Ja - das ist ein interessantes Beispiel, wenngleich es nur ein Gedankenkonstrukt ist. Mogli ist ja auch so ein Beispiel. Und in der Begegnung mit der anderen, entsteht Begehren. T. erkennt, wie es in der Bibel beschrieben ist - Mensch und damit offenbar auch "Ich-Du", weil ich eben nur am...
Tarzan macht das eigentlich deutlich. Hat aber einen Fehler in der Begegnung mit Jane. Das soll Tarzan sich in seinen Tönen als Tarzan gezeigt haben. Das geht aber nicht, denn Tarzan hat keinen Namen den Menschen verstehen. Das übersetzt Jane mit Tarzan und somit gibt sie ihm seinen Namen unter den...
Statt jetzt selbst über die zweite edle Wahrheit zu räsonnieren (das Thema sprengt ohnehin den Rahmen eines Postings) möchte ich alternativ Walpola Rahulas ' Was der Buddha lehrt ' empfehlen. Die zweite edle Wahrheit wird dort im 3. Kapitel (S. 60 ff) behandelt. Dazu hätte ich dann eine Frage: Auf ...
Viele besitzen ein Kochbuch. Satt wird man davon nicht. Man sollte die Zutaten einholen und zubereiten. Ob es dann mundet, liegt an einem selbst. Mit der Einstellung "Warum soll man überhaupt Zazen machen?" sind Knieprobleme vorprogrammiert. Du sagst es. Hinsichtlich der Knie ist das einf...
Schade. Aber das ist nun mal so.

Alles Gute für dich.
Ganz allgemein und zum Überblick: https://de.wikipedia.org/wiki/Meditation Im Buddhismus finden sich Anleitungen zur Betrachtung und Verweilen in MN 10, dem Satipatthana-Sutta. http://www.palikanon.de/majjhima/m010n.htm Wozu dient es? Der Sammlung und damit dem achtfachen Pfad. Es ist also samma sam...
Ich persönlich denke, dass religiöse Texte weniger mit dem Verstand gelesen werden sollten, sondern man sollte sie tiefer einsickern lassen und schauen, auf was sie in einem selbst hin deuten. Wie kal auch beschrieben hat finde ich es sinnvoll, eher den Geist nachzuempfinden, in dem die Texte verfa...
Holzklotz hat geschrieben:
Man kann halt erkennen, dass das Unterwegssein völlig ausreichend ist.


So wie das Sitzen. Nur gibt es da kein nächstes Sitzen, oder einen nächsten Schritt. Das ganze Sitzen jetzt, das ist es.
Der Text hier ist unter der Seite http://www.buddha-dhamma.de/ und dem Stichwort Stromeintritt zu finden. Dort lohnt es sich ein wenig zu stöbern und da werden viele Fragen beantwortet. Das Ziel der Buddhisten ist Erleuchtung, lesen wir häufig. Oder besser gesagt Erwachung. Oder noch besser: Nirwana...
'Befreiung' und 'Entsüchtung' kann man durchaus als Wechselbegriffe verstehen und von daher reibe ich mich etwas an Deiner Einordnung der śila unter "Fesseln". Das war ja wohl auch etwas mißverständlich von mir. NmM sehe ich da zwei Arten von Fesseln - solche, die ich schon habe, nämlich ...
Ist eine Sucht ein Hindernis weil sie da ist, oder weil man sie weg haben will (schwierige Frage, die man vielleicht nicht immer auf die gleiche Weise beantworten kann) Definitionsgemäß ist ein Hindernis da und soll nicht-da sein. Aber "Hindernis" ist ja immer nur etwas, in Bezug auf ein ...
Ich dachte auch, es kommt jetzt in den OT-Modus, aber dem ist mMn so nicht. Es geht ja im Buddhismus darum sich selbst zu erforschen und also den Weg zu erforschen. Und ein Aspekt des Weges sind die silas - aber auch alle anderen Fesseln. Ohne den unterscheidenden Geist geht es nicht, aber nur der u...
Der Buddhismus spricht ja vom Entsüchten, hat also vor allem mit Sucht zu tun. Und Gier ist in der Wurzel eine Sucht - weil man was sucht - man weiß nicht was und dann greift man zur Beruhigung, zum Ersatz. Erst wenn man unter der Gier, der Sucht leidet, d.h. auch, wenn andere leiden, kann man die B...
Ich oute mich jetzt mal damit, dass ich mal "Zen oder die Kunst, vom Rauchen zu lassen" gelesen habe. Hat aber nichts gebracht (passt ja zum Zen). Heute bin ich wenigstens runter auf E-Zigarette :) Torre - macht der noch Kampfsport? Ich hab' auch mal geraucht - und bin jetzt runter auf At...
Ich oute mich jetzt mal damit, dass ich mal "Zen oder die Kunst, vom Rauchen zu lassen" gelesen habe. Hat aber nichts gebracht (passt ja zum Zen). Heute bin ich wenigstens runter auf E-Zigarette :) Torre - macht der noch Kampfsport? Ich hab' auch mal geraucht - und bin jetzt runter auf At...
Ich hätte da auch was zur Nachmeditation

Ein leidenschaftlicher Schachspieler (in) Dialog der Philosophien, Religionen und Freidenker

Bitte den ganzen thread lesen - ist nur eine Seite.
Mein Rechtsverständnis als juristischer Laie: Es handelt sich hier um Satire und NICHT um eine Aufforderung zur Nekrophilie o.ä. Insofern wäre die genannte Praxis hier natürlich strafrechtlich relevant, der Text selbst ist es als Satire aber nicht. Es steht sogar bei allen in den meisten Ländern ve...
Dass Facebook es nach Meldungen entfernt hat, halte ich für sehr realistisch. Inwiefern hältst Du es denn für "strafrechtlich relevant" - das ist ja eine harte Aussage, die nicht einfach so im Raum stehen bleiben kann. Ich würde fast vermuten, dass da tatsächlich auch ein Jurist drüberges...
In Anspielung auf die derzeitigen Vorgänge innerhalb einiger tibet-buddhistischen Gruppen veröffentlichte Dzongsar Jamyang Khyentse wohl "scherzhaft" einen "sex contract" auf seinem Facebook Konto, der nach einem Tag wieder entfernt wurde. Was haltet ihr von diesem "Scherz&...
Bei diesem Märchen fällt mir dann Dôgen's Antwort ein, auf die Frage, was er denn auch China mitgebracht hätte? Er sagte, er sei mit leeren Händen gekommen.
@Tychiades, auch Dir möchte ich danken, denn mir ist klar geworden, was eine "Diskussion" ist, nämlich nicht, aus mir ein Missbrauchsopfer zu machen (ohne wirklich MIT mir zu sprechen sondern immer nur ÜBER mich) oder mir eine Krankheit anzudichten... Dir wünsche ich auch das Beste... das...
Er ist eben ein Komiker. Und Witze können auch als Übersprungshandlung funktionieren. Ich schätze mal da ist Stress - .
Ich habe durch so manche Ohrfeige, wenn auch nicht von einem spirituellen Lehrer, gelernt Grenzen zu erkennen und Fehler einzusehen. Das nennt sich Identifikation mit dem Aggressor. Das ist ein Verhalten, das notwendig ist, wenn man nicht gehen kann bzw. ausweichen kann, sondern in den gesetzten Ve...
Diese Punkte habe ich auch gemeint. Aber wer ist schon über dieses Dickicht hinausgelangt. Darum geht es nicht. Die Frage sollte sein, wer erkennt das denn bei sich? Wie schon in meiner obigen Antwort an Sudhana erwähnt, habe ich weniger ein Beklagen wahrgenommen als vielmehr ein Begründen des Foru...
Die Wahrheit ist ja nicht immer erfreulich, besonders die über einen selber. Es gibt doch nur eine bedingte Wahrheit über einen selbst - nicht-selbst. Wenn da also so etwas wie Erfreuliches oder nicht Erfreuliches erscheint, dann kann das nie Wahrheit sein. http://www.palikanon.com/majjhima/zumwink...
Die Wahrheit ist ja nicht immer erfreulich, besonders die über einen selber. Es gibt doch nur eine bedingte Wahrheit über einen selbst - nicht-selbst. Wenn da also so etwas wie Erfreuliches oder nicht Erfreuliches erscheint, dann kann das nie Wahrheit sein. http://www.palikanon.com/majjhima/zumwink...
mukti hat geschrieben:

Für mich kommt da allerhand Lehrreiches zum Vorschein an Befindlichkeiten, Motiven und Fragen zur Forumskultur in Bezug zu buddhistischer Gesinnung.


Mach' doch einen eigenen thread dazu auf, damit wir genau darüber mal reden können.
Zumindest als Buddhist weiß man, dass nicht die anderen für die Wahrnehmung verantwortlich sind, sondern das karmische Korsett, in dem man sich befindet. Die Stimmungen oder Unstimmigkeiten, die man also wahrnimmt, erzeugt man selbst. Wenn man das nicht gerafft hat, dann bleibt man in seinem Korset...
Ob ein Beitrag papañca (unnötige Weitschweifigkeit) ist oder nicht hängt ab von der Qualität, nicht von der Quantität. In Choenyis Beiträgen habe ich Erfahrung, Kompetenz, Wohlwollen und eine angenehme Leichtigkeit wahrgenommen, weshalb ich sie oft inspirierend fand. Papanca - begriffliches Ausufer...
meine Zeilen, gehen also Deiner Meinung in die Richtung von Logorrhoe: Bei einer Logorrhoe kommt es zu einem nahezu ununterbrochenen und übermäßig schnellen Redefluss. Man unterscheidet inkohärente und kohärente Logorrhoe; bei der inkohärenten Form ist dem Redefluss nicht mehr zu folgen. Eine Logor...