein Gefühl es geht, wohl realistischer. Ich finde schon, dass es auf der...
Das Gefühl das die Mutter hat, wenn das Kind leidet kann Mitleid oder Mitgefühl sein, je nachdem ob die Mutter mitfühlend ist oder mitleidet. Eine Tugend des Buddhismus auf dem Weg zur Überwindung des Leids wird kaum sein, dass man mehr Leid erzeugt indem man das Leid anderer auch noch im Inneren sp...
Tiere haben i.d.R. keine Reflexions-Fähigkeit. Wie weit die Ich-Wahrnehmung geht, können wir natürlich nur spekulieren, aber ich denke der aktuelle Forschungsstand weist in die Richtung, dass nur wenige hochentwickelte Tiere Ansätze eines selbst-bewussten Ich haben. Bei ganz einfachen Lebewesen - Am...
Tiere leiden ja schon, sie fügen nur kein zusätzliches Leid hinzu durch Gedanken - und haben vor allem weniger Mittel, dem Leid zu entfliehen.

Da steht mit Sicherheit nicht "Mitleid" weil das in einer ganz anderen Sprache geschrieben wurde. Es kann also höchstens in irgendeiner Übersetzung "Mitleid" stehen - und da stellt sich die Frage, wer die Übersetzung gemacht hat und ob man da westliche Vorstellungen hat einfliess...
Ich weiß jetzt nicht, welche Aussage ich ketzerischer finde. 8) Die Regeln einer Religion auf den Gründer selbst anzuwenden, ist übrigens aus orthodoxer Sicht nie erlaubt... :silent: Ich denke beides ist im Buddhismus nicht nur erlaubt, sondern sogar etwas das ihn aus den anderen Religionen herauss...
Buddha damals wollte eigentlich gar nicht lehren, es war dann aber doch seine Aufgabe. Ich denke es gibt einen Unterschied zwischen historischen Weltenlehrern und anderen. Bei den tibetischen Meistern wird man oft merken, dass je angesehener sie sind, sie umso bescheidener auftreten. Das wirkt teilw...
Ich kenne das auch - Ausstrahlung v.a. auf Kinder, auf Tiere. Immer wieder, ohne dass ich bewusst irgend was macht. Teilweise haben Kinder die fast schon als "ADHS" abgestempelt wurden, nach einem Nachmittag "Babysitting" einen positiven Entwicklungssprung gemacht, der die Eltern...
Ich habe einen Beitrag des neuen Users "Nebelwald" mit Zitaten aus diesem Thread in das tibetische Forum verschoben: http://www.buddhaland.de/viewtopic.php?f=14&t=17085 Der Beitrag war etwas zu komplex und sehr tibetisch-lastig, wer sich damit auseinandersetzen möchte, möge das dort t...
Moderation:
Dieser Thread wurde aus dem Anfängerbereich herausgetrennt: Was passiert nach dem Tod? (in) Anfängerbereich
Darum geht es ja nicht - es geht darum, wie jemand das bei anderen erkennen kann. Und da kann die sichtbare Abwesenheit dieser Merkmale auch bei jemand vorkommen, der seine Emotionen verdrängt oder das nur gekommt vorspielt. Ein Buddha würde den Unterschied natürlich sofort bemerken, aber jemand der...
Diese Reaktion der Menschen muss nicht unbedingt bedeuten, dass die Person erwacht oder erleuchtet ist. Es kann viele Hintergründe haben, man kann das sogar erzeugen mit manipulativer Absicht. Menschen mit bestimmten psychischen Störungen können, wenn sie in bestimmten Phasen sind, solche Auswirkung...
Nimm den guten "kesakambalo" nicht zu ernst ;)
Nein, ein Klang ist da nicht, denn der ensteht erst durch Ohr und Hirn, aber das ändert nichts an den Schwingungen in der Luft, die beim Auftreffen auf ein Ohr einen Klang erzeugen. Es bleibt aber eine Vermutung, dass da Schwingungen in der Luft existieren, solange sie nicht in irgendeiner Form wah...
Oder besteht ein Unterschied bedingt durch Wahrnehmung ? Durch Wahrnehmung :) Und wenn diese Erloschen ist ? Ist die Welt einfach nur die Welt, ohne Zuschreibung irgend einer Art. Dualismus entsteht erst durch Wahrnehmung / Unterscheidung / Zuschreibung. Wie bei der Frage: wenn im Wald ein Ast runt...
Kein Unterschied in dem, was wahrgenommen wird, aber ein grosser Unterschied in der Wahrnehmung. Wobei ein Aspekt dazu kommt: Durch die andere Wahrnehmung kann es sein, dass andere Objekte in den Fokus rücken bzw. einem begegnen. Blöd ausgedrückt: die gleiche Banane wird anders wahrgenommen, aber we...
Spock hat geschrieben:
Doris: eine Bedeutungsverschiebung aufgrund einer sozialen Vereinbarung waere eben nich mehr beliebig.

Und in den buddhistisch-philosophischen Texten ist mit Sicherheit nicht ein Buchstabe einer Bedeutungsverschiebung beliebig, sondern immer zielführend gemeint.
Ich bin alle neuen Beiträge Stück für Stück durchgegangen, daher die Einzelposts hintereinander. Hier nochmal @Spock: Du sagst, dass die inhaltliche Aussage des Herzsutras (als Beispiel) Dir semantisch-unlogisch erscheint. Und das ist es auch und soll es vor allen Dingen sein. Denn Sprache - Semanti...
es liest sich an mehreren Stellen so, z.B. hier: Im Mahayana - bzw. genauer im Madhyamaka - wird diese Unterscheidung als Dualität gesehen - und aufgelöst. Das ist mit der Leerheit der Welt gemeint: es gibt sie eigentlich nicht, und doch ist sie da. Deswegen ist Nirvana als "nicht Welt" d...
...aber es macht null Sinn zu sagen, dass es das Selbe is, also "Leiden ist Erloeschen.". Das is als ob ich sage "Regentonne und Kaesebrot is das selbe.". Das hat imho nix mit Mahayana zu tun, sondern es is unlogisch... Eben, deswegen sagt das weder der Mahayana noch hat das hie...
In einem Dzogchen-Text von Longchenpa an dessen freier Übersetzung aus dem Englischen ich mitgewirkt habe, haben wir auf die Begriffe "Samsara" und "Nirvana" bewusst komplett verzichtet. Statt dessen steht da jetzt "Verwirrung" und "Erleuchtung". Ich finde, da...
Wie kommt es denn, dass die unterschiedlichen Schulen da so völlig unterschiedliche Vorstellungen haben? Hat Buddha sich zu dem Thema nicht eindeutig geäußert? Er hat mehr oder weniger gesagt, dass es keinen Sinn macht, darüber zu spekulieren. Später wurden ältere Vorstellungen bei der Integration ...
Fast interessanter als Deine stur wiederholten Missverständnisse finde ich, worauf Du nicht antwortest ;)
Aber einer kommt am Ziel an und der andere hat eben ganz andere Vorstellungen von einem Ziel, kommt nirgends an und bleibt aus der Flucht. Woher weißt Du das? Aus eigener Erfahrung ja offensichtlich nicht. Woher willst Du wissen, dass Dein Weg Dich zum Ziel führt und der andere Weg andere Leute nic...
Man kann das nun streng wörtlich nehmen: Nirvana bedeutet dass es keine Welt gibt, Samsara bedeutet die Welt. Im Mahayana - bzw. genauer im Madhyamaka - wird diese Unterscheidung als Dualität gesehen - und aufgelöst. Das ist mit der Leerheit der Welt gemeint: es gibt sie eigentlich nicht, und doch ...