pamokkha hat geschrieben:
Hat hier irgendjemand versucht, eine Antwort gemäß dem Theravada zu geben? Was ist denn jetzt die Antwort?


Wenn Du Dir die Mühe machst, von Beginn an zu lesen ...
Holzklotz hat geschrieben:
Ich wage mal zu behaupten, dass es sogar für Nicht-Buddhisten möglich ist. Sogar für Leute die das Wort "Erleuchtung" noch nie gehört oder benutzt haben.


Ja, das sehe ich auch so.
_()_
Ich habe gerade ein schönes Zitat dazu gefunden: Demut besteht nicht darin, dass wir uns für minderwertig halten, sondern darin, dass wir vom Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit frei sind. Dies ist ein Zustand der natürlichen Einfachheit, der im Einklang mit unserer wahren Natur ist und uns erlaubt,...
Moin Stawrogin, zwei Beispiele: "Vaccha, es gibt nicht nur hundert oder zwei- oder drei- oder vier- oder fünfhundert, sondern weit mehr Laienanhänger, Schüler von mir, die weißgekleidet ein zölibatäres Leben führen, die mit der Vernichtung der fünf niedrigeren Fesseln spontan in den Reinen Bere...
Rechte Rede zu brechen ist mMn eher eine schädliche Intention vorauszusetzen Wenn man Gerüchte und deren Verbreitung billigend in Kauf nimmt ist das schädlich! Wenn man Gerüchte ständig in sich aufnimmt, ist das schädlich! Das Problem ist, dass wir ununterbrochen an allem teilhaben können, wenn wir...
Solchen Quatsch les ich gar nicht erst. Was jetzt nicht? Den ganzen Thread oder die Übersetzung ? EDIT: Das war ja nur ein Beispiel, das sich auf das ungeprüfte Übernehmen von Übersetzungen bezieht. Ja, Gerüchte interessieren mich überhaupt nicht. Das ist Sensations-Gier. Deshalb lese ich bestimmte...
Solchen Quatsch les ich gar nicht erst.
:like:
Meditation und Erwachen sind unbedingt. Kein Prozess, keine Übung, keine Entwicklung von einer Person. Und ich dachte immer Meditation sei eine Bezeichnung für Übungen (bavana) die zur Erwachung führen sollen. Du verstehst Meditation als Übung, ich als eine Bezeichnung spezifischer Zustände.. Zunäc...
Das klingt ja so, als ob es keine Geistesregungen mehr gäbe.. solange da ein Körper ist, arbeitet dieser Körper, egal welche Organe. Auch das Hirn wird weiter produzieren. Der Unterschied ist lediglich das Gewahrsein über das, was gedanklich auftaucht. Ich schreib ja, dass ich es im Grunde nicht we...
Auch ich habe natürlich keine eigene Erfahrung und Wissen über Alzheimer, aber wo nix mehr ist, kann auch nix mehr rauskommen. Ein Arahant hat ALLES überwunden bzw. zum Erlöschen gebracht. So jedenfalls verstehe ich das. Was verloschen ist, ist wie Asche, die auch nicht mehr zum Brennen gebracht wer...
Hallo Stawrogin, ja, ich habe "Die Meisterung der Existenz durch die Lehre Buddhas" gelesen - alle zwei Bände. Und ich war begeistert. Ich schaue immer mal wieder rein. Die Herangehensweise gefällt mir sehr und hat mir Vieles aufgeschlüsselt. Auch finde ich das Büchlein "Der Buddha er...
Da es sich um einen "natürlichen" Zustand handelt - die Natur passt sich den gegebenen Umständen immer wieder neu an. Schlussfolgernd müsste sich ein Befreiter auch immer wieder neu anpassen. So wie die Natur das natürlicherweise macht, behaupte ich, geschieht es auch bei einem "Befr...
Spock hat geschrieben:
Monikadie4. hat geschrieben:
Tja, also was ist nun Befreiung und der natürliche Zustand des Seins?

Ich halte nach wie vor einen "natürlichen Seinszustand" für ein buddhistisches Unding.


Ja, im wahrsten Sinne "kein Ding". :upsidedown:
Tja, also was ist nun Befreiung und der natürliche Zustand des Seins?
Hallo Raphy, ich finde es nervtötend, dass Du nicht begreifst, was Accinca meint. Aber ich glaube, dass Du es schon begreifst. Wenn dem denn so ist und Du Deinen eigenen Beitrag nicht ernst nimmst, dann wird das ganze Thema unsinnig. Dann fühle ich mich hier verarscht.
_()_ Monika
:like: :like: :like: An alle nochmals, die auf meine ursprüngliche Frage geantwortet haben, besonders aber an Spacy: Ich bin in diesem Forum davon ausgegangen, dass einem ein Mindestmaß an Wohlwollen und Freundlichkeit entgegen gebracht wird. Aussagen wie: ...friss den Mist... decken sich überhaupt ...
An alle nochmals, die auf meine ursprüngliche Frage geantwortet haben, besonders aber an Spacy: Ich bin in diesem Forum davon ausgegangen, dass einem ein Mindestmaß an Wohlwollen und Freundlichkeit entgegen gebracht wird. Aussagen wie: ...friss den Mist... decken sich überhaupt nicht mit meinem Ver...
Wenn Buddha bei seinen Wanderungen auf einen spitzen Stein getreten ist wird ihm das genauso weh getan haben wie es mir weh tun würde (wobei es einem Buddha mit seiner Achtsamkeit bestimmt viel seltener passieren dürfte). Wahrscheinlich würde ein Buddha in so einem Moment zuerst den Fuß untersuchen...
:rofl: :P
Hallo Jana, ich kann Dir berichten, dass es wirklich irgendwann möglich ist. Und der Moment, als es mir das erste Mal bewusst wurde, war sehr beeindruckend, denn ich konnte sehen , wie die Emotion sich in Nichts auflöst. Ich habe natürlich auch Jahre - im Grunde Jahrzehnte - gebraucht. Aber das häng...
Es hat sogar eine Zeit gegeben, da habe ich den sogenannten Gott gehasst. Ein Gott, der so viel Ungerechtigkeit und Grausamkeit zulässt, hat kein Recht, angebetet zu werden. Wenn Gott überhaupt, dann sehe ich das nur als eine Form der Energie - ein Funke - bedingtes Entstehen - immer und immer wiede...
Was ist, wenn es Gott doch gibt? Wenn die Christen doch recht hätten? Ich wundere mich sehr, dass diese Fragen nach so langer Zeit plötzlich so geballt kommen! Diese Zweifel sind m.E. Teil des Weges, eben weil Du in einem Pietistischen / bibeltreuen Umfeld aufgewachsen bist, Ich kenne diese Gedanke...
:heart:
Sherab Yönten hat geschrieben:
Manchmal ist es besser, gar nicht so viel zu reden oder zu schreiben :wink:


Ich nehme an, Du meinst Dich. 8)
Ich versuch mal ein Beispiel. Ich gehe die Straße entlang und sehe jemand einen Kaugummi auf den Boden spucken. Dann ist da Ärger über die Unachtsamkeit. Ich weiß, dass der Ärger aus der Leere entsprungen ist (wo war er denn vor 5 Sekunden) und schon bald wieder verflogen sein wird . Aus der Leere ...
Ich kann mich noch gut an die negativen Emotionen erinnern, die ich vor 30/40 Jahren meiner Familie gegenüber hatte. Mein Vater ist seit 1977 tot, meine Mutter seit 1982. Mein ältester Bruder starb 2002, meine Schwester (94) letztes Jahr. Ich habe jetzt noch einen Bruder (75), den ich heute, obwohl ...
Jemand schrieb mal Vergänglichkeit ist der einzige Trost, den wir angesichts der Phänomene haben Ich versuch mal ein Beispiel. Ich gehe die Straße entlang und sehe jemand einen Kaugummi auf den Boden spucken. Dann ist da Ärger über die Unachtsamkeit. Ich weiß, dass der Ärger aus der Leere entsprung...
Sherab Yönten hat geschrieben:
Monikadie4. hat geschrieben:
ich verstehe Deine Frage nicht.


Liebe Monika,

was verstehst Du daran nicht?


Dass Du den Unterschied nicht erkennst. Aber vielleicht sehe ich das zu einfach.
Lieber Sherab Yönten, ich verstehe Deine Frage nicht. Aber ich versuch es trotzdem. Vergänglich ist alles, was bedingt entstanden ist. Wir geben den Dingen Namen und füllen sie mit unseren Vorstellungen, Erfahrungen, Vorlieben und Abneigungen. Aber davon sind alle Dinge im Grunde leer. Sie sind einf...