Ein Yidam kann sich vielen Menschen zeigen, weil er ein riesiges Energiepotential hat. Aber er kann sich meiner Meinung nach nicht unendlich vielen Wesen zeigen. Da muss es logischerweise eine Berschränkung geben. Er ist ein Bodhisattva und Samsara unterworfen. Zunächst mal nochmal: was "ein Y...
Hast du nicht selber Erfahrung mit Energieheilung? Weißt du nicht, dass genau diese Informationsfelder nicht-materieller Art dafür sorgen, dass sich etwas in der Materie manifestiert? Beispielsweise Krankheiten. Das machen doch alle Schamanen weltweit so. Aber die arbeiten also deiner Meinung nach ...
Indem man sich klar macht, dass die Kayas untrennbar sind, wird auch klar, dass gezogene Trennlinien mehr oder weniger willkürlich sind, um etwas deutlich zu machen. Und da ist es wichtig, sich anzuschauen: wie werden diese Linien in der Regel im tibetischen Buddhismus gezogen. Klar sind die Übergän...
Und Kilaya Aussagen noch mal überprüft zu bekommen kann jetzt nicht direkt schaden. Ich bitte darum! Ausdrücklich! Wenn ich Mist von mir gebe, bitte korrigiert das! Nur so kommen wir weiter... Neustens lese ich nämlich seine Gedanken scheinbar,das ist wohl jetzt der neuste Film hier in diesem Kino....
Der Freudenkörper ist außerdem ein subtiler Körper, in dem sich Buddhas/Bodhisattvas Manifestieren und Menschen erscheinen können. Menschen neigen dazu, der Information eine Form zu geben, um sie erfahren zu können. Der Sambhogakaya ist meinem Verständnis nach nicht diese Form, "subtil" i...
Nur um ganz sicher zu gehen, dass das verstanden wird. Ich sage nicht, dass ein Yidam = Archetyp ist. Ich benutze das Konzept des Archetyps als Anhaltspunkt, um zu sagen: "es ist eher wie ein Archetyp, insofern als dass...". Ein Archetyp wird normalerweise als etwas "lebloses" ge...
Mit dem letzten Argument beziehe ich mich auf meine Aussage, dass ein "Energiekörper" welcher Art auch immer, der eine Ausdrucksform hat, Nirmanakaya sein muss, eben weil es eine manifestierte Form gibt. Während die Ebene von Sambhogakaya erst die Idee, die Vision, der Form ist. Es gibt ja...
Sudhana hat geschrieben:
Tychiades hat geschrieben:
Aber Tibet und die Neue Rechte knüpft an alte Arierträume an.
Nettes und knappes Dossier dazu: https://www.tibet.de/fileadmin/pdf/tibu ... tibu90.pdf

Guter Text, danke :)
Ah, danke :) Wie würdest Du dann - siehe Threadtitel - den relativen Vajrakörper in Relation zum Sambhogakaya setzen?

Mein Argument ist ja: wenn es ein irgendwie formhaft manifestierter Körper ist, materiell oder "energetisch", dann ist es ein Ausstrahlungskörper, also Nirmanakaya.
D.h. Du erfindest eigene Definitionen, bezeichnest die traditionellen Definitionen als "nichtssagend" weil sie nicht Deiner eigenen Logik folgen - und bestehst dann noch darauf, es handele sich bei dem was Du schreibst um DEN Vajrayana?! Wie war das jetzt mit dem Belegen für Deine Aussagen...
Das könnte man vermutlich so einrichten, aber man müsste eine Menge Schutzmaßnahmen gegen Spam einrichten und zusätzlich sollen wir auch noch alles, was auf dem Weg reinkommt, einzeln dauerhaft moderieren? Die sinnvollen Beweggründe in einem Forum wie diesem derart anonym sein zu wollen halten sich ...
Verschieben in eine andere Rubrik ist keine Zensur, und Du musst mir schon Zeit geben, dann darauf zu antworten. Die Aussage "ich habe das von meinem Meister so gelernt" ist kein Beleg. Wir wissen weder, wer das ist, noch ob Du da vielleicht etwas falsch verstanden hast. Wenn Du ein Zitat ...
Du missinterpretierst meine Aussagen leider. Ich rede erstmal nicht davon, dass es ach so viele verschiedene subtile Körper gibt. Aber die Begrifflichkeiten lassen sich trotzdem nicht einfach so austauschen und vermischen, weil sie in verschiedenen Kontexten verwendet werden und sich auf verschieden...
Ich würde durchaus vermuten, dass der Begriff verschieden verwendet wird. Ich hatte den Begriff nicht auf dem Schirm und bezog mich auf dies: The Vajra body In the yoga and tsa-rlung teachings, we sometimes hear about the « vajra body », what is it exactly? ‘Vajra body‘ is a term used in Buddhist Ta...
Vielleicht müsste man zur Abgrenzung die nicht-buddhistischen Begriffe "Seele" und "Astralkörper" noch mit reinnehmen, denn die Frage ist ja aus raterZs Vermischungen hervorgegangen. Ich versuch es mal, es ist aber nicht ganz einfach, weil die Begriffe allesamt zu komplett versch...
bitte, ihr tut so als ob ihr das realisiert hättet und wertet meinen raterz-buddhismus ab. ihr wisst ja gar nicht, ob mein raterz-buddhismus viel erfolgreicher ist. Ich habe schon mehrfach betont, dass es nicht um eine Bewertung geht oder darum, was erfolgreicher ist. Ich bitte Dich nur darum, nich...
@Turmalin Wenn Du die Yogas anklickst bei Wikipedia, findest Du die Antwort ;) Wenn Du auf "Milam" klickst, findest Du die Seite zu Traumyoga. Tummo, das Yoga des Inneren Feuers Gyulü, das Yoga des Illusionskörpers Milam, das Yoga der Bewusstseinsmitnahme Ösel, das Yoga des Klaren Lichtes ...
Generell ganz guter Überblick: Das Traumyoga (Sanskrit: svapnadarśana; tib.: rmi lam) ist zum einen Bestandteil der „Sechs Yogas von Naropa“ und damit eine aus dem buddhistischen Vajrayana stammende Praxis, zum anderen gibt es eine eigenständige Übertragung zu Traumyoga innerhalb des tibetischen Bön...
@milam Das sind zwei verschiedene Dinge. :) Das was Du zitierst, bezieht sich darauf, in einem luziden Traum zu meditieren. Die Klare Licht Praxis die ich meine ist ein anderer Teil der 6 Yogas von Naropa: Ösel, das Yoga des Klaren Lichtes Dabei wird vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen mediti...
Ich möchte es nochmal betonen: im Traumyoga geht es letztendlich um das Aufwachen des Wachbewusstseins. Die verschiedenen Arten von Träumen werden als Ausgangspunkt klassifiziert, sind nicht Ziel der Praxis. Auch luzides Träumen ist nicht Ziel an sich, sondern wird als eine Klasse von Träumen beschr...
Ich finde es nicht so schlimm, mit Identitäten zu spielen. Und es hat eine gewisse Tradition hier im Forum, die man m.E. auch nicht komplett umschmeissen sollte. Es wird schon einen Grund haben, warum so gut wie niemand hier unter dem eigenen Namen auftritt. Somit sind wir ohnehin mehr Avatare als P...
Ich würde gerne einen Vorschlag für diesen Thread machen - wenn die Threaderstellerin damit einverstanden ist, wie wäre es wenn jeder seine Sichtweise schildert, aber niemand die Sichtweise der anderen kommentiert oder in Frage stellt? Wenn Du damit einverstanden bist, würde ich das entsprechend mo...
Hier wurde bzgl. des Traumyoga geschrieben, dass man dadurch lernen könnte, den Bardo zu durchschreiten. Wo steht das, habe ich das überlesen? Richtig ist, dass man durch Traumyoga lernen kann zu verstehen, wie der Bardo funktioniert. Dass sich dort ein flüchtiger Gewohnheitskörper bildet wie auch ...
Während im tibetischen Buddhismus der sakrale, außergewöhnlich, Überalltägliche einen anderen Stellenwert hat. Und so vielleicht eben auch der prophetische Traum, der über die Normalität hinausdeutet. Ich glaube das ist ein Missverständnis oder wirkt nur von Aussen so: weil wir die ganzen Fabelwese...
Wäre die Frage, ob das "Ernüchtern" nicht einfach den Vorstellungen des Zen entspricht und das "Zauberhafte" den Vorstellungen im Tantra? Denn man kann es ja auch so sehen: wo ist die Trennung zwischen "Innen" und "Aussen"? Gehört nicht zum Blick auf "das...
Danke dafür :) Ist das wirklich sowas wie eine "Lehrmeinung" in anderen Schulen? Im Zen wird ja eh tendenziell mehr Wert darauf gelegt, die Phänomene zu "entmachten" -soweit ich das verstehe. Fällt das dann automatisch da mit drunter oder gibt es ausdrückliche Aussagen zu Träumen...
Für mich ist der Buddha / sind die Buddhas / sind die Buddhaaspekte Darstellungen meiner eigenen (potentiellen) Buddhaschaft. Trotzdem sind sie für mich "lebendige Felder" - aber nicht im Sinne einer "Person" mit der ich reden kann. Obwohl ich das so sehe, gehe ich manchmal spie...
Das klingt jetzt danach, als wären alle diese Arten von Träumen, die das tibetische Traumyoga klassifiziert, alle nur Selbst-Täuschungen - ebenso die Erfahrungen ähnlicher Art, die man in Trance oder Wachtrance usw. machen kann. Prophetische Träume kann man noch so erklären, dass man unbewusst Dinge...
:mrgreen: Yeah, ein Beitrag von Dir an dem ich nichts auszusetzen habe.... :like:
womit wir niemals getrennt sind ist unsere buddha natur - und der yidam auch. darüber sind wir verbunden - aber nicht über unsere seele. Was hast Du eigentlich mit diesen Begriffen wie "Seele" und "Seelenanteile" usw.? Das sind Begriffe die jedem Westler das Gegenteil von dem su...